Foren-Übersicht / Formel 1 / Technisches

die neuen:Pirelli

Fragen und Antworten über die Technik in der Formel 1.
Beitrag Donnerstag 10. März 2011, 21:39
AWE AWE

Beiträge: 13291
KLOKRIECHER hat geschrieben:
MichaelZ hat geschrieben:
Ich kann mir nicht vorstellen, dass Pirelli keinen F1-Reifen bauen kann. Nur die Strategie, sie besonders aggressiv zu konstruieren, beweist sich halt jetzt als Humbug - und das war zu erwarten.
Denke ich auch so. Ich glaube, dass sich Pirelli nicht lange in der F1 halten kann, wenn die weiter so einen Mist-Job abliefern. Ein zweiter Reifenhersteller, wie zum Beispiel Michelin, Dunlop, Firestone oder GoodYear wären mir lieber...



So einen Blödsinn wie aktuell gibt es ja nur ,weil eben kein zweiter Reifenhersteller zugelassen ist .

Beitrag Samstag 12. März 2011, 08:35

Beiträge: 0
Bild
(c) autosport.com/Jim Bamber

Bild

Beitrag Samstag 12. März 2011, 15:38

Beiträge: 20031
AWE hat geschrieben:
KLOKRIECHER hat geschrieben:
MichaelZ hat geschrieben:
Ich kann mir nicht vorstellen, dass Pirelli keinen F1-Reifen bauen kann. Nur die Strategie, sie besonders aggressiv zu konstruieren, beweist sich halt jetzt als Humbug - und das war zu erwarten.
Denke ich auch so. Ich glaube, dass sich Pirelli nicht lange in der F1 halten kann, wenn die weiter so einen Mist-Job abliefern. Ein zweiter Reifenhersteller, wie zum Beispiel Michelin, Dunlop, Firestone oder GoodYear wären mir lieber...



So einen Blödsinn wie aktuell gibt es ja nur ,weil eben kein zweiter Reifenhersteller zugelassen ist .



Den aktuellen "Blödsinn" gab es aber bei Bridgestone nicht.

Ich bin froh, dass wir nur einen Reifenhersteller haben. So haben alle Teams die gleichen Voraussetzungen und die WM wird nicht dadurch entschieden, welcher Reifenhersteller einen besseren Job macht.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Samstag 12. März 2011, 16:17

Beiträge: 40295
Goodwood hat geschrieben:
Bild
(c) autosport.com/Jim Bamber

Bild


Das ist gut :lol: :lol: :lol:

Beitrag Mittwoch 16. März 2011, 23:48

Beiträge: 7113
Ich denke, das sich alle top fahrer ziemlich schnell mit den neuen Pirellis arangieren werden. Einen wirklichen 'vorteil' sehe ich da nicht fuer bestimmte fahrer. Sie werden sich alle anpassen!
Fernando Alonso: "Everything I have done up to now has been more than worth it – all the sacrifices I have had to make since I was a child. Every drop of sweat along the way has been worth it to get to Formula One, to win."

Beitrag Donnerstag 17. März 2011, 00:43

Beiträge: 40295
Sowas ähnliches hat Schumacher heute auch von sich gegeben. Warten wir ab. Bei Sauber heißt es, dass Perez besser mit den Reifen zurecht kommt, als Kobayashi.

Beitrag Donnerstag 17. März 2011, 00:46

Beiträge: 7113
Kann es sein, das Alonso die neuen Prellis besser handelt als Massa??

Bild
Fernando Alonso: "Everything I have done up to now has been more than worth it – all the sacrifices I have had to make since I was a child. Every drop of sweat along the way has been worth it to get to Formula One, to win."

Beitrag Donnerstag 17. März 2011, 00:48

Beiträge: 40295
Ein Post vorher hast du noch was anderes vermutet :wink:

Beitrag Donnerstag 17. März 2011, 00:52

Beiträge: 7113
MichaelZ hat geschrieben:
Ein Post vorher hast du noch was anderes vermutet :wink:

;) kann ja sein, das sich der eine schneller anpasst als der andere?!
Fernando Alonso: "Everything I have done up to now has been more than worth it – all the sacrifices I have had to make since I was a child. Every drop of sweat along the way has been worth it to get to Formula One, to win."

Beitrag Donnerstag 17. März 2011, 11:00

Beiträge: 40295
Wieso muss man sich auch anpassen, wenn man alles weiß? :D)

Beitrag Samstag 26. März 2011, 14:52

Beiträge: 7113
Brawn: "Die Teams werden mehr Einfluss auf das Rennen haben, alleine schon durch mehr Boxenstopps. Ich denke, dass wir sechs Stopps pro Team sehen werden."



:shock: :shock: Na das kann ja morgen in der boxengasse zugehen wie im bienenstock! Ich tippe fast, das es diese saison mehr unfaelle in der gasse geben koennte als auf der strecke.
Fernando Alonso: "Everything I have done up to now has been more than worth it – all the sacrifices I have had to make since I was a child. Every drop of sweat along the way has been worth it to get to Formula One, to win."

