MotoGP - Hernandez will 2015 neueste Ducati-Version fahren

Könnte noch weiter nach vorne kommen

Yonny Hernandez will keine weitere Saison auf einem Vorjahresmotorrad bestreiten und fordert für 2015 ein aktuelles Modell.
von

Motorsport-Magazin.com - Das Ducati-Aufgebot für die MotoGP-Saison 2015 nimmt schön langsam konkrete Formen an. Cal Crutchlow und Andrea Dovizioso haben im Werksteam verlängert. Andrea Iannone bleibt entweder bei Pramac Racing oder darf vielleicht sogar ein drittes Werksbike bei Ducati fahren. Wirklich offen ist also nur noch die Zukunft von Iannones-Pramac-Teamkollegen Yonny Hernandez, doch nach starken Leistungen in der ersten Saisonhälfte 2014 scheint ein Verbleib des Kolumbianers beim Kundenteam mehr als wahrscheinlich.

Ich weiß, dass ich mit einem besseren Motorrad noch weiter nach vorne kommen kann.
Yonny Hernandez

Hernandez ist aktuell auf dem besten Weg, sein bisher erfolgreichstes Jahr in der Königsklasse zu absolvieren. "Ich denke, dass das eine positive Saison für mich ist. Ich konnte oft um Positionen in den Top-Ten kämpfen und habe bereits einige Punkte geholt. Nur die letzten beiden Rennen waren etwas schwierig", meint er nach den beiden Nullnummern in Assen und am Sachsenring. Der 25-Jährige stellt klar, dass er gerne bei seinem aktuelle Arbeitgeber verlängern würde: "Pramac Racing bietet mir eine wirklich gute Gelegenheit, um weit vorne mitzufahren. Ich werde hart kämpfen, damit das auch in Zukunft so bleibt."

Die Open-Hondas kann Hernandez regelmäßig hinter sich lassen - Foto: Milagro

Nur was sein Arbeitsgerät angeht, wünscht sich Hernandez, der aktuell eine Vorjahresmaschine von Ducati fährt, eine geringfügige Veränderung: "Ich würde in der kommenden Saison wirklich gerne das neueste Bike fahren, also die GP15. Ich weiß aber noch nicht ob das möglich sein wird, denn wir befinden uns noch in Vertragsverhandlungen deswegen."

Hernandez ist überzeugt davon, dass er mit einem völlig konkurrenzfähigen Motorrad in seiner vierten MotoGP-Saison endgültig den Sprung in die vorderen Regionen der Ergebnislisten schaffen könnte. "Ich will mit der Desmosedici so schnell und stark wie möglich sein. Ich weiß, dass ich mit einem besseren Motorrad noch weiter nach vorne kommen kann", meint er im Gespräch mit der offiziellen Seite der MotoGP.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x