Foren-Übersicht / Formel 1 / Historisches

Wer hat schon mal mit einem bekannten Rennfahrer geredet?

Das Formel 1 Forum früherer Tage...

Beitrag Sonntag, 01. Januar 2006

Beiträge: 224
mikel hat geschrieben:
ClayR hat geschrieben:
Das war ein erbärmliches Rennen auf einer erbämlichen Strecke.
Colin Chapman, 1981
Welches Rennen meinte Colin Chapman? Las Vegas?


Genau den. :)
Der Mensch hat sogar die Wüsten zum Blühen gebracht. Die einzige Wüste, die ihm noch Widerstand leistet, befindet sich in seinem Kopf.
(Ephraim Kishon)

Beitrag Sonntag, 01. Januar 2006

Beiträge: 0
@ mikel

in Salzburg müsste man halt wohnen!!!

Andererseits, ohne uns (fans sowie zuschauer allgemein) wären diese jungs keine stars, sondern bestenfalls schlecht bezahlte testfahrer!!!
Also, wir erst machen sie zu stars, deshalb, bitte nicht zuviel beweihräucherung!!! :wink:

Beitrag Sonntag, 01. Januar 2006

Beiträge: 630
Zwischen 1975 und 1985 war ich regelmässig an F1-GP’s zu Besuch, durch verschiedene Umstände kam ich in Verbindung mit Schweizer Journalisten und kam so zu Möglichkeiten dem „inner circle“ nahe zu sein. Neben der Begegnung mit Laffite ist mir der GP Brasilien 1984 in guter Erinnerung: Nachtessen im Grillrestaurant (churrascaria) Marius an der Copacabana, vor dem Lokal hinter Absperrungen Hunderte von Brasilianer, alle warteten auf die F1 Stars, im Lokal war dann praktisch der ganze Zirkus anwesend, spannend inmitten der „Stars“ zu essen.
Auf dem Swissair Rückflug Rio-Genf-Zürich war wieder der halbe Tross gebucht, ich sass in der Eco auf einem Sitz A neben mir auf B: Keke Rosberg, auf meine Frage: „Ist Williams so arm das Du nur einen Eco Flug kriegst ? “ antwortete der Finne: „ne, zahlt mir Frank Business Billett, ich buche aber Eco, so krieg ich Differenz in eigene Sack“
10 Minuten nach dem Start legte sich Keke in eine flachere Position und sagt: Will kein Nachtessen, wenn Frühstück kommt, weckst Du mich?“, der Typ schief wirklich etwa 10 Stunden durch.

Im Spätherbst 1980 absolvierte ich einen Formel Ford Grundkurs in Monza, Leiter: Roland Ratzenberger noch ganz jung und unbekannt, wir haben während den Abendessen stundenlang über die F1 diskutiert, er sagte dann: „Hei du bist ja noch angefressener als ich“ Sein Tod war ein echter Tiefschlag für mich.

Im Oktober 1984 beim GP Portugal fuhr ich mit dem Reporter R.B. am Donnerstag zur Rennstrecke. Fahrt mit Surer um die Strecke, im Fahrerlager lud uns Niki Lauda auf einen Kaffee ein, es folgte eine zirka 45 Minuten lange Unterhaltung mit dem WM Kandidaten, Thema Gott und die Welt, ich lernte den Oesterreicher von einer natürlichen Seite kennen, dass ich sagen musste: Der atmete auch nur Luft und ist ein Mensch wie Du und ich. Beim Boxenbesuch am Samstag löste er sich von Ron Dennis und Alain Prost kam auf mich zu Und fragte: „Wie geht’s, alles ok, also hab noch ein schönes Wochenende“ ?

Wie gesagt: vor 20 Jahren waren Begegnungen Fahrer–Fan noch einfach möglich und der ganze Zirkus noch nicht abgehoben:

Passt zwar eher die die Quiz Abteilung. Brasilien 1984: wer sind die 3 Personen, Tipp: 2 davon sind Schweizer, wobei der ganz rechts unterdessen verstorben ist?
Bild
Foto:brabhambt

Beitrag Sonntag, 01. Januar 2006

Beiträge: 454
von links:

Bernie Ecclestone, Marc Surer, ?

