Rubens Barrichello Fahrer-Portrait, Chronik, Statistik - Formel 1 bei Motorsport-Magazin.com

Der Formel 1-Rennfahrer Rubens Barrichello in der Formel 1-Datenbank. Hier finden Sie ein ausführliches Fahrer-Portrait mit Lebenslauf, Karriereverlauf und Chronik.
Interessante Zahlen, Fakten und Informationen liefert die Statistik zu Rubens Barrichello mit einer Übersicht aller Teilnahmen, Siege, Pole-Positions, Schnellsten Runden im Rennen, Ausfällen und Punkten. Rubens Barrichello und Formel 1 bei Motorsport-Magazin.com bedeuten Motorsport für echte Fans!

>
>
>
>
Rubens Barrichello
Rubens Barrichello
BR
Geschlecht:   männlich
Geburtstag:   23.05.1972
Alter:   41 Jahre
Geburtsort:   Sao Paulo (BRA)
Nationalität:   Brasilien
Wohnort:   Monte Carlo
Größe:   172 cm
Gewicht:   68 kg
Familienstand:   verheiratet mit Silvana
Kinder:   Eduardo, Fernando
Hobbies:   Joggen, Jetski, Kart, Golf, Videospiele
Lieblingsessen:   Pasta, brasilianische Küche
Lieblingsgetränk:   Pepsi
Lieblingsmusik:   Rock und Pop
Internet:   http://www.barrichello.com.br

Rubens Barrichello

Wenn es um unglaubliche Siegesserie und Dominanz der Scuderia Ferrari in der roten Ära ging, dann fiel der Name Rubens Barrichello meistens erst im zweiten Atemzug. Denn zuvor wurden meistens die Namen seines deutschen Teamkollegen und seiner Chefetage von Jean Todt über Luca Montezemolo bis hin zu Ross Brawn und Rory Byrne genannt.

Doch auch die damalige Nummer 1B der Italiener hatte einen entscheidenden Anteil an der Erfolgsserie des Traditionsrennstalls, welcher dank der WM-Zähler und Siege des Brasilianers beinahe unzählige Konstrukteurstitel einfahren konnte.

Nichtsdestotrotz wird Rubens den schalen Beigeschmack der doppelten Teamorder von Österreich 2001 und 2002, als Teamchef Jean Todt dem emotionalen Südamerikaner die legendären Worte "Let Michael pass for the chamionship" ins Auto funkte, wohl niemals loswerden.

Für den liebevollen Familienvater wurde die Rolle als Fahrer im besten Auto der Formel 1 Welt also zum jahrelangen Drahtseilakt: Einerseits musste er - sportlich oder vertraglich - hinter seinem Teamkollegen zurückstecken, andererseits stand er mit seinem roten Arbeitsgerät immer noch besser da, als alle anderen. Das merkt er ganz besonders seit seinem Wechsel zu Honda, wo er den Ansprüchen und Erfolgen der Japaner hinterherfährt, doch an Rücktritt ist nicht zu denken. Barrichello fuhr in der zweiten Saisonhälfte 2009 stark und schlug mit erstaunlicher Regelmäßigkeit Teamkollege Button, zudem holte er zwei Siege. Dennoch reichte es nur zu Rang drei in der Gesamtwertung.

2010 wechselte der Brasilianer dann zu Williams. Auch wenn der Bolide des britischen Traditionsteams kein Top-Auto war zeigte Barrichello ansprechende Leistungen und hatte seinen jungen Teamkollegen Nico Hülkenberg zumeist im Griff. Zudem schaffte er es relativ konstant in die Punkte zu fahren. Daher bleibt er auch 2011 als Führungsfigur bei Williams und kann so seinen Rekord, der Fahrer mit den meisten Grand-Prix-Starts in der Geschichte der Formel 1 zu sein, noch weiter ausbauen.

Formel 1-Chronik
Jahr Team Motor WM PKT GP S P SR
2011 Williams Cosworth 17. 4.00 19 0 0 0
2010 Williams Cosworth 10. 47.00 19 0 0 0
2009 Brawn GP Mercedes 3. 77.00 17 2 1 2
2008 Honda Racing Honda 14. 11.00 18 0 0 0
2007 Honda Racing Honda 20. 0.00 17 0 0 0
2006 Honda Racing Honda 7. 30.00 18 0 0 0
2005 Ferrari Ferrari 8. 38.00 19 0 0 0
2004 Ferrari Ferrari 2. 114.00 18 2 4 4
2003 Ferrari Ferrari 4. 65.00 16 2 3 3
2002 Ferrari Ferrari 2. 77.00 15 4 3 5
2001 Ferrari Ferrari 3. 56.00 17 0 0 0
2000 Ferrari Ferrari 4. 62.00 17 1 1 3
1999 Stewart Ford 7. 21.00 16 0 1 0
1998 Stewart Ford 12. 4.00 15 0 0 0
1997 Stewart Ford 13. 6.00 17 0 0 0
1996 Jordan Peugeot 8. 14.00 16 0 0 0
1995 Jordan Peugeot 11. 11.00 17 0 0 0
1994 Jordan Hart 6. 19.00 15 0 1 0
1993 Jordan Hart 17. 2.00 16 0 0 0
WM = WM-Position, PKT = Punkte, GP = Grand Prix, S = Siege, P = Pole Positions, SR = Schnellste Rennrunden
Statistik
Mehr Statistik
Zum Ersten und Letzen

x