WRC

Die WM Führenden an der Spitze - Loeb nach erstem Tag vorn

Die Rallye Finnland verlief am ersten Tag deutlich enger als allgemein erwartet. Sébastien Loeb war der Gewinner des Tages.
von Janne Kleinhans

Motorsport-Magazin.com - Der erste Tag der Rallye Finnland brachte ein überraschendes Ergebnis. So war es Sébastien Loeb der den ersten Tag dominierte und zehn von elf Etappen gewann. Dennoch fällt sein Vorsprung mit 14,4 Sekunden vergleichsweise gering aus:"Wir waren zeitweise ziemlich am Limit, aber das ist die einzige Möglichkeit, um hier in Finnland eine Führung herauszufahren. Wir wollten diesen Tag nicht als Zweiter beenden und alle die harte Arbeit wegwerfen. Wir werden morgen sehen, ob das die richtige Taktik war." Mikko Hirvonen konnte eine Etappe für sich entscheiden und ging bei zwei Etappen zeitgleich mit Loeb durch das Ziel: "Ich genoss den Kampf, vor meiner Familie und meinen Freunden zu fahren, war toll. Ich fuhr so hart, wie ich konnte und ich machte keine Fehler. Morgen gibt es viele neue Etappen, also ist alles möglich."

Mikko Hirvonen liegt überraschend nur auf Rang zwei - Foto: Hardwick/Sutton

Auf Rang drei und vier liegen nach dem ersten Tag die beiden Stobart Ford Piloten, wobei Henning Solberg sich knapp vor seinem Teamkollegen Gigi Galli behaupten konnte. Daniel Sordo, der lange auf Position drei gelegen hatte, fiel durch einen Dreher auf der achten Etappe auf Position fünf zurück. Auf den Positionen sechs und sieben liegen derzeit Petter Solberg und Chris Atkinson, die heute dem Tempo der Spitze nicht folgen konnte. Mit einer starken Leistung am morgigen Tag scheint ein Angriff auf das Podium jedoch noch möglich.

Petter Solberg könnte mit einem guten Samstag noch auf das Podium fahren - Foto: Hardwick/Sutton

Hinter den Subaru Piloten platzierten sich die Suzuki Piloten auf den Plätzen acht und zehn, wobei Per- Gunnar Andersson – der überraschenderweise keine fünf Strafminuten für seinen Motorwechsel erhielt - knapp die Oberhand über seinen Teamkollegen behielt. Der Verlierer des Tages war Jari- Mari Latvala, der in Folge eines Schadens an der rechten Spurstange von der Strecke abkam und ausschied. "Ich traf einen Stein, der nicht in meinem Aufschrieb war und das Auto fühlte sich auf Anhieb seltsam an. Ich kam dann von der Strecke ab, das Auto überschlug sich halb und traf einen kleinen Baum. Ich möchte morgen weiter fahren, um mein Vertrauen zurückzubekommen."

Die heutige Rallye brachte einen extrem engen Kampf zwischen Sébastien Loeb und Mikko Hirvonen. Nachdem Loeb heute den Vorteil der etwas besseren Startposition hatte, wird Hirvonen dieses Privileg am morgigen Tag genießen, welches den Kampf an der Spitze durchaus noch enger machen könnte. Hinter dem Spitzenduo, dass der Konkurrenz bereits etwas enteilt ist, wird es einen engen Kampf zwischen den Stobart und Subaru Piloten geben, wobei auch Daniel Sordo alles daran setzen wird, seinen heutigen Fehler wieder gutzumachen. Für Spannung ist also weiter gesucht.


Weitere Inhalte:
Motorsport Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video