Formel 1 - Pirelli pocht auf schnelle Entscheidung

Wir brauchen einen Vertrag

Reifenlieferant Pirelli würde gerne möglichst schnell Bescheid wissen, ob der aktuelle Kontrakt verlängert wird. Das würde auch der Formel 1 zugute kommen.
von

Motorsport-Magazin.com - Pirelli möchte Planungssicherheit haben. Der italienische Reifenhersteller würde gerne möglichst früh darüber informiert werden, ob der Vertrag als exklusiver Lieferant der Königsklasse verlängert wird. 2010 hatten die Rennserie und die Formel-1-Teams Pirelli dieses Recht für drei Jahre zugesichert. Der späteste Termin für eine Erneuerung des Kontrakts ist Juni 2013.

Falls wir 300 bis 400 Leute für den Job brauchen, müssen wir das schnellstmöglich wissen.
Paul Hembery

"Auch wenn die Deadline erst im Juni ist, würde ich gerne eine frühere Entscheidung bevorzugen", sagte Pirelli-Motorsportchef Paul Hembery. "Falls wir 300 bis 400 Leute für den Job brauchen, müssen wir das schnellstmöglich wissen. Da sich die Autos ab dem Jahr 2014 dramatisch verändern werden, ändert sich auch aus Sicht des Reifenherstellers eine Menge."

Pirelli hat bereits vorgeschlagen, für 2014 aggressivere Pneus zu entwickeln, wenn der aktuelle Vertrag fortgesetzt werden würde. So lange die Verlängerung jedoch nicht in trockenen Tüchern ist, würde die Firma keine Zeit in die Entwicklung neuer Reifen investieren. Angesprochen auf die Testpläne für 2013 sagte Hembery bei Autosport: "Wir brauchen einen Vertrag, ansonsten gibt es im Moment nichts zu testen."


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x