Formel 1 - Stefan GP hat Bewerbung zurückgezogen

Traum von der Königsklasse

Das serbische Team Stefan GP hat die Bewerbung für einen Platz in der Formel 1 zurückgezogen. Bereits 2010 wollte der Rennstall an der Königsklasse teilnehmen.
von

Motorsport-Magazin.com - Geht es nach der FIA, soll das Formel-1-Starterfeld 2015 oder 2016 um ein bis zwei Teams wachsen. Zu diesem Zwecke wurden im Dezember des Vorjahres neue Startplätze ausgeschrieben, für die sich Rennställe bewerben konnten. Während NASCAR-Teambesitzer Gene Haas ernsthaftes Interesse bekundete und auch Colin Kolles immer wieder genannt wurde, wird Stefan GP, das Team des serbischen Geschäftsmanns Zoran Stefanovic, definitiv nicht im Grid vertreten sein.

Wir müssen mitteilen, dass Stefan GP die Bewerbung vor einem Monat zurückgezogen hat
Zoran Stefanovic

"Es besteht die Notwendigkeit, die Situation klarzustellen und wir müssen mitteilen, dass Stefan GP die Bewerbung vor einem Monat zurückgezogen hat", erklärte Stefanovic gegenüber f1pulse.com. Mehr könne er zu diesem Thema nicht sagen, da man einer Geheimhaltungserklärung unterliege, so der serbische Geschäftsmann weiter.

Ganz aufgegeben hat Stefanovic den Traum von der Königsklasse aber offenbar noch nicht. Bereits 2010 wollte er mit den Boliden des ehemaligen Toyota-Werksteams an den Start gehen und hatte seine Fracht bereits nach Bahrain verschifft, wo der Saisonauftakt stattfand, doch die FIA erteilte ihm keine Starterlaubnis.

"Wir haben eine starke und fähige Gruppe von Leuten, mit guter früherer Erfahrung in der Formel 1", erklärte Stefanovic. "Stefan GP wird mit Fahrern reden, wenn wir in Zukunft in der Formel 1 vertreten sein sollten, aber bis dahin ist es nicht seriös, darüber zu sprechen."

Wann die FIA einen allfälligen neuen Teilnehmer an der Weltmeisterschaft verlautbaren wird, ist offen. Zuletzt hatte der Weltverband die eigentlich für Ende Februar geplante Bekanntgabe ohne Angabe von Gründen verschoben.


Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x