Formel 1 - Ma: F1-Premiere 2013 beim China GP?

Hoffen auf weitere Einsätze

Ma Qing Hua schielt bei HRT auf einen Stammplatz. Eine Möglichkeit: Der Chinese könnte beim China Grand Prix 2013 im Cockpit sitzen.
von

Motorsport-Magazin.com - Ma Qing Hua könnte der erste chinesische Pilot in der Formel 1 werden. Zuletzt hieß es aus seinem Heimatland, dass er bereits im kommenden Jahr einen Stammplatz bei HRT einnimmt. Bei Motorsport-Magazin.com dementierte das Team jedoch und verwies darauf, dass lediglich Pedro de la Rosa für 2013 bestätigt wurde. Das hält Ma aber nicht davon ab, sich Hoffnungen zu machen. Er hofft, bei den letzten beiden Freitagstrainings des Jahres noch einmal ins HRT-Cockpit steigen zu dürfen. "Das sollte gut sein für meine Zukunft", sagte er.

Noch ist alles offen - zumindest offiziell - doch der junge Chinese blickt bereits in die Zukunft. Eine Möglichkeit wäre etwa, ihn bei seinem Heimrennen in China ins Stammcockpit zu setzen, so wie es das Team im vergangenen Jahr mit Narain Karthikeyan und der Indien-Premiere hielt. Die Formel 1 gastiert 2013 am 14. April in Shanghai zum dritten Grand Prix des Jahres. "Natürlich würde ich gern mein Debüt in Shanghai feiern", so Ma. "Dann hätte ich die Gelegenheit, meiner Familie und meinen Freunden in der Heimat zu zeigen, was ich kann. Aber es hängt alles von meiner Vereinbarung mit dem Team ab."


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x