Formel 1 - Red Bull Ring: Neues Wahrzeichen in Spielberg

Brücke zwischen Motorsport und Technik

Am Red Bull Ring entsteht derzeit ein topmodernes Welcome Center in Form eines Heckspoilers, aus dem die Journalisten vom Österreich GP berichten werden.
von

Motorsport-Magazin.com - Die Bauarbeiten in Spielberg laufen auf Hochtouren, um den Red Bull Ring bis Ende Juni, wenn die Formel 1 wieder in der Steiermark gastiert, bereit für die Königsklasse des Motorsports zu machen. Anlässlich der Rückkehr der Formel 1 nach Österreich entsteht am Ring ein topmodernes Welcome Center, der sogenannte voestalpine wing, das in der Form eines Heckspoilers die Brücke zwischen der Emotion des Rennsports und der Faszination für Technik und Innovation darstellt. Der Gebäudekomplex, für den 900 Tonnen Stahl verbaut wurden, wird die Start-Ziel-Gerade prägen.

Coulthard und Marko mit dem Modell des neuen Gebäudes - Foto: GEPA/Ort

"Der voestalpine wing bildet eine Brücke zwischen Motorsport und der Faszination für Innovation und Technik. Er ist das Aushängeschild des Projekt Spielberg, für jeden Besucher das Tor zum Red Bull Ring und beim Großen Preis von Österreich das Tor zur Welt", erklärt Red Bulls Motorsport-Berater Dr. Helmut Marko. "Von dort werden die internationalen Journalisten weltweit berichten. Die Rückkehr der Formel 1 ist eine Riesenchance für die Region rund um Spielberg und die Steiermark, sich der ganzen Welt zu präsentieren. Ich bin überzeugt, dass es gelingt, in den nächsten sieben Jahren hier ein Highlight im Grand-Prix-Kalender zu schaffen."

Während viele Rennstrecken mit starkem Zuschauerschwund zu kämpfen haben, waren die rund 280.000 aufgelegten Tickets für den Österreich GP binnen 36 Stunden vergriffen. "Ab diesem Zeitpunkt wusste ich, da wird etwas ganz Großes entstehen", so Marko, der hofft, dass Red Bull Racing bis zum Heimrennen auch sportlich auf der Höhe sein wird. "Wenn unser Motor zu laufen beginnt, sehe ich Chancen, dass wir beim Heim-Grand-Prix ganz oben stehen."


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x