Dakar - Coma verliert Etappensieg

15 Minuten Strafe wegen Motorwechsel

Marc Coma verliert seinen Etappensieg. Der Spanier musste vor der zwölften Etappe seinen Motor wechseln.
von

Motorsport-Magazin.com - Schock für den Gesamtführenden Marc Coma: Der Spanier musste noch vor dem Beginn der 12. Etapp der Rallye Dakar den Motor an seiner KTM wechseln. Der Wechsel hatte die übliche Strafe von 15 Minuten zur Folge, weshalb Coma seinen Sieg auf der elften Etappe verlor. Der Franzose Cyril Despres rutschte somit auf Platz eins in der Tageswertung nach vorne, Coma blieb lediglich Rang zehn.

Auf die Gesamtwertung hat der Wechsel zunächst keine Auswirkungen. Coma behält seine Führung zwei Tage vor dem Ende der 2014er Ausgabe der Rallye Dakar. Allerdings verringerte sich der Vorsprung auf Joan Barreda Bort auf 37:36 Minuten. Die Entscheidung bei den Motorrädern ist also noch nicht gefallen, Barredas Chancen sind noch intakt. Auch der Spanier musste im Verlauf der Rallye schon eine Strafe von 15:30 Minuten hinnehmen.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x