MotoGP - Redding feiert ersten Open-Sieg

Bautista von Hernandez torpediert

Scott Redding holte in Indianapolis als bester Open-Pilot die Kohlen für Gresini aus dem Feuer, nachdem Alvaro Bautista schon früh ausschied.
von

Motorsport-Magazin.com - Rookie Scott Redding lieferte im Grand Prix von Indianapolis eine weitere Talentprobe ab. Er wurde Neunter und sicherte sich somit seinen ersten Erfolg in der Open-Klasse. "Ich war das ganze Wochenende über stark und bin natürlich sehr glücklich darüber, zum ersten Mal hier im Parc ferme zu stehen. Es könnte besser sein, denn Aleix Espargaro ist ausgeschieden, aber das Wichtigste ist, dass ich wieder der beste Open-Honda-Pilot war. Ich glaube, wir haben einen guten Job gemacht", freute sich der Brite.

Ich bin natürlich sehr glücklich darüber, zum ersten Mal hier im Parc ferme zu stehen.
Scott Redding

Redding duellierte sich sogar lange mit seinem Landsmann Cal Crutchlow auf der Werks-Ducati, musste aber schließlich klein beigeben: "Zu Beginn des Rennens konnte Aoyama innerhalb einer Sekunde an mir dranbleiben, denn ich habe gegen Crutchlow gekämpft. Dann konnte ich mich aber doch von ihm absetzen und es ging nur noch um Cal und mich. Es war ein toller Zweikampf mit ihm, auch wenn er mich jedes Mal wieder auf der Geraden überholen konnte."

Bautistas Rennen dauert nur vier Kurven

Ein weiteres Debakel erlebte Alvaro Bautista. Sein Rennen war schon nach vier Kurven zu Ende: "Ich weiß nicht genau was passiert ist. Ich bin eigentlich ziemlich gut gestartet und konnte einige Positionen gut machen. In Kurv vier bin ich dann einfach meine Linie gefahren. Einige Piloten war innerhalb meiner Linie und einige vor mir. Plötzlich ist Hernandez von der Außenseite gekommen und hat mich getroffen. Ich konnte den Sturz nicht vermeiden und auch er ist gecrasht. Das ist natürlich unglücklich, aber wenn man von hinten startet passieren solche Dinge."

Bautista ging an diesem Wochenende gleich mehrmals zu Boden - Foto: Milagro

Der Gresini-Pilot erlebte in Indianapolis insgesamt drei Tage zum Vergessen. "Es war ein schwieriges Wochenende für uns, weil wir ständig zu wenig Grip am Hinterrad hatten. Ich bin nur froh, dass ich mich bei dem hässlichen Sturz am Samstag nicht verletzt habe. Den Rest vergessen wir besser schnell, denn es war eines der schlechtesten Wochenenden des Jahres", gestand Bautista.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x