WRC

WRC Rallye Argentinien 2018: Toyota-Pilot Ott Tänak führt

Toyota-Pilot Ott Tänak führt die Rallye Argentinien 2018 nach acht Prüfungen an. Kris Meeke im Citroen und Hyundai-Pilot Thierry Neuville auf zwei und drei.
von Annika Kläsener

Motorsport-Magazin.com - Ott Tänak führt die Rallye Argentinien, den fünften Lauf der Rallye-Weltmeisterschaft 2018, nach acht von 18 Prüfungen an. Der Toyota-Pilot kämpfte sich nach einem frühen Fehler zurück und fuhr einen Vorsprung von 22,7 Sekunden heraus. Platz zwei belegt Kris Meeke, den ein Reifenschaden Zeit kostete. Einen vorläufigen Podestplatz hat auch Thierry Neuville inne.

Nur 0,9 Sekunden hinter ihm liegt Hyundai-Teamkollege Dani Sordo auf Rang vier. Der WM-Führende, Sebastien Ogier, betrieb mit Zwischenrang fünf Schadensbegrenzung. Er musste als Erster auf die Strecken und sie von einer feinen Staubschicht befreien. Der aufgewirbelte Staub sorgte allerdings für derart schlechte Sicht für die späteren Starter, dass die Stewards den Startabstand von zwei auf drei Minuten erhöhten.

Platz sechs nimmt nach acht Prüfungen in Argentinien Citroen-Pilot Craig Breen ein, gefolgt von Andreas Mikkelsen, der einen Reifenschaden hatte. Gleich zwei Platten hatte Esapekka Lappi zu verzeichnen, der die erste Etappe auf Rang acht beendete. Die Top-10 komplettieren die beiden M-Sport-Piloten Elfyn Evans und Teemu Suninen.

Für Toyota-Pilot Jari-Matti Latvala ist die Rallye Argentinien 2018 bereits beendet. Er traf einen Stein, wobei nicht nur die Aufhängung brach, sondern auch das Ölsystem des Motors in Mitleidenschaft gezogen wurde.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter