Foren-Übersicht / Motorsport / Rallye

ARCTIC-LAPPLAND-RALLYE 2010

Über Stock & Stein: WRC, Dakar, Rally Raid
Beitrag Freitag 29. Januar 2010, 23:01

Beiträge: 1894
Na der treibt sich hier doch eh nicht rum :D)
Bild
__Kimi olet paras__

Beitrag Freitag 29. Januar 2010, 23:02

Beiträge: 1894
Kiki-nrw hat geschrieben:
Hallo!



Woher habt ihr all die Infos über die heutigen Wertungs-
prüfungen?

Hier ganz du dir die ganzen Ergebnisse von heute anschauen
http://www.tenab.net/online.htm
Bild
__Kimi olet paras__

Beitrag Freitag 29. Januar 2010, 23:06

Beiträge: 91
Vielen Dank!!!!!!!!!!!!!!!

Beitrag Freitag 29. Januar 2010, 23:28

Beiträge: 3853
Kimika hat geschrieben:
Wenn das der stuephi sieht.... :D


Wir sind hier im kleinen Kreis, da erlaub ich mir das einfach.

Ich würde es auch übersetzen, auf Nachfrage bzw. Protest, müsste man schon fast sagen. :D

Beitrag Freitag 29. Januar 2010, 23:32

Beiträge: 3569
Achwas, es gibt auch englisch-alphabetisierte Motorsportfans, deren Muttersprache deutsch ist und die sich nicht verweigern. Ach was sag ich, die richtigen Fans interessieren sich für Rallye. Da wird über solche Nichtigkeiten gar nicht diskutiert.
Spain 1999
Press Reporter: Mika, the perfect flags to lights victory. It looked very easy, was it?
Mika Häkkinen: Oh yeah, it was so easy, you can't believe it.
[long pause, silence]
Mika Häkkinen: No, it wasn't.
( http://www.youtube.com/watch?v=rRIq3UhoB-M )

Beitrag Samstag 30. Januar 2010, 10:18

Beiträge: 163
Hier das derzeitige Zwischenergebnis der 7. Wertungsprüfung

Gesamtwertung nach 7 Wertungsprüfungen:
1. Dani Sordo 53.39,2
2. Ott Tanakh +2.33,3
3. Juha Salo +2.45,1
4. Jukka Ketomaki +2.45,6
5. Kosti Katajamäki +3.04,9
6. Jarkko Miettinen +4.14,4
7. Joni Nikko +4.20,9
8. Ari Vihavainen +5.13,1
9. Tommi Luostarinen +5.22,2
10. Michal Solowow +5.40,3
...
xx. Kimi Räikkönen +35.12,6


Wertungsprüfung 7:
1. Dani Sordo 12.53,5
2. Ott Tanakh 15,6
3. Kimi Räikkönen 25,0
4. Jukka Ketomaki 33,5
5. Kosti Katajamäki 37,4
6. Juha Salo 38,7
7. Joni Nikko 41,4
susanne5660

Beitrag Samstag 30. Januar 2010, 10:48

Beiträge: 163
Anarch hat geschrieben:
Das Werksteam ist gar nicht anwesend, also der offizielle Entrant ist zumindest "Citroen Junior Team" sowohl für Sordo als auch Räikkönen.

Zu früh losgeschickt also liegt es nicht an seinen Abstimmungsänderungen.

Naja wenn jetzt noch nicht alles glatt läuft, lernt man zumindest daraus und macht es dann während der Saison besser, wenn es dann wirklich um was geht.

Die Analyse von Räikkönen selber bringt es auf den Punkt:

Kimi Räikkönen took the blame on himself for driving out during the second stage.

- I heard the note wrong and we drove into the snow bank because of it, Räikkönen admitted to MTV3.

It cost Kimi about half an hour.

- There was a tree, about as thick as a leg, and we went through it. Those things happen. That's why we came here, so that we could screw up everything that can be screwed up and learn from that. So that we wouldn't have to do the same mistakes in the upcoming races, Räikkönen said.

