Foren-Übersicht / Formel 1 / Technisches

Neue illegale Technik in der Formel-1?

Fragen und Antworten über die Technik in der Formel 1.
Beitrag Samstag, 26. August 2006

Beiträge: 44351
Nach dem Fall der Schwingungsdämpfer hat die Konkurrenz nun wieder ein Auto ausfindig gemacht, das nicht reglementkonform sein könnte. Das Reglement besagt, dass kein Teil beweglich sein darf, das die Wirkung der Aerodynamik verbessert. Ferrari setzt beim Türkei GP einen Karbonring auf den Felgen ein, die offiziell dazu dienen sollen, die Kühlung der Hinterradbremse zu verbessern. Doch ausgerechnet Ferrari-Pilot Felipe Massa erklärte am Freitag gegenüber der brasilianischen Presse, dass die neuen Felgen die Aerodynamik des Autos verbessern würden. Zudem müssen Teile, die der aerodynamischen Wirkung des Autos dienen, fest mit dem Chassis des Autos verbunden sein, was bei den Felgenringen ebenfalls nicht der Fall ist. Zudem besagt das Technische Reglement in Artikel 12.3, dass das Material der Felge aus Metall und einheitlich sein muss. Wenn man die Abdeckung zur Felge zählt, ist dies nicht der Fall. Auch Toyota und die Toro Rosso Cosworth setzen solche Systeme ein, aber nicht in dem Ausmaße, wie Ferrari. Die Abdeckung - die nur hinten eingesetzt wird - ist bei Ferrari so groß, dass lediglich ein Loch für die beim Radwechsel benötigten Schlagschrauber ausgespart ist. Dadurch wird zwar kein zusätzlicher Abtrieb generiert, aber Luftverwirbelungen dürften minimiert und damit der Luftwiderstand reduziert werden.


Eure Meinung dazu!

Beitrag Samstag, 26. August 2006

Beiträge: 133
meine MEinung: Noch vor dem Qualifying verbieten, ansonsten haben wir wieder die selbe sch**** wie bei den Schwingungsdämpfern und flexiblen Flügeln

Beitrag Samstag, 26. August 2006

Beiträge: 4564
Das meine ich auch. :wink:

Ferrari sollte lieber freiwillig darauf verzichten. Ansonsten gibt es schon wieder so ein Regel-HickHack wie beim Massedämpfer.
Diese ganzen Diskusionen tun der Stimmung in der F1 garantiert nicht gut.
Tippspiel-Teams:
F1: Seifenkistel Roadrunners
Rallye: Ricola Rot Weiss Alpenteam Ilmor WRC
DTM: Speedpflicht DTM Team
MotoGP: Agostini MV Augusta

Beitrag Samstag, 26. August 2006

Beiträge: 43
Optisch sehen diese Teile nicht gerade schön aus. Erinnern mich an die Radkappen vom Porsche 956.

Bild

Beitrag Samstag, 26. August 2006

Beiträge: 0
Genau, alles Neue gehört verboten, zurück zu Holzlenkrädern so groß wie Wagenräder. Die Helme sind aerodynamische Hilfsmittel, also weg damit und her mit den guten alten Lederkappen. Außerdem würden es 25 cm breite Reifen auch tun, die haben früher doch auch ihren Zweck erfüllt.

Der Ferrari ist so durch die Abnahme gegangen und ist so lange Regelkonform bis wieder so ein Loser wie Ron Dennis Protest einlegt. Aber nur deshalb auf Fortschritt verzichten ist Nonsens.

Beitrag Samstag, 26. August 2006

Beiträge: 133
Z3Driver hat geschrieben:
Genau, alles Neue gehört verboten, zurück zu Holzlenkrädern so groß wie Wagenräder. Die Helme sind aerodynamische Hilfsmittel, also weg damit und her mit den guten alten Lederkappen. Außerdem würden es 25 cm breite Reifen auch tun, die haben früher doch auch ihren Zweck erfüllt.

Der Ferrari ist so durch die Abnahme gegangen und ist so lange Regelkonform bis wieder so ein Loser wie Ron Dennis Protest einlegt. Aber nur deshalb auf Fortschritt verzichten ist Nonsens.


