Formel 1 - Salo rät: Kovalainen statt Räikkönen

Valsecchi keine gute Option

Mika Salo macht sich dafür stark, dass Heikki Kovalainen bei Lotus Kimi Räikkönen ersetzt. Von Davide Valsecchi rät der Finne ab.
von

Motorsport-Magazin.com - Da Lotus sich mit der Bekanntgabe des Ersatzmannes für Kimi Räikkönen, der die letzten beiden Saisonrennen in Austin und Sao Paulo wegen einer Rückenoperation auslässt, weiterhin Zeit lässt, wird fleißig über mögliche Kandidaten spekuliert. Neben den vermeintlichen Favoriten - Lotus-Ersatzfahrer Davide Valsecchi sowie Saubers Nicos Hülkenberg - brachte Mika Salo, seines Zeichens ehemaliger Grand-Prix-Pilot und nunmehriger TV-Experte, Heikki Kovalainen ins Spiel.

Heikki wäre eine smarte Idee
Mika Salo

Der Finne fuhr in der vergangenen Saison für Caterham, erhielt mangels finanzieller Mittel jedoch keinen Vertrag für 2013, nahm allerdings an mehreren Freitagstrainings teil. "Ich habe darüber eine Weile nachgedacht und denke, Heikki wäre eine smarte Idee", sagte Salo, der mit Blick auf Austin begründete: "Valsecchi wird kaum in der Lage sein, irgendetwas auf einer komplett neuen Strecke für ihn zu erreichen."

Ein weiteres Argument, das für Kovalainen spreche, sei der Umstand, dass Lotus wie Caterham auf Renault-Motoren vertraut. "Heikki hat auf etwas wie diese Chance gewartet und wäre ich ein Teamchef, würde ich ihn gegenüber Valsecchi vorziehen", betonte Salo, der hinzufügte: "Das ist nichts gegen Valsecchi, aber es geht für Lotus ganz einfach darum, Punkte zu machen."


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x