Formel 1 - Lowe: Mercedes-Teams am stärksten

Ferrari im Blick

Auch wenn Paddy Lowe zugibt, dass die Testwoche für Mercedes gut lief, will er keine Vorhersagen für die Saison treffen.
von

Motorsport-Magazin.com - Die Test-Bestzeiten in Jerez und Bahrain gingen an Kimi Räikkönen, Jenson Button, Kevin Magnussen, Felipe Massa, Nico Hülkenberg, Lewis Hamilton und Nico Rosberg. Was dabei auffällt: Bis auf Räikkönen sitzen alle in einem Boliden, der von einem Mercedes-Aggregat angetrieben wird. "Die stärksten Teams da draußen sind die mit Mercedes-Motoren", sagte Paddy Lowe, Executive Director (Technical) beim Mercedes-Team, das sich trotz des starken Auftritts bei den Testfahrten mit Kampfansagen zurückhält.

Wir haben definitiv das Gefühl, dass wir schnell sind und wir befinden uns in einer aussichtsreichen Lage, uns in Melbourne gut zu schlagen.
Paddy Lowe

"Ferrari sieht auch stark aus. Das sind die Leute, die wir beobachten und mit denen wir uns versuchen zu messen", erklärte Lowe gegenüber Sky Sports F1 lediglich. "In diesem Geschäft kann man sogar nach Platz eins und zwei an einem Freitag nicht vorhersagen, wie die Startreihenfolge aussehen wird und es gibt viele Unsicherheiten. Aber wir haben definitiv das Gefühl, dass wir schnell sind und wir befinden uns in einer aussichtsreichen Lage, uns in Melbourne gut zu schlagen, wenn wir weiterhin Gas geben können, um weitere Updates ans Auto zu bringen, und sichergehen, dass es zuverlässig ist."

Auch wenn Mercedes mit 3.073 in Jerez und Bahrain abgespulten Kilometern weit vor der Konkurrenz liegt, löste es auch ein ums andere Mal rote Flaggen aus, wenn der W05 mit einem technischen Defekt strandete. Doch auch derartige Makel in der Bilanz nahm das Team mit Humor. "Dafür sind Tests da... wir testen, ob die Streckenposten wach sind. Test bestanden, sie sind es!", scherzte Rosberg bei Twitter.

"In der Formel 1 muss man die guten Tage, wenn die Dinge gut laufen, genießen. Wir hatten eine gute Woche, es ist besser gelaufen, als wir erwartet hatten und die Fahrer sind sehr glücklich mit der Leistung des Autos. Wir müssen darauf aufbauen", betonte Lowe.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x