On the dark stage Räikköen had problems with visibility.

- It was difficult because it was snowing so I didn't see well. Our lights were a bit too high.

- On one stage the crossroad went a bit far and we had to back.

Räikkönen has been about one second per kilometer behind Dani Sordo on stages without problems.

- I see it myself, that I pump up quite a lot and hustle this and that but the times are pretty OK. I think it will start to go better. I could probably go faster if I would drive seriously but the main thing is that we could learn all different things. We can destroy this car now, Kimi said.

MTV3 – Jani Merimaa ja Anette Latva-Piikkilä, Rovaniemi


Wurde von der Rennjury heute morgen bestätigt, dass die Zeitstrafe gegen Dani Sordo zurückgezogen wurde und in eine Team Geldstrafe umgewandelt wurde.

Darüber hinaus wurde die 4. Wertungsprüfung von der Rennjury aus der Gesamtwertung genommen, da es erhebliche Probleme mit der Zeitnahme gab.
susanne5660

Beitrag Samstag 30. Januar 2010, 11:22

Beiträge: 12
Ich hoffe, dass in Schweden nichts passiert aber da bin ich mir nicht ganz sicher weil er die Strecke ja nicht kennt. Ich denke (befürchte), dass es noch ein paar Mal zu solchen "kleinen Zwischenfällen" kommen wird.
KIMI Räikkönen Fan FÜRIMMER, EGAL was passiert

Beitrag Samstag 30. Januar 2010, 11:42

Beiträge: 163
Hier der Zwischenstand (aktuallisiert um 10: 43 Uhr) der 8. Wertungsprüfung:

Gesamtwertung nach 8. Wertungsprüfungen:
1. Dani Sordo 1.07.46,8
2. Kosti Katajamäki +4.01,9
3. Juha Salo +4.55,1
4. Jarkko Miettinen +5.22,5
5. Joni Nikko +5.31,5
6. Tommi Luostarinen +6.43,6
7. Ari Vihavainen +6.46,5
8. Michal Solowow +7.07,1
...
xx. Kimi Räikkönen +35.40,0


8. Wertungsprüfung:
1. Dani Sordo 14.07,6
2. Kimi Räikkönen 27,4
3. Kristian Sohlberg 54,0
4. Kosti Katajamäki 57,0
5. Jarkko Miettinen +1.08,1
6. Joni Nikko +1.10,6
7. Tommi Luostarinen +1.21,4
8. Atte Alanen +1.22,9
9. Michal Solowow +1.26,8
...
xx. Juha Salo +2.10,0


Dani Sordo hat auf dieser 8. Wertungsprüfung die Begegnung der besonderen Art, denn er war gezwungen einem Snowmobilfahrer auszuweichen. Trotzdem war er der Schnellste mit einem Vorsprung von 27,4 Sekunden auf Kimi Räikkönen.

Ott Tanakh (Estland) konnte die 8. Wertungsprüfung nicht beenden und kann die Rallye nicht weiterfahren.

Der Motor von Juha Salon macht erhebliche Probleme. Er klagt über Leistungsverlust und verlohr fast 5 Minuten auf Dani Sordo. So wie es aussieht wirt er die Rallye ebenfalls nicht beenden können.

Jukka Ketomäki konnte zwar die 8. Wertungsprüfung zu Ende fahren. So wie es aussieht wird er die Rallye weiterfahren können.
susanne5660

Beitrag Samstag 30. Januar 2010, 13:31

Beiträge: 1894
Kimi hat gesagt, das er hätte schneller fahren könne, aber er ist da um Erfahrung zusammeln

@IcePrincess: Das kann immer passieren, das passiert den ganz großen Rallye Stars auch noch. Immerhin fuhr Kimi bei der Arctic Rallye letztes Jahr das erste mal überhaupt Rallye und dort kam er ohne Unfall durch
Bild
__Kimi olet paras__

Beitrag Samstag 30. Januar 2010, 13:43

Beiträge: 12
@Lana:
Da hast du Recht. Ich hoffe auf jeden Fall dass ihm nichts passiert und er ganz viel Erfahrung sammelt so dass wir uns dann einmal über seinen ersten Rallyesieg freuen können :)
KIMI Räikkönen Fan FÜRIMMER, EGAL was passiert

Beitrag Samstag 30. Januar 2010, 13:44

Beiträge: 3853
Schade um Tänak, der fuhr ja wie entfesselt auf der 7. SP.

