Formel 1 - Erste Testrunden des Sauber C33

Gutierrez steuert Boliden bei Premiere

Nach einem digitalen Launch des neuen C33 am Sonntag präsentierte Sauber beim Testauftakt in Jerez erstmals das Original. Kleine Änderungen fallen auf.
von

Motorsport-Magazin.com - Aus Virtualität wird Realität. Nachdem die Motorsport-Welt bereits am Sonntag digitale Bilder des neuen Sauber C33 bestaunen durfte, präsentierte der Schweizer Rennstall bei den ersten Testfahrten der Saison 2014 das Original. Im Spanischen Jerez de la Fontera drehte der mit einem 1,6-Liter-Turbo-Motor aus dem Hause Ferrari ausgestattete Bolide mit Esteban Gutierrez am Steuer seine ersten Runden.

Obwohl auf den ersten Blick mit Ausnahme der neuen Rüsselnase keine gravierenden Änderungen zum Vorgängermodell C32 zu erkennen sind, fällt bei genauerer Betrachtung einiges auf. So sind die Kühllufteinlässe durch den erhöhten Kühlbedarf etwas größer - gleiches gilt für die Kühler. Die Form der Seitenkästen zeigt sich maßgeblich durch die standardisierten seitlichen Crash-Elemente beeinflusst.

Nun wird sich zeigen, ob wir die letzten neun Monate in die richtige oder eine komplett falsche Richtung gearbeitet haben
Monisha Kaltenborn

Neben dem letztjährigen Stammpiloten, der auch für 2014 bei Sauber unter Vertrag steht und an den ersten beiden Tagen testen wird, soll auch Neuzugang Adrian Sutil während der Tests ins Lenkrad seines neuen Arbeitsgerätes greifen. Allerdings wird der Deutsche erst Donnerstag und Freitag im C33 erwartet.

Der Rollout Saubers und die ersten Runden des neuen Boliden werden vor allem innerhalb des Teams mit Spannung erwartet. Wie Teamchefin Monisha Kaltenborn angab, "wird sich nun zeigen, ob wir die letzten neun Monate in die richtige oder eine komplett falsche Richtung gearbeitet haben."


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x