Foren-Übersicht / Motorsport / DTM

BMW / Opel zurück in die DTM?

Fahrer, Teams, Rennen - Gesprächsstoff rund um die DTM
Beitrag Sonntag, 18. April 2010

Beiträge: 3812
Es wird ernst. Bei BMW erwägt man eine Rückkehr in die DTM.
Und das wohl schon für 2011. Zumindest soll in den kommenden Wochen bei den Bayern darüber entschieden werden.
Na, das wären dann doch mal wieder gute Nachrichten.
Ich meine auch irgendwo mal gelesen zu haben, das auch Opel über einen erneuten Einstieg in die DTM nachdenkt?

Beitrag Sonntag, 18. April 2010

Beiträge: 4564
Den Einstieg von BMW hat sogar Thomas Betzler von der ITR "beschlossen".... :roll:


Die Aussagen von ihm finde ich schon ziemlich "schwammig". Zumal er nicht gesagt hat das BMW 2011 schon kommt. Momentan weiss ja noch niemand wie es nach diesem Jahr weitergeht. Neues Reglement - Ja oder Nein ???
Tippspiel-Teams:
F1: Seifenkistel Roadrunners
Rallye: Ricola Rot Weiss Alpenteam Ilmor WRC
DTM: Speedpflicht DTM Team
MotoGP: Agostini MV Augusta

Beitrag Sonntag, 18. April 2010

Beiträge: 3812
Ich denke BMW macht es vom neuen Reglement abhängig?
Angeblich wird zur Zeit fieberhaft dran gearbeitet. Dann wird sich die Entscheidung, für oder gegen die DTM, wohl noch in die Länge ziehen.
Was macht BMW dann mit der WTCC? Ich weiß gar nicht, was da mom Stand der Dinge ist. Sind die in dieser Serie etwas unzufrieden? :roll:

Beitrag Montag, 19. April 2010

Beiträge: 4564
Ich würde halt nicht zu sehr auf die Aussagen von jemandem bauen, der bei BMW nix zu sagen hat und damit auch nix zu tun hat.......

Ich habe bei einigen Aussagen dieser Leute schon fast das Gefühl als wolle man das alte Reglement behalten und BMW in die DTM hineinreden. BMW selbst hat ja einen Einstieg mit dem bisherigen Reglement sogar ausgeschlossen (div. Interviews mit Dr. Mario Theissen).

Ich würde es ja toll finden wenn BMW kommt. Aber erstmal würde ich ein neues Reglement besser finden, welches spannendere Rennen fördert.
Tippspiel-Teams:
F1: Seifenkistel Roadrunners
Rallye: Ricola Rot Weiss Alpenteam Ilmor WRC
DTM: Speedpflicht DTM Team
MotoGP: Agostini MV Augusta

Beitrag Donnerstag, 22. April 2010

Beiträge: 0
Eines vorweg: Ich fände es Toll wenn BMW in die DTM käme, aber auch jeder andere Hersteller würde der Serie Gut tun, sei es Toyota, Opel, Nissan, Honda, Renault oder Alfa.
Aber es ist immer wieder lustig wie jedes Jahr aufs neue die Gerüchteküche brodelt, angeheizt von Aufrecht, Haug, umgerührt von der ITR und serviert von den Medien. Und was kam bis jetzt bei raus? Nur heiße Luft. Wer erinnert sich nicht an die MG Geschichte von 2004?
Das nochmal ein neuer Hersteller in der Audi-Mercedes Challange auftaucht glaube ich erst wenn die das Training zu einem Rennen aufnehmen. Wie verzeifelt die DTM/ITR ist sieht man doch schon daran das sie letztes Jahr Kontakte zur japanischen GT gesucht haben. Wenn nicht schnellstens ein neues Regelwerk verabschiedet wird, ich persönlich würde für eine Art GT/Super GT favorisieren, gehen die Lichter wohl aus.

Beitrag Freitag, 23. April 2010

Beiträge: 13287
Ja auf Dauer nur 2 Hersteller geht gar nicht, würde es auch Begrüßen, wenn BMW mit einsteigen würde, wurde nicht sogar der F1 Ausstieg letztes Jahr mit einem evtl. einstieg in der DTM begründet?

