Formel 1 - Toto Wolff wieder im Krankenhaus

Fieberanfall infolge des Fahrradunfalls

Der Fahrradunfall ist für Toto Wolff noch nicht ausgestanden: Der Motorsportchef von Mercedes-Benz befindet sich wieder im Krankenhaus - Handyverbot inklusive.
von

Motorsport-Magazin.com - Zunächst nahm er alles noch mit Humor, doch der Fahrradunfall von Toto Wolff scheint etwas ernsthafter auszufallen als er selbst und Mercedes es zunächst eingeschätzt haben: Während Nico Rosberg seine Frau Vivian auch kirchlich heiratete, weilte der Geschäftsmann wieder im Krankenhaus in Wien. Seine Wunden von dem Fahrradunfall hatten sich entzündet. Die harte Arbeit und der Wirbel um die missachtete Teamorder von Lewis Hamilton hatten scheinbar ihre Spuren hinterlassen.

"Ich bekam nach dem Budapest-Rennen plötzlich Fieberschübe und musste noch einmal in die Klinik", wird der 42-Jährige von der Bildzeitung zitiert. Ich musste einfach mal zur Ruhe kommen. Die Verletzungen hatten sich leicht entzündet." Damit er sich auch wirklich entspannte, nahmen ihm die Ärzte für 48 Stunden das Handy weg.

Die AMG-Teams in der DTM dachten an ihren Chef - Foto: Mercedes-Benz

Toto Wolff hatte bei einer Radtour, die dem "Teambuilding" dienen sollte, einen schweren Unfall, in den unter anderem auch Paddy Lowe verwickelt war. Er brach sich Schulter, Ellenbogen und Schlüsselbein auf der rechten Seite. Trotzdem erschien er beim Ungarn-GP bereits wieder am Kommandostand. Mercedes scherzte damals über den "Totonator" und auch der Chef selbst nahm es erst auf die leichte Schulter. Glück für den Chef des momentan erfolgreichsten Formel-1-Rennstalls: Der Rückfall fällt genau in die Sommerpause.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x