Beitrag Sonntag, 01. Januar 2006

Beiträge: 630
Peterson78 hat geschrieben:
von links:

Bernie Ecclestone, Marc Surer, ?

B.E: richtig. Es ist sonst kein Fahrer auf dem Bild, beide sind aber für nicht Schweizer schwer zu bestimmen.

Beitrag Sonntag, 01. Januar 2006

Beiträge: 4967
Roger Benoit, der Mann rechts sieht
aus wie Joachim Lüthi. Aber der lebt
wahrscheinlich noch :? :?

Beitrag Sonntag, 01. Januar 2006

Beiträge: 630
torino hat geschrieben:
Roger Benoit, der Mann rechts sieht
aus wie Joachim Lüthi. Aber der lebt
wahrscheinlich noch :? :?

Boliden Roger stimmt, der 3. gesuchte ist aus einer anderen :D) Zeit :D) als Lüthi.

Beitrag Montag, 02. Januar 2006

Beiträge: 308
Folgende F1 Fahrer sind mir über den Weg gelaufen: Lauda, Wurz, Wendlinger, Verstappen, Fisichella, Jörg Müller (wenn auch nur Testfahrer), Boutsen und Morbidelli.
Weiters dann noch Paul Stoddart, Heinz Prüller (den ich sogar die Hand schütteln durfte :lol: ) und Bill Gates!

Leider kam es nicht wirklich zu einem Gespräch aber dafür zu Autogrammen und Fotos.
Euer
Niki the Rat

--> http://www.gttempel.de <--

Beitrag Montag, 02. Januar 2006

Beiträge: 289
Ein Kollege aus der Firma ist(war) der Nachbar von Felippe Massa. Auch Kimi wohnt(e?) in Wollerau. Die zwei wohnten da wie normale Menschen und gingen am Sonntag Morgen selber zum Bäcker. Felippe war auch oft zu einem Kaffee bei meinem Freund. Da hab ich ihn mal getroffen. Ein sehr symphatischer Mensch und überhaupt nicht hochnässig oder so.
Kimi sah man oftmals in Zürich in den Clubs. Aber das war zu seiner Sauber Zeit. Ich glaube heute würde das nicht mehr gehen (In der Schweiz kannte vor der McLaren Zeit zwar jeder seinen Namen aber fast keiner wusste wie er aussieht).

Neel Jani kenne ich aus meiner Kartzeit. Früher bin ich einige Male gegen ihn gefahren.

Nick Heidfeld stand in Zürich bei der Rotampel mal neben mir.

Michael Schumacher habe ich mal auf dem Flugplatz Altenrhein getroffen. Er hat da abgeckeckt ob er seinen Jet unterstellen kann wenn er nach Appenzell ziehen würde (zum Glück kam er da noch zur Einsicht). Michael hat da selbst mit dem Flughafenpersonal gesprochen (ich hätte gedacht das macht ein anderer).

Marc Surer und Peter Sauber kann man oft im Schauspielhaus in Zürich begegnen, aber das sind natürlich keine Fahrer (mehr).

Beitrag Montag, 02. Januar 2006

Beiträge: 28
Einen hab ich fast vergessen! Er war kein Fahrer, aber Teamchef von so vielen Top-Leuten wie
Stewart, Cevert, Scheckter, Depailler, Peterson, Pironi, Cheever, Bellof, Dr. Palmer, Brundle, Alboreto, u.s.w...

getroffen auch 1987 Samstags in Hockenheim/ Boxengasse:

Ken Tyrrell - DIE EICHE -

Seine damals 30 jährige F1-Erfahrung und seine vielen Erlebnisse sah man ihm förmlich an und flößten mir Ehrfurcht ein.

Ein sehr netter und höflicher Mensch, ganz die alte Schule eben....!

