Motorsport / Kolumne

Christian Menzel: Ein kurzer Winter

Christian Menzel startet 2012 in seine 30. Motorsportsaison. Dennoch ist er heiß auf den Saisonstart.
von Christian Menzel

Motorsport-Magazin.com - Hallo zusammen,

Frohes neues Jahr!

Meine Winterpause ist nicht so lang wie in den Vorjahren – Mitte Dezember war ich in Abu Dhabi bei der Porsche Middle East Challenge, und am 3. + 4. Januar schon wieder mit Nico Kartfahren. Langeweile hatte ich keine.

Irgendwie ist auch kein richtiger Winter, selbst bei uns in der Eifel gab es kaum Schnee. Der kommt bestimmt im März, nämlich dann, wenn es mit der VLN auf der Nordschleife wieder losgehen soll – wetten? Das ist in den Vorjahren schon öfter passiert, mein PKW behält seine Winterreifen hier in der Eifel immer bis Ende April.

30. Saison Motorsport mit Christian Menzel

Kein Witz. Mein erstes Kart habe ich 1983 nach langem Quengeln, von meinen Eltern bekommen. Ich "fahre" nun in die 30. Saison. Als Gegenleistung musste ich als Junge an der elterlichen Tankstelle jeden Nachmittag arbeiten – hört sich schrecklich an, war es aber nicht. Denn von den Trinkgeldern der Kunden konnte ich sehr gut leben. Vor allem habe ich schnell gelernt, dass die Kohle nicht auf den Bäumen wächst. Nein, so einfach ist das nicht, ohne Fleiß kein Preis (den Spruch kennen alle) und es stimmt! Mein Gott wie die Zeit vergeht.

Mein erstes Kart habe ich 1983 nach langem Quengeln, von meinen Eltern bekommen
Christian Menzel

Auch mein Motorsportprogramm für 2012 nimmt langsam Formen an. Ins Detail möchte ich noch nicht gehen, aber sicherlich werde ich wieder in der VLN unterwegs sein – für mich in der Summe aller Faktoren, eine wunderbare Rennserie – die Fans und unsere Nordschleife machen hier den Reiz aus. Hoffentlich bleibt das so. Insider wissen was ich meine, ich habe da so meine Bedenken.

Bei den beiden Langstreckenklassikern 24h Nürburgring und Spa werde ich ebenfalls im Einsatz sein. Auch beim Thema TV Co. Kommentator tut sich was! Details folgen auch hier später. Es gibt also mal wieder genug zu tun.

Bei Sohn Nico geht es auch fleißig weiter. Er wird 2012 in der Rotax Europameisterschaft und Beneluxmeisterschaft starten. International hängen die "Trauben" verdammt hoch. Seit 2007 konnten wir in jedem Jahr Rennen gewinnen und auch je eine gewonnene Meisterschaft nach Hause bringen. Das wird in 2012 eine harte Aufgabe, ich wäre mit Podiumsbesuchen schon sehr glücklich, aber in die Top 10 sollten wir fahren können, das haben wir bei der Weltmeisterschaft in Al Ain auch geschafft, hier fuhr Nico Phasenweise bis auf P5, bevor er unsanft "entsorgt" wurde.

Bei den beiden Langstreckenklassikern 24h Nürburgring und Spa werde ich ebenfalls im Einsatz sein
Christian Menzel

Unserem VPD Team bleiben wir natürlich treu. Es gibt aber einen gravierenden Unterschied zu 2011 - wir werden das Chassis wechseln. DR Kart kommt aus Italien. Hinter dem Kürzel verbirgt sich der Name Danilo Rossi. Der Mann war 5 Mal Kartweltmeister und ist in der Szene eine echter Star - bei ihm holen sich die Kartkids Autogramme!

Ein echter Racer und netter Kerl. Mit ihm waren wir im Januar 2 Tage testen und haben sein neues Chassis kennengelernt . Wir waren sehr zufrieden. Danilo wird unser Team auch in der Euroserie begleiten, denn von ihm kann Nico sehr viel lernen. Vor allem macht es Spaß mit ihm zu arbeiten, genau wie mit Ernst Penninger, unserem Teamchef von VPD. Da haben wir echt 'ne tolle Truppe zusammen. Wir freuen uns.

So viel wollte ich eigentlich gar nicht schreiben, aber jetzt merke ich, dass es wieder in meinen Fingern kribbelt. Die Saison kann anfangen!

Euer Christian Menzel


Weitere Inhalte:
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video