Foren-Übersicht / Formel 1 / Die Teams

Red Bull RB14

Diskussionsforum über Teams und Motoren in der Formel 1.
Beitrag Di Jan 02, 2018 7:52 pm

Beiträge: 15426
Newey hat gerade in einem Interview zu Protokoll gegeben, dass man jetzt deutliche Nachteile spürt durch das Renault-Werksteam.

Zuvor konnte Red Bull jahrelang gewisse Vorgaben an Renault machen, so dass man den Motor wunschgemäß im Auto unterbringen konnte. Nun ist es anders. Renault liefert so wie es ihnen passt und Red Bull muss das Auto an die Gegebenheiten anpassen.

Bin gespannt wie sie damit klarkommen und ob es das Renault-Werksteam schafft, Red Bull ernsthafter zu ärgern.

Sehr interessant wird auch der Vergleich zwischen McLaren und Red Bull werden. Beide Teams sind in der Lage top Autos zu bauen und kämpfen beim Abtrieb nun mit gleichen Waffen.

Beitrag Mi Jan 03, 2018 3:16 pm

Beiträge: 35394
Wo hat er das Interview gegeben? Hast du einen Link?

Es ist aber eben so, wie Ron Dennis schon sagte und der Grund, wieso er mit Honda zusammengegangen ist: Bei den komplexen Motoren muss Chassis und Antriebseinheit aus einem Guss sein. Man muss also eigentlich Werkspartner sein, um um den Titel zu fahren.

Beitrag Mi Jan 03, 2018 10:34 pm

Beiträge: 15426
Das ist ein Interview von Sky und hier sind einige Aussagen daraus:

http://www.motorsport-total.com/f1/news ... 10103.html

Beitrag Do Jan 04, 2018 2:56 pm

Beiträge: 35394
formelchen hat geschrieben:
Das ist ein Interview von Sky und hier sind einige Aussagen daraus:

http://www.motorsport-total.com/f1/news ... 10103.html


Danke.

Beitrag Do Jan 04, 2018 7:44 pm

Beiträge: 792
formelchen hat geschrieben:
Newey hat gerade in einem Interview zu Protokoll gegeben, dass man jetzt deutliche Nachteile spürt durch das Renault-Werksteam.

Zuvor konnte Red Bull jahrelang gewisse Vorgaben an Renault machen, so dass man den Motor wunschgemäß im Auto unterbringen konnte. Nun ist es anders. Renault liefert so wie es ihnen passt und Red Bull muss das Auto an die Gegebenheiten anpassen.

Bin gespannt wie sie damit klarkommen und ob es das Renault-Werksteam schafft, Red Bull ernsthafter zu ärgern.

Sehr interessant wird auch der Vergleich zwischen McLaren und Red Bull werden. Beide Teams sind in der Lage top Autos zu bauen und kämpfen beim Abtrieb nun mit gleichen Waffen.



Da bin ich auch sehr gespannt. Egal wie man zu Alonso stehen mag, der Formel 1 kann für die Spannung doch derzeit eigentlich nichts besseres passieren, als ein Alonso mit einem siegfähigen Auto. Glaube ich aber nicht.

Beitrag Fr Jan 05, 2018 3:58 pm

Beiträge: 35394
Seh ich auch so, betrachte ihn noch immer mindestens als einen der besten Fahrer im aktuellen Feld.


Zurück zu Die Teams