Beitrag Dienstag, 03. Januar 2006

Beiträge: 3560
Mama mia, ich wünschte ich hätte früher gelebt, dann hätt ich einfach in die Boxengasse reinkönnen- naja, so muss ich weiter auf ein Wunder warten ;-)

aber an alle: wirklich tolle stories (vor allem die mit dem Tennisclub- hehe, wo wohnst du denn ;-)...)

EDIT:
der kerl heißt Felipe nicht Felippe ;) aber sonst ist die story cool :D)
Zuletzt geändert von susi132 am Samstag, 07. Januar 2006, insgesamt 1-mal geändert.
"I have no idols. I admire work, dedication and competence"
Ayrton Senna

2009, das Rennen von Singapur, es regnet in Strömen, von der ganzen Gischt erkennt man keine Autos mehr. Dann: der Red Bull Funkverkehr:
Box: "Sebastian, how are the conditions?"
Vettel: "There is water on the track!"

Beitrag Donnerstag, 05. Januar 2006

Beiträge: 253
Ich war anfangs Dezember in London. Auf dem Rückflug sass Mario Illien mit seinen Kindern ein paar Reihen hinter mir. Witzig war dann noch eine Szene auf dem Flughafen in Zürich. Mario wollte nach Hause, aber seine Tochter musste noch auf die Toilette. Da hat er sich ein bisschen genervt.

Ich war schon ein paar Mal im Fast Food-Restaurant von Neel Janis Vater. Sinnigerweise heisst es Neals Hamburger. Warum der Vater den Namen falsch geschrieben hat, wissen die Götter.

Beitrag Donnerstag, 05. Januar 2006

Beiträge: 356
KANN MAN DIESEN THREAD NICHT IN DIE FUN-ECKE ODER SO
STELLEN ? KANN DOCH KEIN MENSCH WAS MIT ANFANGEN !

Hab schon mal mit dem Anfufbeantworter von Willi Weber ge-
redet, ging aber nur irgendsoeine Corinna ran, haha!
-emmo-

Beitrag Freitag, 06. Januar 2006

Beiträge: 0
superdan hat geschrieben:
Ich war schon ein paar Mal im Fast Food-Restaurant von Neel Janis Vater. Sinnigerweise heisst es Neals Hamburger. Warum der Vater den Namen falsch geschrieben hat, wissen die Götter.

dass das der name des vaters sein könnte, wäre zu naheliegend um zu stimmen?

@Emersonwho
ich finde das schon ganz interessant, vor allem die beiträge von peterson78 und brabhambt.

Beitrag Freitag, 06. Januar 2006

Beiträge: 253
Ne der Name des Vaters von Neel Jani ist Mukesh. Ich denke, dass er eigentlich Neal heisst, aber um international ein bisschen einfacher vermarktbar zu sein, seinen Namen in Neel umgewandelt hat. Alternativen wären Neil oder Nils gewesen... Oder Hugo. ;o)

Hoffentlich kommt Jani dieses Jahr mal zum Einsatz. Wäre super und täte der Schweiz gut. Und wer weiss, vielleicht gibt es ja sogar wieder mal einen F1-Rennen in der Schweiz. Unsere Regierung will das doofe Rundstrecken-Rennen-Verbot endlich aufheben.

Beitrag Freitag, 06. Januar 2006

Beiträge: 4967
@superdan

Ich hoffe auch, dass wir wieder einmal ein Rennen in der Schweiz
erleben dürfen. Nur die Grünen u.s.w. werden das sicher wieder
zu verhindern wissen. :( Vielleicht gibt's ja wieder ein Rennen wie
1982 in Dijon (Frankreich), wäre eine Alternative. :wink:

Beitrag Freitag, 06. Januar 2006

Beiträge: 289
torino hat geschrieben:
@superdan

Ich hoffe auch, dass wir wieder einmal ein Rennen in der Schweiz
erleben dürfen. Nur die Grünen u.s.w. werden das sicher wieder
zu verhindern wissen. :( Vielleicht gibt's ja wieder ein Rennen wie
1982 in Dijon (Frankreich), wäre eine Alternative. :wink:


Giezendanner hat ja viel dafür gemacht, aber solange die nicht mal das Lärmproblem beim Flughafen in den Griff kriegen, bleibt ein F1 Rennen in der Schweiz ein Wunschtraum.
Aber dafür haben wir ja die EM 2008 (und da kannst du mal sehen, was das in der Schweiz für Probleme verursacht!)

