Foren-Übersicht / Motorsport / Rallye

ARCTIC-LAPPLAND-RALLYE 2010

Über Stock & Stein: WRC, Dakar, Rally Raid
Beitrag Samstag 30. Januar 2010, 18:30

Beiträge: 12
@susanne:
Ja, dass Kimi Kaj durch Tommi kennengelernt hat, weiß ich.
Es scheint bei den beiden zu passen und das freut mich.
KIMI Räikkönen Fan FÜRIMMER, EGAL was passiert

Beitrag Samstag 30. Januar 2010, 18:33

Beiträge: 163
Hier ist die vorläufige Gesamtwertung der "Arctic Lapland Rally 2010"

1. Dani Sordo 1.38.29,1
2. Kosti Katajamäki +6.07,7
3. Jarkko Miettinen +7.16,1
4. Juha Salo +8.06,9
5. Kristian Sohlberg +9.12,3
6. Ari Vihavainen +9.40,6
7. Atte Alanen +9.44,5
8. Tommi Luostarinen +9.48,9
9. Jukka Ketomaki +10.45,8
10. Marko Ipatti +10.46,9
...
36. Mika Salo +23.22,8
58. Kimi Räikkönen +36.38,9

Kimi hat sich heute von Platz 84 (Stand nach Tag 1) auf Platz 58 nach vorne gefahren. Hat pro Kilometer im Durchschnitt auf Dani Sordo nur 0,9 Sec. verloren.

Das ist schon mal ein guter Anfang. Die Lernkurve zeigt auf jedem Fall nach oben. Es werden zwar noch Rückschläge folgen, aber auch daraus wird Kimi seine Schlüsse ziehen.
susanne5660

Beitrag Samstag 30. Januar 2010, 18:35

Beiträge: 12
Schade dass Kimi durch den Unfall etc. so viel Zeit verloren hat. Trotzdem tolle Leistung, freue mich schon unglaublich auf Schweden!!
KIMI Räikkönen Fan FÜRIMMER, EGAL was passiert

Beitrag Samstag 30. Januar 2010, 18:50

Beiträge: 163
IcePrincess hat geschrieben:
Schade dass Kimi durch den Unfall etc. so viel Zeit verloren hat. Trotzdem tolle Leistung, freue mich schon unglaublich auf Schweden!!


Habe mal eben ausgerechnet, dass Kimi ohne den Unfall und die Zeitstrafe nur einen Rückstand von +04.06,07 Minuten (2. Platz) gehabt hätte.

Von einer großen Dominanz von Dani Sordo kann wohl keine Rede sein. Allerdings wenn man sich das Interview mit Dani Sordo auf MTV3 durch ließt ist er ganz schön beeindruckt von der Leistungs- und Konkurrenzfähigkeit von Kimi un Kaj.

Ich hoffe auch, dass der gute Eindruck den die Beiden hinterlassen haben sich auch in Schweden fortsetzt.
susanne5660

Beitrag Samstag 30. Januar 2010, 19:26

Beiträge: 1894
Hier mal ein Brüdervergleich

Bild


Und Kimi und Kaj mit ihren Pokalen für den 2. Platz in ihrer Gruppe
Bild
Bild
Bild
__Kimi olet paras__

Beitrag Samstag 30. Januar 2010, 19:47

Beiträge: 12
Wow ... ich bin echt begeistert :D)
KIMI Räikkönen Fan FÜRIMMER, EGAL was passiert

Beitrag Samstag 30. Januar 2010, 19:48

Beiträge: 12
Ach ja, TOLLE Bilder, Lana! Von wo hast du die?
KIMI Räikkönen Fan FÜRIMMER, EGAL was passiert

Beitrag Samstag 30. Januar 2010, 19:51

Beiträge: 1894
Das erste ist von MTV3 HP und das 2. Iltalehti HP
Bild
__Kimi olet paras__

Beitrag Samstag 30. Januar 2010, 19:58

Beiträge: 12
Danke!!!!
KIMI Räikkönen Fan FÜRIMMER, EGAL was passiert

Beitrag Samstag 30. Januar 2010, 20:46

Beiträge: 8283
susanne5660 hat geschrieben:
Von einer großen Dominanz von Dani Sordo kann wohl keine Rede sein. Allerdings wenn man sich das Interview mit Dani Sordo auf MTV3 durch ließt ist er ganz schön beeindruckt von der Leistungs- und Konkurrenzfähigkeit von Kimi un Kaj.

