Formel 1 - Buemi bleibt Red-Bull-Testpilot

Vorerst keine Rückkehr ins Renncockpit

Sebastian Buemi übt auch 2013 die Funktion des Red-Bull-Testpiloten aus, möchte aber irgendwann wieder Rennen fahren.
von

Motorsport-Magazin.com - Sebastien Buemi wird auch in der kommenden Saison die Rolle des Testpiloten bei Red Bull Racing einnehmen. Der Schweizer ging zwischen 2009 und 2011 in der Formel 1 für Toro Rosso an den Start, erhielt für die letzte Saison jedoch keinen neuen Vertrag, weshalb er sich zu einem konzerninternen Wechsel entschloss. Zwar liebäugelte Buemi in den letzten Monaten immer wieder mit einer Rückkehr ins F1-Renncockpit, doch diese Ambitionen waren von keinem Erfolg gekrönt.

"Ich kenne jeden bei Red Bull Racing sehr gut und es ist toll, ein weiteres Jahr mit dem Team zu verbringen", sagte der 24-Jährige. "Natürlich ist es mein Ziel, wieder Rennen zu fahren, aber ich lerne von meiner Arbeit mit dem Team. Ich helfe bei der Entwicklung des Wagens und gebe während der Saison sowohl in der Fabrik als auch an der Rennstrecke Feedback. "

Red-Bull-Teamchef Christian Horner zeigte sich über die fortgesetzte Zusammenarbeit erfreut, da Buemi bereits seit seinem Einstieg in das Red-Bull-Junior-Team im Jahr 2004 mit dem Konzern verbunden ist und über viel Rennerfahrung verfügt. "Er ist ein integraler Bestandteil des Teams und wird für uns über das Jahr wichtige Simulationsarbeit verrichten", erklärte der Brite.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x