Formel 1 - Nasr trotz Wolff-Einsätzen wahrer Ersatzpilot

Vertraglich zugesichert

Amir Nasr, Onkel und Manager von Williams-Testpilot Felipe Nasr, besteht darauf, dass der Brasilianer der wahre dritte Fahrer im Team ist.
von

Motorsport-Magazin.com - Nach den etwas überraschenden Neuigkeiten, dass Susie Wolff beim britischen und deutschen Grand Prix ein Freitagstraining absolvieren wird, meldet sich nun der Onkel und Manager des eigentlichen Ersatz- und Testpiloten, Felipe Nasr, zu Wort. Dem Brasilianer wurden fünf Freitagseinsätze mit dem neuen FW36 zugesichert. "Felipe ist der wahre dritte Pilot bei Williams. Das steht so in seinem Vertrag. Wenn einer der Stammfahrer ausfällt, ist er der logische Ersatz", so Amir Nasr gegenüber dem brasilianischen Radiosender Jovem Pan.

Felipe ist der wahre dritte Pilot bei Williams. Das steht so in seinem Vertrag.
Amir Nasr

Laut seinem Manager, kommt dem erst 21-Jährigen im Team von Williams eine durchaus bedeutende Rolle zu: "Er wird bei allen Rennen vor Ort sein und jede Woche im Simulator arbeiten um die fehlende Erfahrung auf der Strecke wettzumachen. Es ist eine komplexere Aufgabe, als es aussieht."

Nasr ist derzeit nur für ein Jahr an das Team gebunden. Grund dafür sei die schlechte Aussicht auf einen Stammplatz für die Saison 2015. "Williams hat zwei sehr gute Rennfahrer. Massa hat einen Dreijahresvertrag, Bottas ist er 23 und ein potentieller Weltmeister. Deshalb wollten wir keinen längerfristigen Vertrag ohne die Garantie auf einen Aufstieg unterschreiben", so Amir Nasr.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x