Wenn McLaren auf einmal nen V10 einbauen würde würde sich ja keiner aufregen...
Fakt ist dass die Teile nicht regelkonform sind und allem Anschein nach will die FIA Ferrari den Titel noch einfacher machen

Beitrag Samstag, 26. August 2006

Beiträge: 31
Also wenn die Schwingungsdämpfer IM Auto als aerodynamische Hilfsmittel eingestuft werden und diese Felgenzierringe nicht, dann kommt mir das dann doch italienisch vor.
Ist lächerlich.
Gerhard

Beitrag Samstag, 26. August 2006

Beiträge: 237
Wenn sich das als aerodynamisches Hilfsmittel rausstellt, weden die dann disqualifiziert?

Beitrag Samstag, 26. August 2006

Beiträge: 44351
SolidEdge hat geschrieben:
Wenn sich das als aerodynamisches Hilfsmittel rausstellt, weden die dann disqualifiziert?


Nö, weil sie durch die Technische Abnahme kamen. Renault wurde ja auch nicht disqualifiziert.

RTL Moderator Florian König hat behauptet, solche ähnlichen Teile wurden schon mal in den 80er Jahren eingesetzt. Ich weiß nicht um was es sich da handelt. Kann mir da jemand helfen?

Beitrag Samstag, 26. August 2006

Beiträge: 237
Aber Renault hat die ja gerade deshalb nicht eingesetzt

Beitrag Sonntag, 27. August 2006

Beiträge: 0
SolidEdge hat geschrieben:
Aber Renault hat die ja gerade deshalb nicht eingesetzt



Nö, eher selten, die seit Mitte der Saison 2005 eingesetzten Schwingungsdämpfer waren Dummys :lol:

Beitrag Sonntag, 27. August 2006

Beiträge: 0
Es sieht doch folgendermaßen aus, die FIA hat mal wieder in einer laufenden Saison das Regelwerk geändert. Diesmal dahingehend, daß die die Belüftung der Bremsen richtigerweise nicht mehr allzusehr von der FIA vorgeschrieben wird. Denn was dabei herauskommt, wenn sich die hohen Herren allzusehr in sicherheitsrelevante Themen (Reifen 2005) einmischen, mußten einige Fahrer schmerzhaft erfahren. Ferrari gibt nun zum Besten, daß die (Radkappen) eben nur diesen besseren Belüftungseffekt erfüllen. Wir als blutige Laien, müssen das solange hinnehmen, bis ein schlauer FIA – Experte daher kommt und das Gegenteil beweist.

Beitrag Sonntag, 27. August 2006

Beiträge: 44351
SolidEdge hat geschrieben:
Aber Renault hat die ja gerade deshalb nicht eingesetzt


Nö, denn Charlie Whiting hat ja bestätigt, dass es rückwirkend keine Disqualifikationen gibt, sonst müssten Renault ja auch die Punkte seit September 2005 abgezogen werden.

Beitrag Sonntag, 27. August 2006

Beiträge: 237
Doch, wenn ein Team potestiert schon. Solange kein Team protestiert stimmt das und Proteste soll es ja schon geben

Beitrag Sonntag, 27. August 2006

Beiträge: 9402
aber da das ja von ferrari kommt wird das sicher nicht verboten.

Beitrag Sonntag, 27. August 2006

Beiträge: 2995
automatix hat geschrieben:
aber da das ja von ferrari kommt wird das sicher nicht verboten.

Genau, die beweglichen Flügel sind ja zum Glück nicht von Ferrari gekommen :lol:
▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀
FÜNF IST TRÜMPF
DTM Champion 95-00-01-03-06
▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀

Beitrag Sonntag, 27. August 2006

Beiträge: 10328
Sorry, Micha, muß Dich korrigieren... Eine erfolgte Technische Abnahme ist niemals ein Freibrief für ein reglementkonformes Auto. Das können die auf die Schnelle gar nicht alles nachkontrollieren! Stell Dir vor die schieben nen V10 zur Abnahme und keiner merkt es...
Sollte bei der Nachkontrolle (aus eigenem Ermessen oder wegen Protest) etwas nicht reglementkonformes festgestellt werden, dann eigentlich "Ciao Ferrari!" Anders wäre es nur, wenn Ferrari sich diese Dinger eindeutig als reglementskonform bestätigen läßt...
Und mal abgesehen davon - schwarz auf weiß laut Reglement sind sie eindeutig ILLEGAL... Das wendet sich nicht gegen irgendwelchen Fortschritt, da dieser nun mal immer innerhalb der Reglementsgrenzen zu erfolgen hat... Naja, und den Helm nach HANS als "bewegliches aerodynamisches Mittel" einzustufen - den Nonsens laß ich mal unkommentiert...