Weitere Hersteller wären noch Idealer, Ford,VW und Saab z.B., wo da nun Spyker dat sagen hat.....

Opel hat sicher z.Zeit andere Sorgen, wie Rennsport......
Bild

Beitrag Donnerstag, 29. April 2010

Beiträge: 4564
Nun ist es offiziell: BMW kommt 2012 !!!

Und zwar in "die neu ausgerichtete DTM" ab 2012. Heisst BMW kommt, NEUES Reglement kommt auch.....

Hoffentlich dreht man nun den ganzen Aerodynamik-Kram zurück und kehrt wieder auf den ungefähren Stand von "2000-2002" zurück. Es wäre toll wenn die DTM damit noch die Kurve kriegen würde, was spannende Rennen und Zweikämpfe angeht.
Tippspiel-Teams:
F1: Seifenkistel Roadrunners
Rallye: Ricola Rot Weiss Alpenteam Ilmor WRC
DTM: Speedpflicht DTM Team
MotoGP: Agostini MV Augusta

Beitrag Donnerstag, 29. April 2010

Beiträge: 1614
hm, wirklichg so offiziell?

alles was ich bisher gelesen habe ist ein grundsätzlichges OK für den einstieg, WENN die bedingungen stimmen.

Beitrag Donnerstag, 29. April 2010

Beiträge: 0
thoraya hat geschrieben:
hm, wirklichg so offiziell?

alles was ich bisher gelesen habe ist ein grundsätzlichges OK für den einstieg, WENN die bedingungen stimmen.


So habe ich es auch verstanden! Erst Verhandlungen mit der ITR und WENN dann alles passt kommt BMW. Lassen wir uns überraschen, vorallen was für ein Regelwerk dabei raus kommt. WTCC light, Super GT oder DTM light?

Beitrag Samstag, 01. Mai 2010

Beiträge: 1038
Helmpflicht99 hat geschrieben:
Nun ist es offiziell: BMW kommt 2012 !!!



das sind noch 1 1/2 lange jahre bis 2012. mal abwarten ob es wirklich so kommen wird, das die bayern das dtm feld erweitern.

mir persönlich wäre es lieber, sie würden sich nur auf langstrecke und natürlich wtcc begnügen. die dtm ist mir einfach zuviel show und zu wenig motorsport.
http://www.safety-car-hunter.com

"Das Leben ist wie ein Kartenspiel: Du bekommst am Anfang deine Karten und musst diese dann so gut wie möglich ausspielen."
Bernie Ecclestone

Beitrag Samstag, 01. Mai 2010

Beiträge: 4564
Es würde mich sehr wundern, wenn die ITR das noch verbauen würde. Ganz ehrlich. Wenn BMW doch nicht kommt, ist die DTM Geschichte....
Tippspiel-Teams:
F1: Seifenkistel Roadrunners
Rallye: Ricola Rot Weiss Alpenteam Ilmor WRC
DTM: Speedpflicht DTM Team
MotoGP: Agostini MV Augusta

Beitrag Sonntag, 02. Mai 2010

Beiträge: 1320
Ist dann 2011 ein weiteres Übergangsjahr ?

Beitrag Sonntag, 02. Mai 2010

Beiträge: 4564
So wie es aussieht = JA !!!

Ein weiteres Jahr mit 2008er/2009er-Autos. Umso wichtiger das man BMW nun nicht doch noch vergrault.
Tippspiel-Teams:
F1: Seifenkistel Roadrunners
Rallye: Ricola Rot Weiss Alpenteam Ilmor WRC
DTM: Speedpflicht DTM Team
MotoGP: Agostini MV Augusta