Wobei man - ohne Kimis grandiose Leistung abwerten zu wollen - natürlich auch berücksichtigen sollte, dass Schnee auch nicht unbedingt Sordos Paradedisziplin sein dürfte. Hirvonen oder Grönholm hätten da die Messlatte wohl weitaus höher geschraubt, Loeb sicher auch. Sordos Spezialgebiet war immer Asphalt - was aber normalerweise auch auf Kimi zutreffen sollte...

Beitrag Samstag 30. Januar 2010, 20:59

Beiträge: 3853
Ah, das hatte ich völlig überlesen.

Ja, also Sordo ist auf Schnee sicher nicht genauso konkurrenzfähig wie auf Asphalt. Steht außer Frage.

Es ging auch gar nicht darum, bei der Rallye eine besondere Platzierung zu erreichen, sondern viel eher darum mehr Erfahrung auf dem besonderen Streckenbelag zu sammeln. Für Räikkönen ging es um die Erfahrung allgemein, die er ganz dringend braucht. Sordo ist sicher nicht auf Teufel komm raus gefahren, und Kimi nach seinem Ausritt am Freitag garantiert nicht.

Die Leistung des Duos Räikkönen/Lindström war durchaus bemerkenswert, bis auf den Schnitzer in der 2. SP, aber zeigt auch dass vor den beiden noch ein langer Weg liegt.

Es hat schon einen Grund, wieso Loeb, Hirvonen, Latvala & Co. 5-6 Jahre in Juniorkategorien oder kleineren Meisterschaften brauchten, bis sie das WM-Level erreichten.

Ein interessanter Vergleich bietet sich dann in Mexiko erst an, wenn Valentino Rossi in einem Ford Focus antritt. Das ist zumindest einer, dessen Erfahrung mit einem WRC ungefähr gleich ist. Gut, Räikkönen wird bis zu dem Zeitpunkt sicher schon so einiges mehr auf Lager haben, aber zumindest ist Rossi ein besserer Richtwert als Loeb, Hirvonen etc.. die im Normalfall alle außer Reichweite sind.

Räikkönen muss einfach geduldig sein, und wenn man seine Interviews so liest/hört dann ist er das auch.

Eine gute Chance für ihn sehe ich bei der neuen Rallye Bulgarien, die noch keiner kennt und zudem eine Asphalt-Rallye ist. Da könnte er schon überraschen.

Beitrag Samstag 30. Januar 2010, 22:10

Beiträge: 1894
Hier ist ein Video von Yle, da kommt auch Ogier mal kurz Wort, aber wirklich nur kurz "Klick"
Bild
__Kimi olet paras__

Beitrag Sonntag 31. Januar 2010, 09:11

Beiträge: 163
Nach letzter Information werden sich am Dienstag
alle Fahrer in Paris zum FIA WRC-Team Signe-Meeting treffen. Bei diesem Meeting wird Kimi Räikkönen zum ersten Mal auf Sébastien Loeb treffen.

Danach geht es sowohl für das Citroen Werksteam, als auch das Citroen Junior-Team zu Tests in den schwedischen Teil von Lappland.

Ich denke, dass bei diesen Tests die Abstimmungsprobleme am Auto, die bei der "Arctic Lapland Rallye" aufgetreten waren, nun aussortiert werden können. Kaj Lidström hat in einem Interview gegenüber MTV3 unmissverständlich klargemacht, dass der Zeitenunterschied zu Dani Sordo einzig daran lag, dass das Auto nicht über die genügende Steifheit verfügte. Daher hatte Kimi nicht das Vertrauen beim Einlenken in die Kurven, bzw. beim Heraus beschleunigen.

Jedenfalls werden diese Tests im schwedischen Teil von Lappland sowohl für das Team, aber natürlich auch für Kimi und Kaj sehr wichtig sein.

Sozusagen "Kilometer fressen"!

