Moto2 - Lüthi bei Test voran, Debüt von Folger

Cortese schnellster Deutscher

Tom Lüthi gab am ersten Tag der Moto2-Tests in Jerez as Tempo vor. Die Aufsteiger aus der Moto3 hatten noch Probleme.
von

Motorsport-Magazin.com - Tom Lüthi war der schnellste Pilot am ersten Tag der Moto2-Testfahrten im spanischen Jerez. Der Schweizer absolvierte 61 Runden und notierte dabei eine Bestzeit von 1:42.662 Minuten. Damit verwies er Jordi Torres (+0.062 Sek.) und Mika Kallio (+0.114) auf die weiteren Plätze. Die Debütanten hatten es schwierig, Moto3-Weltmeister Maverick Vinales büßte als 15. auf Lüthis Zeit fast zwei Sekunden ein und war damit fast eineinhalb Sekunden schneller als sein Neo-Teamkollege Luis Salom.

Jonas Folger, ebenfalls erstmalig auf einem Moto2-Motorrad unterwegs, hatte am Vormittag technische Probleme und konnte nur 52 Runden absolvieren. Mit seiner Zeit von 1:46.119 belegte er Rang 21. Schnellster aus dem deutschen Trio war Sandro Cortese als Siebenter, Marcel Schrötter landete auf dem 14. Platz.


Weitere Inhalte:

nach 19 von 18 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x