Formel 1 - Wolff: Punkte für Maldonado wären gute Sache

Kollision am Start wäre super dämlich

Toto Wolff hofft auf gute Punkte für Pastor Maldonado. Eine zweite Kollision mit Sergio Perez wäre laut dem Williams-Mitbesitzer super dämlich.
von

Motorsport-Magazin.com - Zehn Plätze wegen einer Kollision mit Sergio Perez im Freien Training, fünf Plätze wegen Getriebewechsel - Pastor Maldonado erwartet in Monaco ein schwieriges Rennen. Dennoch hat Williams-Mitbesitzer Toto Wolff die Hoffnung auf ein gutes Rennergebnis noch nicht aufgegeben.

"Punkte wären eine gute Sache. Es gibt verschiedene Strategien - weiche und dann harte Reifen, Ein- oder Zweistopp. Wir haben 15 Startplätze verloren, das ist eine schwierige Sache. Aber ich hoffe, es geht gut aus", so Wolff. Ob die Strafversetzung um 10 Plätze wegen der Kollision zu hart ist, wollte Wolff nicht kommentieren.

"Bei einer Strafe gibt es immer zwei Seiten", erklärte Wolff. Er hofft lediglich, dass sich Maldonado und Pérez am Start nicht erneut in die Quere kommen. "Das wäre super dämlich. Ich hoffe, sie machen beide das Beste draus. Pastor hatte hier einen unglaublichen Speed. Ich hoffe, dass er das nutzen kann", sagte Wolff.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x