MotoGP - Rossi will Karriere fortsetzen

Habe nie ans Aufhören gedacht

Valentino Rossi wollte sich eigentlich bis zum Rennen in Mugello entscheiden, ob er seine Karriere fortsetzt. Doch die Entscheidung scheint bereits gefallen.
von

Motorsport-Magazin.com - Er kann es einfach nicht lassen. Im Alter von 35 Jahren und in seiner 19. Weltmeisterschaftssaison scheint Valentino Rossi immer noch denselben Spaß am Motorradfahren zu haben wie zu Beginn seiner Karriere. So verlautbarte der neunfache Weltmeister nun, dass er aktuell keinen Grund sehe seine Laufbahn zu beenden und nahm damit eigentlich schon seine für Mugello geplante Entscheidung vorweg: "Ich glaube, ich werde meinen Vertrag mit Yamaha erneuern. Eigentlich habe ich nie ans Aufhören gedacht. Ich bin in guter Form und das Wichtigste ist, dass mir das Rennfahren unglaublich viel Spaß macht. Es ist für mich die schönste Sache in meinem Leben, ich liebe diese Welt und ich liebe den Lifestyle den man als MotoGP-Fahrer hat. Man trainiert hart und kann um die Welt reisen. So lange ich konkurrenzfähig bin möchte ich weiterfahren."

Ich liebe diese Welt und ich liebe den Lifestyle den man als MotoGP-Fahrer hat.
Valentino Rossi

Nach dem im Duell mit Marc Marquez nur knapp verpassten Auftaktsieg in Katar sehen viele Beobachter Rossi bereits als Mitfavorit auf den Titel, doch der Doktor dämpft die Erwartungen. Auch im Vorjahr musste er nach einem starken ersten Saisonrennen ein Leistungstief überstehen. "Wichtig für uns ist jetzt auch in Texas und Argentinien vorne dabei zu sein und zu sehen, ob wir wirklich besser sind als 2013. Im vergangenen Jahr ist das Rennen in Katar gut gelaufen aber meine Leistung dieses Mal war noch besser. Ich bin in meiner gesamten Karriere auf einem guten Level gefahren, aber jetzt wird es natürlich immer schwieriger. Wir wissen natürlich, dass es schwer wird, den Weltmeistertitel zu holen, aber wenn wir jeden Sonntag nahe an der Spitze sind ist das absolut okay", erklärte er im Interview mit dem italienischen TV-Sender Sky.

Rossi und Yamaha, das ist eine Kombination, die einfach passt. Das sieht auch der Mann mit der Nummer 46 selbst so: "Ich bin so viele schöne Motorräder gefahren - Aprilia, Honda und Ducati - aber mein Lieblingsbike ist definitiv die Yamaha M1."

Auch zu einem WM-Tipp ließ sich der Superstar hinreißen. Er setzt auf den Mann, der gemeinhin als sein legitimer Nachfolger gehandelt wird. "Ich glaube Marquez wird wieder Weltmeister werden", meint Rossi.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x