Beitrag Freitag, 07. Mai 2010

Beiträge: 2951
Die DTM lässt sich wunderbar hinhalten, erpressen und solche Dinge. Die müssen so verzweifelt neue Marken kriegen, dass diese bequem irgendwelche schwachsinnigen Forderungen stellen können um das Reglement auf ihr Auto zu optimieren. Bei einer Marke wie BMW muss man alles daran setzen irgendwie sie in die DTM zu bringen, was BMW natürlich an den längeren Hebel bringt. Die Leute bei der ITR sollten sich nicht erpressen lassen, müssen es aber irgendwie damit man nicht noch mehr verlogene "Übergangsjahre" hat, bei denen dann "das Reglement für übernächstes Jahr mit anderen Herstellern kurz vor einem Abhschluss steht". Das hatten wir schon oft genug. Ziemlich widerliche Verhandlungsposition für die ITR.
R.I.P. Marco Simoncelli
20.01.1987-23.10.2011

Beitrag Donnerstag, 13. Mai 2010

Beiträge: 4564
Nach dem Auftritt von Theissen in "motodrom" am Mittwoch darf man nun wohl getrost sagen, dass die Tage der Plastikbomber in der DTM gezählt sind.

Es wird ein GT-ähnliches Reglement geben (BMW testet den 2012er DTM-Wagen schon im Laufe des nächsten Jahres in der VLN !!!) und in JGTC und GrandAm soll es eine Kategorie für diese neuen DTM-Fahrzeuge geben.

Endlich ändert sich etwas. Nun freue ich mich umso mehr auf 2012 !!!
Tippspiel-Teams:
F1: Seifenkistel Roadrunners
Rallye: Ricola Rot Weiss Alpenteam Ilmor WRC
DTM: Speedpflicht DTM Team
MotoGP: Agostini MV Augusta

Beitrag Samstag, 15. Mai 2010

Beiträge: 1902
Helmpflicht99 hat geschrieben:
(BMW testet den 2012er DTM-Wagen schon im Laufe des nächsten Jahres in der VLN !!!) und in JGTC und GrandAm soll es eine Kategorie für diese neuen DTM-Fahrzeuge geben.

Endlich ändert sich etwas. Nun freue ich mich umso mehr auf 2012 !!!


das ist ja wirklich hochinteressant, gestern noch habe ich gelesen, dass für BMW bloß eine Absichtserklärung für eine künftige Beteiligung abgegeben wurde (lt.M.Theissen/Danner)


gibt es anzeichen, dass sich auch andere hersteller (wieder) beteiligen?
dirtbiker

Beitrag Dienstag, 27. Juli 2010

Beiträge: 3812
Aha...soso. Opel liebäugelt also auch mit einer Rückkehr in die DTM? Irgendwie gehören sie da ja auch rein. (obwohl ich für die Blitze kein faibel habe) Ich bin ja nur mal gespannt, wenn dem wirklich so wäre, wen die dann da wieder auf die Kommandostände installieren. Ich nehme an, die üblichen verdächtigen. Volker Strycek. Oder wer weiß, vielleicht findet man da ja auch mal was für den Reuter. Bild

Beitrag Dienstag, 27. Juli 2010

Beiträge: 0
Geschätzter DTM-Mod ;) , ob Du es glaubst oder nicht, seit GM wieder schwarze Zahlen schreibt, sich nach dem Monate-langem Hickhack doch entschieden hat Opel zu behalten und sehr offensive, aggressive Werbung europaweit betreibt habe ich mich schon vor Wochen gefragt, auf was Opel (GM) wartet, um wieder DTM zu fahren?
Die Chevys haben in der WTCC ganz schön die Serie aufgemischt, da liegt es nahe, dass die Amerikaner um GM jetzt auch in der DTM in die Vollen gehen.

Sollte Opel wirklich wieder in die DTM stoßen, dann noch BMW, die Wertsteigerung und das etwas ledierte Image der DTM würde gewaltig ansteigen.
Fehlt nur noch ein "ausländischer" Vertreter und wir hätten eine echte, geile Tourenwagenserie die sich ihres Provinzmiefs einer Duellantenserie entledigt.

Beitrag Mittwoch, 28. Juli 2010

Beiträge: 4564
Ich würde auf einen Opel-Einstieg aber nicht Haus und Hof verwetten. Eine extrem ähnlich klingende Meldung gab es ja schon im Frühjahr. Ich würde mich über Opel freuen, allerdings glaube ich nicht das man so schnell zurückkehrt.

