Formel 1 - Brawn in Maranello und Fiorano gesichtet

Rückkehr in Rot?

Ross Brawn stattete während eines Italien-Urlaubs der Scuderia einen Besuch ab und trat damit eine Gerüchtewelle los.
von

Motorsport-Magazin.com - Ein Besuch von Ross Brawn bei Ferrari lässt die Formel 1 aufhorchen. Kehrt der ehemalige Mercedes-Teamchef etwa in die Königsklasse zurück? Die Faktenlage ist sehr dünn. Italienische Medien berichten, dass Ross Brawn am Montag in Maranello und Fiorano gesichtet wurde. Der Rest ist Spekulation. Brawn könnte zu einem Freundschaftsbesuch vorbeigekommen sein, um dem neuen Teamchef Marco Mattiaci viel Glück zu wünschen. Möglich wäre aber auch, dass er ihm außerdem seine Hilfe angeboten hat. Zwar wollte der Brite von einer Rückkehr in die Formel 1 bislang nichts wissen, aber wie heißt es doch: Sag niemals nie.

Gegenüber BBC Sport wiegelte der Brite ab, der Besuch sei lediglich Teil einer Tour durch Italien gewesen. Er habe sich Strecken des historischen Rennens Mille Miglia und viele Weingüter ansehen wollen, fügte er hinzu. Ein Ferrari-Sprecher sprach ebenfalls von einer Tour mit Freunden, die bereits seit einiger Zeit angesetzt war.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x