Formel 1 - Mercedes Vorschau: Großbritannien GP

Zwei Fahrer, zwei Sieganwärter

Lewis Hamilton hat sich für sein Heimrennen nicht weniger als den Sieg vorgenommen. Nico Rosberg will ihm diesen allerdings streitig machen.
von

Motorsport-Magazin.com - Hochmotiviert reisen die Mercedes-Piloten zum Heimrennen nach Silverstone. Vor allem für Lewis Hamilton stellt der Große Preis von Großbritannien etwas ganz Spezielles dar. "Die britischen Fans sind die Besten auf der Welt. Es ist wirklich überwältigend, wenn dich tausende Menschen unabhängig vom Wetter oder dem Ergebnis frenetisch anfeuern", erzählte der Brite.

Es war fantastisch, den goldenen Pokal vor heimischem Publikum in Empfang zu nehmen. Ich bin fest entschlossen, das zu wiederholen
Lewis Hamilton

In bester Erinnerung ist ihm sein Sieg im Jahr 2008. "Das war einfach ein unglaubliches Gefühl. Am Ende hatte ich beinahe 60 Sekunden Vorsprung - ich habe jeden bis zum dritten Platz überrundet, was eine unwirkliche Erfahrung war. Solch ein Rennen hätte ich mir im Voraus nie erträumt oder erhofft - schon gar nicht bei meinem Heimrennen. Das gehört sicherlich zu den schönsten Momenten meiner bisherigen Karriere", betonte Hamilton.

Kommende Woche will er seiner Sammlung einen weiteren Siegmoment hinzufügen. "Es war fantastisch, den goldenen Pokal vor heimischem Publikum in Empfang zu nehmen und ich bin fest entschlossen, dies in diesem Jahr zu wiederholen", erklärte der Mercedes-Pilot. Doch sein Teamkollege und WM-Leader Nico Rosberg hat sich das gleiche Ziel gesetzt. "Silverstone ist das Heimrennen für die vielen hundert Kollegen in Brackley und Brixworth. Für sie möchte ich eine gute Show zeigen und das bestmögliche Ergebnis einfahren, um ihnen damit für all ihre harte Arbeit in dieser Saison zu danken", sagte Rosberg.

Die Mercedes-Führung ist sich bewusst, dass sich ihre Fahrer in England erneut nichts schenken werden. "Unsere Fahrer sind auf dieser Strecke beide besonders stark und wir erwarten erneut einen sehr engen Kampf zwischen ihnen. Auch viele unserer Konkurrenten sehen diesen Grand Prix als ihr Heimrennen an und werden hochmotiviert zu Werke gehen, um sich einen Vorteil zu erarbeiten. Einige Teams haben hier eine ganz besondere Erfolgsbilanz, sodass wir nichts als selbstverständlich ansehen dürfen", betonte Toto Wolff.

Wird Rosberg am Ende wieder jubeln? - Foto: Sutton

Mercedes: Silverstone Bilanz

Mercedes in Silverstone: Die Silberpfeile feierten ihr Silverstone-Debüt 1954, als Juan Manuel Fangio und Karl Kling die Plätze 4 und 7 belegten. Im Vorjahr gewann Nico Rosberg zum bis dato einzigen Mal für Mercedes auf dem Traditionskurs, nachdem sein Teamkollege Lewis Hamilton in Führung liegend einen Reifenschaden erlitten hatte.

Nico Rosberg in Silverstone: Der Wiesbadener feierte im Vorjahr seinen größten Erfolg und gewann den Großen Preis von Großbritannien. Außerdem stand Rosberg in der Saison 2010 als Dritter auf dem Podium.

Lewis Hamilton in Silverstone: Hamilton konnte sein Heimrennen bisher einmal gewinnen und strahlte 2008 von der obersten Stufe des Treppchens. Bereits bei seinem Debüt im Jahr zuvor hatte der Brite den dritten Platz belegt, letztmalig stand Hamilton 2010 als Zweiter auf dem Podium.

Redaktionskommentar

Motorsport-Magazin.com meint: Lewis Hamilton oder Nico Rosberg - wer gewinnt das Mercedes-Heimrennen in Silverstone? Hamilton hat nach seinem Qualifying-Patzer in Österreich definitiv etwas gut zu machen, während Rosberg dank Spielberg-Sieg voller Selbstbewusstsein anreist. Die beiden Mercedes-Piloten werden das Rennen wohl wieder unter sich ausmachen, auch wenn die Konkurrenz auf eine Wiederholung von Kanada hofft als bei Mercedes des Defektteufel zuschlug.(Kerstin Hasenbichler)


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x