Formel 1 - Räikkönen: Alles außer Platz 1 egal

Nur der Sieg zählt

Kimi Räikkönen ist kein Freund vieler Worte. Doch wenn er etwas sagt, dann redet er nicht um den heißen Brei herum.
von

Motorsport-Magazin.com - Er ist unbestritten der Comeback King des Jahres: Ein Sieg, sieben Podestplätze und Platz drei in der Fahrer-WM vor dem letzten Saisonrennen. Kimi Räikkönen könnte seinen Kritikern die lange Nase zeigen, doch daran hegt der Ex-Champion kein Interesse.

"Es ist mir egal, ob ich Zweiter, Vierter oder Zehnter bin", sagt der Lotus-Pilot. "Wir wollen gewinnen und ich habe absolut nichts davon, wenn ich Dritter oder Vierter bin." Somit ist es ihm auch egal, ob er Platz drei in der WM in Brasilien halten kann oder ob ihm die Reise zur FIA-Abschlussfeier als Vierter erspart bleibt.

"Für mich verändert sich dadurch nichts", betont der Iceman. "Wenn man jemanden nach fünf Jahren fragt, wer Zweiter oder Dritter gewesen ist, interessiert es niemanden. Es macht keinen Unterschied. Es sieht auf dem Papier vielleicht besser aus, aber in der Realität bedeutet es gar nichts."


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x