Beitrag Sonntag, 27. August 2006

Beiträge: 9402
shoemaker hat geschrieben:
automatix hat geschrieben:
aber da das ja von ferrari kommt wird das sicher nicht verboten.

Genau, die beweglichen Flügel sind ja zum Glück nicht von Ferrari gekommen :lol:


und wann griff die fia ein? als zum einen sich die proteste mehrten und zum anderen sich die anderen teams ferrari zum vorbild nahmen (und die 'flexiblen' flügel sind ja nicht verboten, die fia hat nur eine untaugliche meßmethode durch eine andere ersetzt und die teams haben sich dann halt alle angepasst)
den bewegliche flügel waren schon immer verboten, aber es war mal wieder ein grandioses eingeständnis der fia, daß sie das verbot nicht kontrollieren können....

Beitrag Sonntag, 27. August 2006

Beiträge: 2995
automatix hat geschrieben:

und wann griff die fia ein?


Wann Griff die FIA bei den Massedämpfern ein?
als zum einen sich die proteste mehrten und zum anderen sich die anderen teams ferrari (RENAULT Anm. von mir) zum vorbild nahmen

Richtig. Also keine großen Unterschiede.

automatix hat geschrieben:
den bewegliche flügel waren schon immer verboten, aber es war mal wieder ein grandioses eingeständnis der fia, daß sie das verbot nicht kontrollieren können....
Bewegliche Massen sind doch auch verboten, oder liege ich da falsch :roll:

Aber ich fände es auch besser wenn Ferrari das Zeug wieder ausbaut. Denn da rbr ja auf die Teile verzichtet obwohl Toro Rosso sie hat beweist ja nur dass der Effekt solch einer Abdeckung, der schon relativ klein ist wenn man eine ganze Scheibe ohne das Loch in der Mitte verwendet, extrem klein ist. Und bei dem Vorsprung den Ferrari im Trockenen hat ist die Aufregung darum nichts was sich Ferrari antun müsste. Das lenkt die Öffentlichkeit lenkt nur von dem sportlichen Erfolg der Scuderia ab.
▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀
FÜNF IST TRÜMPF
DTM Champion 95-00-01-03-06
▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀

Beitrag Sonntag, 27. August 2006

Beiträge: 0
shoemaker hat geschrieben:
Bewegliche Massen sind doch auch verboten, oder liege ich da falsch :roll:
Zeit die F1-Fahrzeuge zu verbieten. :wink:

Beitrag Sonntag, 27. August 2006

Beiträge: 6675
Ich hab mir meine Meinung gemacht, dass die Dinger auch illegal sind. Sie bewegen sich und beeinflussen die Luft, sprich die Aerodynamik. Wenn dann ein Dämpfer als aerodynamisches Hilfsmittel gilt und ein Ding dass sich bewegt und den Luftstrom beeinflusst nicht, dann kann es nur sein, dass die FIA mitspielt.
Kimi Raikkonen

Beitrag Sonntag, 27. August 2006

Beiträge: 44351
Mav05 hat geschrieben:
Sorry, Micha, muß Dich korrigieren... Eine erfolgte Technische Abnahme ist niemals ein Freibrief für ein reglementkonformes Auto. Das können die auf die Schnelle gar nicht alles nachkontrollieren! Stell Dir vor die schieben nen V10 zur Abnahme und keiner merkt es...
Sollte bei der Nachkontrolle (aus eigenem Ermessen oder wegen Protest) etwas nicht reglementkonformes festgestellt werden, dann eigentlich "Ciao Ferrari!" Anders wäre es nur, wenn Ferrari sich diese Dinger eindeutig als reglementskonform bestätigen läßt...
Und mal abgesehen davon - schwarz auf weiß laut Reglement sind sie eindeutig ILLEGAL... Das wendet sich nicht gegen irgendwelchen Fortschritt, da dieser nun mal immer innerhalb der Reglementsgrenzen zu erfolgen hat... Naja, und den Helm nach HANS als "bewegliches aerodynamisches Mittel" einzustufen - den Nonsens laß ich mal unkommentiert...