Es müsste ja auch erst einmal geklärt werden wie es mit der DTM weitergeht. Da hat sich ja auch noch nicht viel bewegt. Die GrandAm will das DTM-Reglement nicht übernehmen und die JGTC kann sich eine Kooperation frühestens 2015 vorstellen. Da gibt es noch genügend Baustellen.

Die Opel-Meldung würde ich erst einmal ins Fach "Sommerloch" ablegen.
Tippspiel-Teams:
F1: Seifenkistel Roadrunners
Rallye: Ricola Rot Weiss Alpenteam Ilmor WRC
DTM: Speedpflicht DTM Team
MotoGP: Agostini MV Augusta

Beitrag Donnerstag, 29. Juli 2010

Beiträge: 13287
Allerdings, Opel kämpft doch immer noch mit dem Pleitegeier, ich denk mal die haben eher andere Sorgen z.Zeit, als DTM, wenn auch ich mich darüber freuen würde.....
Bild

Beitrag Donnerstag, 29. Juli 2010

Beiträge: 0
Das mit dem Sommerloch könnte schon passen, denn was Opel (GM) jetzt um jeden Preis braucht ist Publicity.
Da passt das Zitat von Opelsprecher Volker Brien sehr gut ins Bild: "Wir sind im Augenblick dabei, die Marke emotional aufzuladen!"

Bei der aggressiven Werbung nicht nur europaweit, ist das eine klare & mutige Ansage die jeder auch latent, bewusst oder unbewusst deutlich erkennen kann. Aber Opel-GM hat soviel wieder gut zu machen. Erst mussten über 50.000 Opelianer wegen des Hickhacks von GM/USA um ihren Job in Europa und hauptsächlich in Deutschland fürchten, dann mussten sie Einkommenseinbußen von bis zu 25% hinnehmen (obwohl Opel-Deutschland immer schwarze Zahlen geschrieben hat).
Jetzt heißt es Aprill, Aprill und Opel wie GM haben wieder soviel Geld, dass sie es im Motorsport anlegen und anlegen müssen (PR & Presenz wegen).
Dann sollte aber das neue Motorsportengagement von Opel mit einer ordentlichen Gehaltserhöhung aller werktätigen Opelianer einhergehen (Vorstände & Bosse ausgeschlossen), um wenigstens den Schein zu wahren, denn die realen Gehaltsverluste wurden auch mit dem Engagement im Motorsport versucht den normalen Opel-Arbeitern zu vermitteln.
Also, wenn im Umkehrschluss wieder so viel Geld & Manpower zur Verfügung steht und investiert werden soll, um im aktiven Renn-Motorsport wieder mit von der Partie zu sein (und um über all' die Schweinereien von GM-Europa/Opel in den letzten 18 Monaten abzulenken & den Mantel des Schweigens zu decken), dann sehe ich dem Engagement von Opel in der DTM als logische Konsequenz, wenn denn das Konzept wirklich funktioniert (was ich bezweifle, bei dem was sich GM erlaubt hat und dann noch als Staatskonzern).

NB: Fakt ist & bleibt, dass die DTM an Attraktion rasant gewinnt. Die vielen Gründe liegen auf der Hand 8-) . Pures Racing, einzigartige ACKschion mit ebenso beeindruckenden Duellen (inclusive full-contact), Piloten aus der F1, allen Serien & aus aller Herren Länder. Dazu gesellt sich eine weltweite und professionelle Vermarktung mit DTM-Läufen weltweit und mit der ARD als Live-TV/Sender & Berichterstatter ein echtes Flagschiff (ohne Werbeunterbrechungen, was es nur im Pay-TV gibt) als Promoter weltweit empfangbar. Dann die einzigartige Nähe zu den Fans, Publikum (einmalig!).
Eine starke, einzigartige Serie mit ausbaufähigem Potenzial, wo die Fans von 8 bis 88 Jahren zahlreich mitfiebern und eingebunden werden. Von Sterilität a la F1 oder anderen Serien keine Rede.

Die DTM fängt an richtig abzurocken :drink: . Keep this racing!

