Foren-Übersicht / Formel 1 / Die Teams

Red Bull RB14

Diskussionsforum über Teams und Motoren in der Formel 1.
Beitrag Mi Jun 20, 2018 5:04 pm

Beiträge: 16850
Mav05 hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Es sei denn Newey baut ein Auto, dass 3-4 Zehntel schneller ist als die anderen und gleichzeitig nicht dazu führt, dass die Honda-Unit permanent verreckt.

Das haben sie doch sowieso schon...


Hm ja mag sein. Dann müsste es halt 5-6 Zehntel schneller sein als die anderen, wenn wir davon ausgehen dass der Honda-Motor noch etwas weniger Power hat als der von Renault.

Interessant ist allerdings ein Bericht auf der Konkurrenzseite mit Aussagen von Horner. Da wird ganz klar gesagt, dass ausschließlich technische Gründe für die Entscheidung verantwortlich sind.

Dass die Honda-Unit deutlich kompakter ist als die von Renault, wissen wir ja bereits nach den Aussagen von Franz Tost. Das dürfte auch für Newey sehr entscheidend sein.

Außerdem steht in dem Artikel, dass das neue Honda-Update in Kanada angeblich 27 PS gebracht hat. Offenbar scheint man damit langsam in den Bereich von Renault zu kommen.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Mi Jun 20, 2018 5:30 pm

Beiträge: 7875
Im Endeffekt geht Renault nirgendwohin. Sie haben nach wie vor nichts aufgeholt auf Ferrari und Mercedes und das wird das sein, was Red Bull erkannt hat. Mit Renault bleibt ihnen das Power Manko - mit Honda hat man wohl die Chance, das aufzuholen.
GO Lewis

Beitrag Mi Jun 20, 2018 11:38 pm

Beiträge: 7118
Hab gerade mal ein bisschen Zahlenspiele gemacht und den besten RB gegen TR im Quali 17/18 der bisherigen Rennen verglichen (bei Endstation Q2/3 natürlich die entsprechende Session...)
Durchschnittlich startete der bessere RB 17 auf 4,7, TR auf 9,7 - Differenz in Plätzen 5 und in Zeit 0,8sec.
Für 2018 gilt RB bei 3,8, TR bei 12,6 - Differenz in Plätzen 8,7 und in Zeit 1,25sec.
Da sieht es jetzt noch nicht so toll für Honda aus - allerdings sollte man neben dem etwas bedächtigen RB-Saisonstart 2017 auch bedenken dass Sainz/Kvyatt wohl um einiges stärker waren als Gasly/Hartley! Übrigens fällt auf dass Kvyatt im Vergleich zu Sainz eher besser aussah...
Ne Klatsche gibts für McLaren, man startete 2017 durchschnittlich von 12,1 - 2,4 Plätze und 0,45sec hinter TR und 2018 mit Renault auch nur von 11,3 - 1,3 Plätze und 0,26sec vor TR!

Schwierig zu sagen, ist reichlich Interpretationsspielraum...

Beitrag Do Jun 21, 2018 5:05 pm

Beiträge: 37034
Ich hab mal Anfang des Jahres die Rundenzeiten verglichen. Toro Rosso war da das einzige Team, das langsamer geworden ist im Vergleich zu 2017.

Beitrag Mi Jul 25, 2018 12:43 am

Beiträge: 16850
Zwischen Red Bull und Renault scheint es jetzt zunehmend Ärger zu geben, was natürlich auch mit der Trennung Ende des Jahres zutun hat.

Jetzt wurde bekannt, dass Red Bull in Hockenheim bei Ricciardo logischerweise alle 6 Unit-Komponenten wechseln wollte. Absolut verständlich, weil man ja sowieso weit hinten starten musste und so zusätzliche frische Komponenten in Ricciardos Pool für 2018 gehabt hätte.

Aber Red Bull gab ihnen nur drei neue Komponenten. Bei den anderen drei musste Red Bull bei den gebrauchten bleiben, darunter auch der Verbrennungsmotor. Ein großer Nachteil für Ricciardo, der im Laufe der Saison zu einer weiteren Strafe führen könnte, wenn eben diese nicht ausgetauschten Komponenten am Limit ihrer Lebensdauer sind.

Ich kann mich nicht erinnern, dass es sowas in der Hybrid-Ära schonmal gab, dass ein Motorenlieferant seinem Kunden den vorgezogenen Austausch aller Komponenten verweigert. Das ist schon ein Affront gegen Red Bull.

Offenbar ist man bei Renault sauer auf Red Bull, weil sie zu Honda wechseln.

Dass Ricciardo dann mit einem Unit-Problem ausgefallen ist, macht die Sache nicht einfacher.

Für Red Bull bedeutet das für den Rest der Saison natürlich nichts gutes, Renault wird sie wohl weiter gängeln und benachteiligen wo auch immer es möglich ist.

Das könnte Siege kosten. Für die WM reicht es bei Red Bull aber derzeit sowieso nicht. Da ist man in vielen Punkten einfach nicht gug genug.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Mi Jul 25, 2018 3:22 pm

Beiträge: 37034
Die Beziehung war ja selbst in den Weltmeisterjahren schlecht - es ist gut, dass sie endet.

Beitrag Sa Jul 28, 2018 5:33 pm

Beiträge: 37034
Dass Red Bull im Regen so schlecht ist, ist für mich eine mega Überraschung. Die spielen einfach nicht ansatzweise in der Liga von Ferrari und Mercedes, sind wieder etwas zurückgefallen. Ich denke mehr als ein, höchstens zwei Rennen werden sie dieses Jahr nicht mehr gewinnen. Und mit Honda muss man mal schauen - das sehe ich auch eher skeptisch.

Beitrag Sa Sep 15, 2018 7:17 pm

Beiträge: 37034
Man muss echt sagen, dieser Red Bull scheint echt ein Top-Auto zu sein. Rund 80 PS weniger, aber auf solchen Strecken wie Singapur voll bei der Musik.

Beitrag Sa Sep 15, 2018 7:53 pm

Beiträge: 16850
Joa aber auch so am Limit gebaut, dass immer wieder was kaputt geht...Newey-typisch halt.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag So Sep 16, 2018 4:04 pm

Beiträge: 37034
Das liegt aber eher an Renault.

Vorherige

Zurück zu Die Teams