DTM - Hand mit Bestzeit im Freien Training

Session im Trockenen

BMW-Pilot Joey Hand holte sich im Freien Training am Red Bull Ring in der Steiermark die Bestzeit bei trockenen Bedingungen.
von

Motorsport-Magazin.com - Der Wettergott hatte nach drei Tagen Dauerregen am Samstag doch ein Einsehen mit dem DTM-Zirkus. Zu Beginn der Trainingssession am Samstag-Vormittag empfing der Red Bull Ring die Fahrer und Teams mit strahlendem Sonnenschein, das Freie Training konnte also tatsächlich auf trockener Strecke und bei immerhin 14 Grad Außen- und 19 Grad Streckentemperatur über die Bühne gehen.

Joey Hand fuhr dabei für BMW die Bestzeit ein. Mit einer Zeit von 1:25.407 Minuten war er schnellster Mann auf der Strecke und verwies Audi-Pilot Mike Rockenfeller mit 0,225 Sekunden Rückstand auf Rang zwei. Felipe Albuquerque wurde Dritter vor Marco Wittman im zweiten BMW. Vorjahressieger Edoardo Mortara komplettierte mit einem Rückstand von 0,317 Sekunden die Top-Fünf.

Weit abgeschlagen war erneut Mercedes. Bester Pilot der Marke mit dem Stern war Daniel Juncadella mit über acht Zehnteln Rückstand auf Rang 15. Eine herbe Enttäuschung also für Mercedes in der ersten Session dieses Wochenendes.

Pascal Wehrlein musste seinen Mercedes in VfB-Stuttgart-Sonderlackierung kurz vor Ende des Trainings mit einem technischen Defekt abstellen. Gary Paffett musste sich bei der Rennleitung verantworten. Während des Trainings wurden bei ihm in der Mercedes-Box Abdeckungen verwendet, die laut Artikel 30-16 während einer Session verboten sind. Ansonsten verlief das Training mit Ausnahme einiger kleinerer Ausritte ohne Zwischenfälle.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x