Beitrag Mittwoch, 04. August 2010

Beiträge: 4564
Auf der Konkurrenz-Seite gibt es ein Interview mit dem ITR- und HWA-Mercedes-Chef Hans-Werner Aufrecht, welches sehr aufschlussreich ist.

So wird man wohl noch in diesem Jahr ein gemeinsames Reglement für die DTM und JGTC (oder japanische DTM) zusammen haben. Laut HWA sollen 9 japanische Hersteller involviert sein. Was bedeutet, dass ALLE japanischen Hersteller einsteigen.

- Toyota
- Honda
- Nissan
- Mitsubishi
- Subaru
- Mazda
- Suzuki
- Isuzu
- Daihatsu

So kann die DTM wohl zusammen mit Mercedes und Audi, sowie den (vielleicht) noch dazustoßenden Herstellern BMW und Opel, ab 2012 auf 13 Teilnehmende Marken hoffen. Setzt jede Marke vier Autos Autos ein, würde dies einem Starterfeld von 52 Autos entsprechen.

Welch´ rosige Zukunft....... :D) :wink: :roll:



Kommt mir jetzt nicht mit "vielleicht meinte er ja, dass es nur 9 Hersteller gibt". Auf die Frage "Wie viele Interessenten gibt es" hat er geantwortet, dass es seines "Wissens nach 9 sind".
Tippspiel-Teams:
F1: Seifenkistel Roadrunners
Rallye: Ricola Rot Weiss Alpenteam Ilmor WRC
DTM: Speedpflicht DTM Team
MotoGP: Agostini MV Augusta

Beitrag Mittwoch, 04. August 2010

Beiträge: 1902
die aussicht auf ein stärkeres fahrerfeld ist mehr als verlockend, auch wenn nur eine kleine blutauffrisching kommt. vielleicht gibts dann die idee für ein Supermasters, bei dem die besten 11 aus Japan, gegen die 11 besten aus der DTM um einen neugeschaffenen titel fahren :)
dirtbiker

Beitrag Donnerstag, 12. August 2010

Beiträge: 0
WOW, wenn nur die Hälfte davon stimmt was Helmpflicht postet, dann wird aus der DTM eine echte und hammerharte Serie. Gerade mit den Japanern.
Früher war eine Karriere oder die Ausbildung im Land der aufgehenden Sonne, egal ob Formel- oder Tourenwagen, immer eine gute Visitenkarte.
Das wäre zu geil um wahr zu sein. Aber Toyota in der DTM, wie cool wäre das denn 8-) ?

NB: Mittlerweile hat sich herausgestellt, dass die USA Toyota soweit unter Druck gesetzt, "gebasht" & vorverurteilt haben, dass Toyota sich sogar gezwungen sah die gesamte Premiummarke LEXUS (aus dem Mutterhaus Toyota) vom US-Markt zu nehmen & aufzulösen. Jetzt muss Toyota auch noch vor Gericht, obwohl unabhängige amerikanische KFZ-Gutachter festgestellt haben, dass nicht ein Unfall durch nicht funktionierende Toyota-Technik verursacht wurde.
Das ist aber zweitrangig, denn die USA haben ihr Ziel erreicht, das die Message enthielt: kauft Autos made in den USA.
Btw. ist man in dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten auch den größten Konkurrenten im Premiumsegment los, auch wenn mit unfairen, kriminellen & mit boomerangmäßigen Methoden.

Beitrag Freitag, 13. August 2010

Beiträge: 1902
da hat sich was getan in jüngster zeit, vor wenigen tagen habe ich im tv gehört, dass Toyota angeblich rehabilitiert sein soll - technik wäre ok gewesen lt technischer prüfung.

verstehn tue ich es nicht, warum man zuerst derart dramatisch anschuldigt, dann erst prüft und zu einem entlastenden ergebnis kommt - kapier ich echt nicht (vielleicht wirklich US bashing, wie du geschrieben hast). wass soll das heissen - es waren nicht die autos(technik)? waren es dann etwa die toyotafahrer ? dann wirds umso lustiger in der DTM :)))) Toyota in die DTM !! :)
Zuletzt geändert von chrastern am Freitag, 13. August 2010, insgesamt 1-mal geändert.
dirtbiker

Nächste

Zurück zu DTM