MotoGP - Suzuki testet in Sepang, aber mit wem?

De Puniet ziert sich mit Unterschrift

Suzuki wird die MotoGP-Tests in Sepang mitmachen. Ob Randy de Puniet erneut am blauen Flitzer sitzt, ist aber noch völlig offen.
von

Motorsport-Magazin.com - Suzuki wird an den beiden MotoGP-Tests in Sepang von 4. bis 6. und 26. bis 28. Februar 2014 teilnehmen. "Dieses Projekt ist darauf ausgelegt einen hohen Level ohne Rennen zu halten. Daher müssen wir raten, wo wir in etwa stehen und deshalb ist es für uns wichtig, an den Tests in Sepang teilzunehmen, weil dort alle mit der 2014er-Konfiguration fahren werden", erklärte Suzukis Teamchef Davide Brivio. Mit welchem Fahrer die Japaner dort antreten werden ist indes noch unklar.

2013 absolvierte Randy de Puniet viele Testkilometer für Suzuki, doch der Franzose ziert sich bislang einen weiterführenden Vertrag zu unterschreiben. "Wir können ihm leider keine Renneinsätze bieten und die erste Option für jeden Rennfahrer ist es, Rennen zu fahren. Randy wartet also noch, ob sich diese Möglichkeit für ihn irgendwo bietet, bevor er sich entscheidet. Wir warten aber auf gerne auf seine Entscheidung, denn wir würden gerne mit ihm weitermachen und hoffen, dass wir uns auf einen Deal einigen können", so Brivio.

Wildcard-Einsätze schließt der Italiener weiter aus, auch wenn sich das einige Mitarbeiter wünschen würden. "Unsere technische Abteilung würde das Motorrad aber gerne im Renntrimm sehen, weil man nur hier den wahren Leistungslevel sehen kann. Es gibt im Moment aber keine Pläne für Wildcard-Einsätze", versicherte Brivio, dessen Team 2015 sein Comeback in der WM geben soll.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x