Formel 1 - Doppelte Punkte: Abu-Dhabi-Chef freut sich

Spannung bis zur letzten Minute

Der Geschäftsführer des Yas Marina Circuit in Abu Dhabi begrüßt es, dass künftig beim Saisonfinale doppelte Punkte vergeben werden.
von

Motorsport-Magazin.com - Nicht schlecht staunten die Fans der Formel 1, als die FIA im Dezember des vergangenen Jahres verkündete, dass es ab der Saison 2014 beim Finale doppelte Punkte gibt. Damit möchte der Weltverband die Spannung so lange wie möglich hochhalten, nachdem Sebastian Vettel in der letzten Saison bereits einige Rennen vor dem Ende als Champion feststand.

Während die Regeländerung von nahezu allen Seiten scharf kritisiert wird, freut sich Al Tareq Al Ameri, der CEO des Yas Marina Circuit in Abu Dhabi, wo das Finale in diesem Jahr stattfindet, über das adaptierte Punktesystem. "Das ist gut für Abu Dhabi", sagte er. "Es wird dazu führen, dass die Dinge bis zur letzten Minute spannend bleiben und ich spüre, dass sich die Einstellung der Fahrer ändern wird." Außerdem habe die Formel 1 in ihrer langen Geschichte immer wieder Regeländerungen erlebt.

"Für die Fans, die die Formel 1 verfolgen, kommt es nicht darauf an, wer in welchem Rennen Weltmeister wird, sie bleiben immer dran", sieht der Streckenchef jedoch auch kein Problem auf die Königsklasse zukommen, sollte der Titel erneut vorzeitig vergeben werden. "Es ist ein aufregender Event für sie und jedes Rennen für sich hat seine Bedeutung."


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x