Weiß wer was für einen Ford Focus der fährt, sprich aus welchem Jahr?

Er wird ja von Markko Märtin betreut, also sicher kein uninteressanter Fahrer.

In Schweden wird er auch antreten, allerdings mit einem Gruppe N-Subaru und mit dem Beifahrer von Urmo Aava.

Beitrag Samstag 30. Januar 2010, 14:29

Beiträge: 1894
Keine Ahnung das weiss ich leider nicht


Hier ist was von Kaj
- The difference to Dani is now 0,9 seconds per kilometer. It's completely 'Yes'. We can take a little out of that, Lindström said after SS9.

- We know where the difference comes from. Therefore it's a relief. It would be different if you would think yourself that you are going damn fast but still be behind. That would be worrying, Lindström continues.

- We are still setting the car up so Kimi doesn't yet have a 100% confidence in how the car behaves. It affects the way we go into corners. There's some too early brakings when there are shady places because we don't want to do anything stupid. That's how the differences in time easily come from.The note will also improve once we see how fast we can go with a car like this into certain places. We get more experience from that, Lindström said to MTV3.
Bild
__Kimi olet paras__

Beitrag Samstag 30. Januar 2010, 15:01

Beiträge: 12
Ich mag Kaj, ich finde er ist eindeutig der passende Beifahrer für Kimi.

http://www.youtube.com/watch?v=Sg1Yj2rrzhQ
:)
KIMI Räikkönen Fan FÜRIMMER, EGAL was passiert

Beitrag Samstag 30. Januar 2010, 15:05

Beiträge: 3853
Ich glaub Kimi will auch gar nicht, dass Kaj Lindström sich mal so richtig ärgert.

Da hat schon manch anderer seine Erfahrungen machen müssen!

http://www.youtube.com/watch?v=C9G6b27CLjY

Beitrag Samstag 30. Januar 2010, 15:07

Beiträge: 12
Kimi ist intelligent und cool genug um sich richtig zu verhalten
KIMI Räikkönen Fan FÜRIMMER, EGAL was passiert

Beitrag Samstag 30. Januar 2010, 16:06

Beiträge: 163
IcePrincess hat geschrieben:
Kimi ist intelligent und cool genug um sich richtig zu verhalten


Ich denke eher, dass "Big Mäk" in vorgewarnt hat, denn selbst Tommi Mäkinnen kann ein Liedchen davon singen. Immerhin sind Tommi Mäkinnen und Kaj Lindström zusammen zwei Mal Rallye WM geworden.

Kaj Lindström sieht vielleicht harmlos aus, ist er aber ganz und gar nicht. Seine sehr bestimmende Art ist berühmt und berüchtigt.

Kimi ist zwar der Fahrer, aber noch lange nicht der "Chef" im Auto. Daran sollte er sich gewöhnen. Und vor allem gut zuhören!

Übrigens die „Arctic Lapland Rallye 2010“ ist Geschichte. Der Sieger heißt Dani Sordo mit einem Vorsprung von +36.38,9 Minuten auf Kimi Räikkönen und Kaj Lindström.

Dadrüber hinaus finde ich die Aussage des Renningenieurs des Citroen Junior-Teams Cedric Mazenq über die Zusammenarbeit mit Kimi Räikkönen sehr bemerkenswert. Er meinte gegenüber MTV3, dass Kimi sehr detaillierten Rückmeldungen geben würde über das Verhalten des Autos. Die Zusammenarbeit sei sehr konstruktiv.