Naja, aber hallo...Sowas fällt doch auf. Ich denke dass haben Jo Bauer und Charlie Whiting gleich als erstes angesehen. Genau wie damals die Flügel bei BMW. Sowas fällt ins Auge und wird daher gleich kontrolliert, oder glaubst du die ham die Tachoanzeige ángeschaut und ob der Rückspiegel nach Artikel 1284562584,374562 sauber genaug ist und die Flügel bei BMW oder eben jetzt diese Reifen bei Ferrari übersehen.

Beitrag Sonntag, 27. August 2006

Beiträge: 44351
automatix hat geschrieben:
aber da das ja von ferrari kommt wird das sicher nicht verboten.


Sagt wer? Vielleicht passt du nicht gut genug auf, aber mit ist aufgefallen, dass diese "Radverkleidung" neben Ferrari auch Toro Rosso und Toyota benutzt. Man sagt zwar nur in abgeschwächter Form, aber das ist im Grunde ehrlich gesagt wurscht, weil, und damit wären wir wieder bei BMW Sauber und den Flügeln, beispielsweise Honda nur halb so hohe Flügel auf die Nase bauen würde wie BMW, wäre das auch eine abgeschwächte Form, aber trotzdem illegal.

Beitrag Sonntag, 27. August 2006

Beiträge: 6675
MichaelZ hat geschrieben:
automatix hat geschrieben:
aber da das ja von ferrari kommt wird das sicher nicht verboten.


Sagt wer? Vielleicht passt du nicht gut genug auf, aber mit ist aufgefallen, dass diese "Radverkleidung" neben Ferrari auch Toro Rosso und Toyota benutzt. Man sagt zwar nur in abgeschwächter Form, aber das ist im Grunde ehrlich gesagt wurscht, weil, und damit wären wir wieder bei BMW Sauber und den Flügeln, beispielsweise Honda nur halb so hohe Flügel auf die Nase bauen würde wie BMW, wäre das auch eine abgeschwächte Form, aber trotzdem illegal.


Mag gut sein, dass es andere auch haben, aber wenn Ferrari dabei ist ... :lol: :lol:

Karin Sturm hat geschrieben:
Dass da mal wieder künstlich in eine Weltmeisterschaft eingegriffen werden solle, wie es ja nicht nur den immer wieder zitierten Verschwörungstheoretikern in der Formel 1 in den Sinn kam, streitet die FIA natürlich vehement ab. Man versucht sogar, mit einer Veröffentlichung der Biographien der Mitglieder des Entscheidungsgremiums, des World Council, den "Beweis" absoluter Neutralität zu erbringen. Freilich, wer kann denn auch so vermessen sein, aus einer Reihe ähnlicher Ereignisse seit 1997, vom Verbot eines bestimmten Williams-Flügels, über das Verbot der vorher genehmigten Bremsen bei McLaren 1998, das Verbot von Beryllium im Mercedes-Motor 2000, dazu einer ebenfalls vorher genehmigten Getriebeentwicklung bei den Silbernen im gleichen Jahr, den plötzlichen Einschränkungen in Sachen Reifenbreite bei Michelin 2003 in einen Zusammenhang zu stellen? Etwa in den, dass da jedes Mal ein direkter Titelrivale von Ferrari eingebremst wurde...


da bekommt man schon so einen Eindruck.
Kimi Raikkonen

Beitrag Montag, 28. August 2006

Beiträge: 0
Och, diese Formalitäten und dieses ganze "offiziellen Gemüse" geht mir auf den Wecker! Lasst die doch ihre Teile machen. Sie sollen schliesslich entwickeln zum Wohle der F1 und der Autoindustrie!
Und dann kommt einer und sagt: "Das ist nicht erlaubt!" Aber ein Tag vorher wars noch erlaubt!

Oder dieser Bergriff "bewegliches aerodynamisches Teil". Also bitte! Was soll die ********? Es ist doch logisch, dass sich ein F1-Auto bewegt, und dass es bewegt wird. Das kann man nicht messen und wenn schon: Wo liegt die Grenze zwischen "Bewegen" und "Nicht Bewegen" ? Bei den Atomen? Molekülen? Wie zum :twisted: soll man denn das messen?

Also wenn die F1 weitermacht so, dann haben sie ihre Zukunft sowieso total verbockt.

Gruss

Nächste

Zurück zu Technisches

cron