Ich bin sicher, wenn es gelingt die Abstimmungsprobleme auszusortieren und die Teamarbeit zu verbessern wird die "Rallye Schweden 2010" bedeutend entspannter für alle Beteiligten.
susanne5660

Beitrag Sonntag 31. Januar 2010, 13:19

Beiträge: 12
susanne5660 hat geschrieben:
Bei diesem Meeting wird Kimi Räikkönen zum ersten Mal auf Sébastien Loeb treffen.


Kimi hat Loeb doch schon bei der Finnland Rallye 2009 getroffen?

http://www.kimi-raikkonen.net/images/62_01.jpg
KIMI Räikkönen Fan FÜRIMMER, EGAL was passiert

Beitrag Sonntag 31. Januar 2010, 15:12

Beiträge: 163
IcePrincess hat geschrieben:
susanne5660 hat geschrieben:
Bei diesem Meeting wird Kimi Räikkönen zum ersten Mal auf Sébastien Loeb treffen.


Kimi hat Loeb doch schon bei der Finnland Rallye 2009 getroffen?

http://www.kimi-raikkonen.net/images/62_01.jpg



Klar haben sich Kimi und Sébastien Loeb schon bei der "Neste Oil Finnland Rallye 2009" getroffen.

In Jyväskylä hat man lediglich Freundlichkeiten ausgetauscht.

Das Zusammentreffen am Dienstag in Paris ist aber auf einer anderen Ebene. Denn nun gilt es innerhalb der Citroen Teams miteinader zu arbeiten. Man kann also durchaus von einem Arbeitstreffen sprechen.

Darüber hinaus noch etwas aus der Ecke "Klatsch und Tratsch":
Kimi und seine ca. 15 Mann und 1 Frau umfassende Entourage haben nach der Siegerehrung in einem Nacht-Club in Rovaniemi die Nacht zum Tag gemacht. Mit von der Partie war das gesamte Citroen Junior-Team, inklusiv Kaj Lindström, Dani Sordo, Marc Marti und die MTV3 Sportredakteurin Anette Latva-Piikkilä.
susanne5660

Beitrag Montag 1. Februar 2010, 06:27

Beiträge: 163
Anarch hat geschrieben:
Schade um Tänak, der fuhr ja wie entfesselt auf der 7. SP.

Weiß wer was für einen Ford Focus der fährt, sprich aus welchem Jahr?

Er wird ja von Markko Märtin betreut, also sicher kein uninteressanter Fahrer.

In Schweden wird er auch antreten, allerdings mit einem Gruppe N-Subaru und mit dem Beifahrer von Urmo Aava.


Ursprünglich war auf dem Ford Focus WRC03 mit der Startnummer 101 G. Gross und K. Kraag (Estland) gemeldet.

Aufgrund der sehr guten Leistungen von Ott Tänak im Vorfeld der "Arctic Lapland Rally 2010" tauschte Markko Märtin kurzerhand die Fahrerpaarung.
susanne5660

Beitrag Montag 1. Februar 2010, 16:01

Beiträge: 1894
Hier wurde mit Klebeband nachgeholfen und auf den Klebeband haben sie draufgeschrieben, das der elektrische Fensterheber nicht funktioniert :lol:

Bild
Bild
__Kimi olet paras__

Beitrag Montag 1. Februar 2010, 17:23

Beiträge: 163
Lana hat geschrieben:
Hier wurde mit Klebeband nachgeholfen und auf den Klebeband haben sie draufgeschrieben, das der elektrische Fensterheber nicht funktioniert :lol:

Bild


Da sieht man Mal, wofür das gute, alte Tesa alles gut ist! :D

Hier sind noch ein paar sehr gute Fotos von der "Arctic Lapland-Rallye 2010"

http://reissumies.kuvat.fi/kuvat/ralli/ ... rally2010/
susanne5660

Beitrag Dienstag 2. Februar 2010, 08:32

Beiträge: 163
Hier noch zwei nette Videos. Das erste wurde auf Kimis offizieller Web-Site veröffentlicht.

http://www.kimiraikkonen.com/videos/2.asp

http://www.cricketsfilm.com/arctic/
susanne5660

Vorherige

Zurück zu Rallye

Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video