Beitrag Samstag, 07. Januar 2006

Beiträge: 3303
oh je ,gute Frage .
Was versteht nun wer unter "mit ihm geredet ". Zählt da auch schon das knappe " Hallo" verbunden mit einem Autogrammwunsch ?

Ich glaube reden sind doch schon mal ein paar mehr Worte .

Da ich des englischen nicht so perfekt mächtig bin ,haben sich meine
Kontakte meist auf die bezogen die ein wenig deutsch konnten.

A.Nannini der mich schon das eine oder andere mal um ne kippe angehauen hat . ein echt sympatischer Typ mit einer echt wahnsinns Schwester. Habe die beiden im Doppelpack anlässlich des Ungarn GP 1986 oder 87 (müsste nachschauen ) an der Hotelbar kennengelernt.
Sowas ging damals noch :D)

G.Berger nicht unsympatisch. Habe ihn mehrere Jahre lang immer wieder mal kurz gesprochen und keine ahnung wie der das macht aber er konnte sich immer dran erinnern das er mir doch erst letztes Jahr 10 Fotos signiert hat :D)

Ch. Danner als Rennfahrer weit sympatischer als als Fernsehreporter
haben 1986/87 viel spass in Ungarn mit ihm gehabt .
Unvorstellbar heute einen Heidfeld oder Co . dazu zu
bewegen mit Rennanzug Trabant zu fahren

Th. Boutsen ein überaus sympatsicher Geselle mit dem ich mal ein
Interview für das örtliche Käseblatt machen durfte .
War vor die Säue geworfen aber irgendwie musste ich ja
meinen Presseausweis rechtfertigen :D)
Fototermin im Arrows komplett mit Helm und dem
"Neuen Deutschland" ( wers nicht mehr weiss ,die DDR-
BILD" ) im Anschlag ,heute unvorstellbar ,damlas einfach
nur fun

Erich Zakowski - der Mann der mich das erste mal ins Fahrerlager
schmugelte . Mr. Silberlocke werd ich nie vergessen

Derek Warwick - toller Kerl mit einem Nachteil , er kann kein
Wort deutsch :-)

Manfred von Brauchitsch - ein fast Nachbar ,war zweimal sein Gast

Johnny Dumfries ein Lord durch und durch aber sehr sympatisch

Hubb Rothengatter und J. Palmer , Erichs Jungs im Zakspeed

Ken Tyrrell der ein englisch sprach das mir das grausen kam

Marc Surer war eher nicht so mein Typ . weiss bis heut nicht warum

Michael Schumacher - vergess ich besser

Ralf Schumacher nicht halb so schlimm wie sein Ruf

H.H.Frentzen - sicher ein netter Kerl aber ich hab ihn wohl die beiden male auf dem falschen Fuss erwischt

W.Knupp - seit ich den kenne weiss ich das bei RTL nix
gescheites rauskommen kann

G.Schmid ,Brunner , Lauda , Coulthardt, Mercedes Nobby :D) .....

Hab sicher den einen oder anderen "vergessen " aber wie gesagt wo hört Hallo sagen auf und reden an !

