Formel 1 - Chilton hofft auf Erfolg durch KERS

Symonds eine wichtige Verstärkung

Max Chilton ist zuversichtlich, dass er ein gutes Debütjahr in der Formel 1 hinlegen wird. KERS und Pat Symonds sollen Marussia nach vorne bringen.
von

Motorsport-Magazin.com - Nach Timo Glocks überraschendem Abschied von Marussia steht bei der britisch-russischen Mannschaft mit Max Chilton derzeit nur ein Pilot unter Vertrag. Chilton absolvierte am vergangenen Wochenende die Sitzanpassung und ist trotz der zuletzt publik gewordenen Negativschlagzeilen optimistisch, dass er eine erfolgreiche Debütsaison in der Formel 1 bestreiten wird.

Die Zuversicht des 21-Jährigen basiert auf dem Umstand, dass Marussia erstmals auf KERS zurückgreifen kann und mit Pat Symonds ein erfahrener Ingenieur gewonnen wurde, der das Team weiterentwickeln soll. "KERS alleine wird uns in der Startaufstellung schon weiter nach vorne bringen, und sollte das Auto halten, was es verspricht, wird es ein aussichtsreiches Jahr", meinte der Brite und verriet, dass Symonds wohl einiges an ungenutztem Potenzial gefunden habe. Wann der neue Bolide der Öffentlichkeit vorgestellt wird, ist jedoch noch ebenso offen wie die Identität von Chiltons Teamkollegen.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x