So erstaunlicher finde ich daher die Begründung für die Vertragsauflösung des Herrn di Montezemolo, dass Kimi mit in der Lage sei mit den Renningenieuren zu kommunizieren.
susanne5660

Beitrag Samstag 30. Januar 2010, 16:41

Beiträge: 3853
Immerhin sind Tommi Mäkinnen und Kaj Lindström zusammen zwei Mal Rallye WM geworden.


Mäkinen gewann seine Titel 96, 97, 98 und 99. 96 und 97 fuhr er mit Seppo Harjanne, 98 und 99 mit Risto Mannisenmäki.

Erst nach einem Unfall in Korsika 2001 als Mannisenmäki durch die daraus resultierenden Rückenverletzungen aufhören musste, kam Lindström. Sie sind dann 2002 und 2003 für Subaru gefahren aber den WM-Titel gewannen sie nicht.


Kimi ist zwar der Fahrer, aber noch lange nicht der "Chef" im Auto. Daran sollte er sich gewöhnen. Und vor allem gut zuhören!


Da mache ich mir keine Sorgen, wenn man ihm so zuhört hat man den Eindruck er weiß ganz genau dass vor ihm noch eine lange Lernphase liegt.

Und ich würde Kaj auch nicht unbedingt als "Chef" sehen. Eher als Mutti :D

Beitrag Samstag 30. Januar 2010, 16:57

Beiträge: 12
Kimi und Kaj arbeiten gut zusammen, ich bin mir sicher, dass das passt. Außerdem hätte Kimi Kaj ja wohl nicht genommen wenn die Zusammenarbeit und Sympathie nicht gepasst hätte.

susanne5660 hat geschrieben:
So erstaunlicher finde ich daher die Begründung für die Vertragsauflösung des Herrn di Montezemolo, dass Kimi mit in der Lage sei mit den Renningenieuren zu kommunizieren.


Tja ... was Montezemolo sagte war ja auch nur eine blödsinnige Ausrede. Andreas Stella, Kimis früherer Renningenieur hat gesagt, dass er gut mit Kimi zusammenarbeitet weil Kimi zwar nicht 2 h lang über eine Sache redet sondern in ein paar Sätzen das Wichtige sagt, was er sehr schätzt.
KIMI Räikkönen Fan FÜRIMMER, EGAL was passiert

Beitrag Samstag 30. Januar 2010, 17:11

Beiträge: 163
Und ich würde Kaj auch nicht unbedingt als "Chef" sehen. Eher als Mutti :D[/quote]

Ich denke Kimi braucht bestimmt keine zweite "Mutti" die ihr vorschreibt was er zu tun und zu lassen hat.

Dann würde er ganz schnell die Ohren auf Durchzug stellen. Kimi lässt sich von keinem und niemandem etwas sagen.
susanne5660

Beitrag Samstag 30. Januar 2010, 17:15

Beiträge: 1894
Alle früheren Rennings von Kimi haben nur gute Sachen von Kimi berichtet, was andere erzählen ist totaler Blödsinn, wer das glaub der ist selber Schuld. Kimi hat früher auch selbst an seinen Autos und Karts mit geschraubt. Und gelernt hat er es auch. Grund dafür das Kimi so einen Ruf hat, als er zu Sauber kam, konnte er kaum englisch und so halt nicht viel übers Auto erzählen.
Bild
__Kimi olet paras__

Beitrag Samstag 30. Januar 2010, 17:20

Beiträge: 12
susanne5660 hat geschrieben:
Dann würde er ganz schnell die Ohren auf Durchzug stellen. Kimi lässt sich von keinem und niemandem etwas sagen.


hahaha, vll tut er dass ja auch
KIMI Räikkönen Fan FÜRIMMER, EGAL was passiert

Beitrag Samstag 30. Januar 2010, 17:23

Beiträge: 163
[quote="IcePrincess"]Kimi und Kaj arbeiten gut zusammen, ich bin mir sicher, dass das passt. Außerdem hätte Kimi Kaj ja wohl nicht genommen wenn die Zusammenarbeit und Sympathie nicht gepasst hätte.