Heutzutage würde es mir glaube ich nur wenig spass machen ,den
Milchreis- Bubis Hallo zu sagen . Ich hätte Angst das hinterher die Rechnung vom Manager kommt oder vorher die Gesundheitsprüfung durch den persönlichen Sam ,verbunden mit der Vorabsprache durch den Presse beauftragten ,in welchen Tonfall ich das Hallo sagen darf

Beitrag Freitag, 21. Juli 2006

Beiträge: 180
ich hab bisher nur kurz mit eric helary in hockenheim 2000 beim piwalk der dtm gesprochen. konnte ihn aber nicht so gut verstehen.

nobby haug hab ich 2002 dort getroffen, gab mirn autogramm auf meine schumi mütze und wünschte mir nen guten tag, weil sein handy klingelte.

letztes jahr am norisring hab ich nach dem rennen kurz mit frentzen gesprochen, er war enttäuscht über sein rennergebnis weil mehr drin war. dann musste er aber weg.

und alex margaritis hat mir gewunken, aber gesprochen habe ich nicht mit ihm.

und für SO hab ich von einem rennteam aus meiner nähe hier vip karten bekommen, darf also auch während der rennen in der boxengasse sein.

da versuch ich mal mit mka ins gespräch zu kommen....
Burti gegen Irvine - den kanner nicht halten AAHHHH !
*Jacques Schulz 2001 Belgien GrandPrix*

Beitrag Freitag, 21. Juli 2006

Beiträge: 45272
Naja ich bin am Samstag und Sonntag nächste Woche beim Deutschland GP in Hockenheim, mal schaun, vielleicht läuft mir ja da jemand über den Weg, aber ich glaube nicht. :(

Beitrag Freitag, 21. Juli 2006

Beiträge: 4967
MichaelZ hat geschrieben:
Naja ich bin am Samstag und Sonntag nächste Woche beim Deutschland GP in Hockenheim, mal schaun, vielleicht läuft mir ja da jemand über den Weg, aber ich glaube nicht. :(


Irgendwer läuft Dir sicher über den Weg :wink:

Beitrag Freitag, 21. Juli 2006

Beiträge: 1862
naja, bei der geschlossenen anstalt, als die sich die f1 heute präsentiert, geht sich wohl eher ein kleiner smalltalk mit dem us-präsidenten bei seinem nächsten besuch in dtl aus...
"When you're racing, it's life. Anything that happens before or after is just waiting."

Michael Delaney (Steve McQueen), Le Mans

Beitrag Freitag, 21. Juli 2006

Beiträge: 4967
@Benway:

Als ich 1974 zum ersten Mal an einem F2 Rennen auf dem Hockenheimring
war, war das wie eine grosse Familie. Ueberall konnte man sich eigentlich
frei bewegen. Heute :(

Beitrag Freitag, 21. Juli 2006

Beiträge: 1862
in den kleineren serien gehts wenigestens noch so einigermaßen.
"When you're racing, it's life. Anything that happens before or after is just waiting."

Michael Delaney (Steve McQueen), Le Mans

Beitrag Freitag, 21. Juli 2006

Beiträge: 53
Also, letztes jahr beim großen preis von Ungarn hat mir Michael Schumacher gewunken (bei der Fahrerparade. Ich war der einzigste der auf der tribüne überhaupt gewunken hat8wahrscheilich haben alle Fahrer, die gewunken haben, mir gewunken, als sie vorbeifuhren).

Dann bin ich am Abend nach dem Qualifying oder dem Rennen (weiß nicht mehr genau) in Budapest gewesen, au sonnem hügel mit ner alten burg wo ne Party stieg.
Da ist dann auf einmal Rubens barrichello neben mir hergelaufen, hab ihn fast übersehen. hab ihn leider nicht angesprochen, der ist dann in einen wagen eingestiegen und in sonnen stripklub gefahren (ich weiß es ganz genau weil, das auto davor geparkt hat,).

Auf dem Flughafen in Budapest hab ich dann Heiko Waßer gesen, der zeitung gelesen hat. WEil ich der einzigste war, der noch ferrarisachen trug (ihr wisst ja wer gewonnen hatte), hat er mich kurz angeguckt und gelacht. Er ist dann übrigens auch im gleichen flieger wie ich geflogen, und in Dortmund ausgecheckt, genau wie ich.

VorherigeNächste

Zurück zu Historisches

cron