Beitrag Samstag 26. März 2011, 16:49

Beiträge: 40295
Da halt ich dagegen.

Beitrag Sonntag 27. März 2011, 11:51

Beiträge: 40295
Bin etwas erleichtert: Die Pirellis scheinen zumindest so gut zu sein, dass Perez mit nur einem Stopp auf Platz sieben fährt.

Beitrag Sonntag 27. März 2011, 12:06
AWE AWE

Beiträge: 13291
MichaelZ hat geschrieben:
Bin etwas erleichtert: Die Pirellis scheinen zumindest so gut zu sein, dass Perez mit nur einem Stopp auf Platz sieben fährt.





Dieses ewige Reifengelaber über das gesamte Rennen und die
ganze polnische Olympiade an der boxengasse ist sowas von ätzend und es ist mit Pirelli sicher nicht besser geworden .

Beitrag Sonntag 27. März 2011, 22:34

Beiträge: 40295
Aber auch nicht sooooooooooo viel schlechter. Hab schlimmeres befürchtet.

Beitrag Montag 28. März 2011, 07:10

Beiträge: 13287
Naja mal Malaysia abwarten, da ist es ja meistens so heiss wie im Backofen.
Bild

Beitrag Montag 28. März 2011, 07:54

Beiträge: 20031
Genau. Man darf nicht vergessen, dass Melbourne ein Straßenkurs ist. Glatter Belag, der die Reifen weniger angreift als vermutlich auf einer richtigen Rennpiste.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Montag 28. März 2011, 11:42

Beiträge: 40295
Jo da wirds vielleicht noch wengl schlimmer, aber die Tatsache, dass Perez mit einem Stopp fuhr, lässt mich echt ein bisschen hoffen, dass im Winter zu sehr dramatisiert wurde.

Beitrag Samstag 25. Juni 2011, 13:16

Beiträge: 7113
Weil es zur Praxis zu werden droht, auf Q3-Ausfahrten zu verzichten, um Reifen zu sparen, möchte Pirelli das Reifen-Reglement fürs Qualifying verschärfen.


;) wie siehts aus...seid ihr dafuer oder dagegen??
Fernando Alonso: "Everything I have done up to now has been more than worth it – all the sacrifices I have had to make since I was a child. Every drop of sweat along the way has been worth it to get to Formula One, to win."

Beitrag Samstag 25. Juni 2011, 14:45

Beiträge: 40295
Ich wär einfach für haltbare Reifen.

Beitrag Samstag 25. Juni 2011, 14:54

Beiträge: 13287
Extra Qualy und Trainingsreifen, das wäre gut, ja.
Bild

Beitrag Samstag 25. Juni 2011, 18:12

Beiträge: 1680
ich wäre einfach für das klassische qualifikationsformat und fertig.
derzeit manövriert sich das ganze vom hundertsten ins tausendste.

Beitrag Samstag 25. Juni 2011, 23:11
AWE AWE

Beiträge: 13291
MichaelZ hat geschrieben:
Ich wär einfach für haltbare Reifen.



Reifen die eine Renndistanz ohne nennenswerte Zeitverluste überstehen ,kein Zwangsreifenwechsel mehr ,und der Blödsinn mir dem Reifen "sparen" muss ein Ende haben .
Quali mit den normalen Rennreifen und das ohne Stückzahlbegrenzung . Macht natürlich erst richtig Sinn wenn das Qauli wieder ein Quali wird und kein "raus bist du " - Spielchen mehr ist .

Wenn die Reifen eine Distanz ohne Verluste überleben macht es keinen Sinn mehr ,Reifen zu wechseln und wenn man keine Reifen mehr wechseln muss , muss man auch keine sparen .

Beitrag Mittwoch 29. Juni 2011, 14:41

Beiträge: 7113
So könnten die Reifen ab 2013 schneller werden. Ebenso wird die Rückkehr extra-weicher, besser haftender Gummi für die Qualifikation erwogen, eine Pirelli-Spezialität. Es gebe Ideen, sagt Pirelli-Motorsport-Chef Paul Hembery gegenüber «auto-motor-und-sport», aber die Teams müssten letztlich dahinter stehen.



:| das ganze reifenthema nimmt langsam einen viel zu grossen raum ein in der F1..........
Fernando Alonso: "Everything I have done up to now has been more than worth it – all the sacrifices I have had to make since I was a child. Every drop of sweat along the way has been worth it to get to Formula One, to win."

Beitrag Mittwoch 29. Juni 2011, 14:44

Beiträge: 180
indalo hat geschrieben:
:| das ganze reifenthema nimmt langsam einen viel zu grossen raum ein in der F1..........

Das Reifenthema begleidet die F1 seit es sie gibt.

Von "langsam" kann also keine Rede sein. Ohne Reifen geht nunmal garnichts, von daher wird darüber immer gesprochen werden - speziell wenn es darum geht, die "Show" zu verbessern.

Ein Überarbeitung der Qualifikation wäre zumindest nach aktuellen Stand nicht das verkehrteste, was man tun könnte.

VorherigeNächste

Zurück zu Technisches

Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video