Die beiden haben sich über Tommi Mäkinen kennen gelernt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Tommi Mäkinen die beiden zusammen in ein Auto gesteckt hätte, wenn die wie "Tom" und "Jerry" zu einander wären.

Um erfolgreich Rallye zu fahren muss vorallem die Kommunikation zwischen Pilot und Co-Pilot stimmen. Der Pilot muss nicht nur sehr schnell sein, sondern muss seinem Co-Pilot genau zuhören. Bis zu einem bestimmten Grad ist der Co-Pilot grundsätzlich der "Chef" im Auto.

Natürlich ist auch Sympathie für einander ein Faktor für Erfolg.
susanne5660

Beitrag Samstag 30. Januar 2010, 17:42

Beiträge: 3853
susanne5660 hat geschrieben:
Ich denke Kimi braucht bestimmt keine zweite "Mutti" die ihr vorschreibt was er zu tun und zu lassen hat.

Dann würde er ganz schnell die Ohren auf Durchzug stellen. Kimi lässt sich von keinem und niemandem etwas sagen.


Es hat auch nichts mit Vorschriften zu tun, sondern viel mehr damit dass er darauf achtet dass Räikkönen nicht immer ganz so kompromisslos fährt, wie teilweise in der F1. Und vor allem in Sachen Organisation spielt Kaj Lindström eine wichtige Rolle.

Dass ich beim Begriff "Chef" Einspruch erhoben habe liegt daran dass ein Chef meist dazu da ist um Befehle zu geben nur Garantie dass das was er labert auch sinnvoll ist gibt es nicht, und teilweise ist es gar nicht so blöd einen Befehl des Chefs zu ignorieren, bzw. sich dem zu widersetzen.

Aber egal, wir wollen hier nicht Begriffe auseinander nehmen.

Beitrag Samstag 30. Januar 2010, 18:12

Beiträge: 163
Anarch hat geschrieben:
susanne5660 hat geschrieben:
Ich denke Kimi braucht bestimmt keine zweite "Mutti" die ihr vorschreibt was er zu tun und zu lassen hat.

Dann würde er ganz schnell die Ohren auf Durchzug stellen. Kimi lässt sich von keinem und niemandem etwas sagen.


Es hat auch nichts mit Vorschriften zu tun, sondern viel mehr damit dass er darauf achtet dass Räikkönen nicht immer ganz so kompromisslos fährt, wie teilweise in der F1. Und vor allem in Sachen Organisation spielt Kaj Lindström eine wichtige Rolle.

Dass ich beim Begriff "Chef" Einspruch erhoben habe liegt daran dass ein Chef meist dazu da ist um Befehle zu geben nur Garantie dass das was er labert auch sinnvoll ist gibt es nicht, und teilweise ist es gar nicht so blöd einen Befehl des Chefs zu ignorieren, bzw. sich dem zu widersetzen.

Aber egal, wir wollen hier nicht Begriffe auseinander nehmen.



Ich denke Du weißt, wie ich den Begriff "Chef" meine. Es geht mir hier nicht um Haarspalterei.

Aber ich bin genau wie Du der Meinung, dass Kimi eine Person braucht die ihn so zusagen an der langen Leine führen kann. Allerdings ohne ihn einzuengen. Und dass ist eine Kunst, die nicht viele Menschen beherrschen.

Das Kaj Lindström genau der Richtige für diese Aufgabe ist steht außer Frage. Zumal es einzig und alleine darum geht das gemeinsame Ziel zu erreichen. Das gemeinsame Ziel kann nur sein, in absehbarer Zeit um die Weltmeisterschaft mitzukämpfen.
susanne5660

VorherigeNächste

Zurück zu Rallye

Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video