Foren-Übersicht / Formel 1 / Die Teams

McLaren

Diskussionsforum über Teams und Motoren in der Formel 1.
Beitrag Dienstag, 29. Juni 2021

Beiträge: 0
Ist auch ein Unterschied ob jemand konstant Punktet oder nur in 2 Rennen mal richtig.

Beitrag Freitag, 12. November 2021

Beiträge: 45272
Es gibt ja Gerüchte, dass Audi McLaren kaufen will, aber McLaren nicht will.

Beitrag Dienstag, 07. Dezember 2021

Beiträge: 845
Bananenflanke hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
In Frankreich war Ricciardo noch gleichstark.


Aber selbst da kam Norris vor Ricciardo ins Ziel.

Ich finde es aber durchaus bemerkenswert, dass ein Norris regelmäßig zumindest in der Quali und zu Beginn des Rennens mit den Spitzenteams fightet und dann wie selbstverständlich best-of-the-rest wird, während Ricciardo irgendwo im hinteren Mittelfeld rumfährt.
Und ich hab es bereits mehrmals angesprochen: Alle reden immer von Russell, welcher so beeindruckend den Williams beständig zumindest in Q2 bringt usw. Aber ein Norris, welcher quasi jedes Mal hinter den Top-Teams sich seine Punkte holt, wird viel zu häufig vergessen. Der Junge ist nach acht Rennen 12 Punkte vor dem siegfähigen Mercedes von Bottas, mal eben 28 Punkte vorm direkten Konkurrenten Leclerc und hat doppelt so viele Punkte wie Ricciardo.


Mittlerweile schwächelt leider nicht nur der McLaren gehörig, sondern auch Norris baut vor allem in Sachen Punkten ziemlich ab. Er hatte natürlich in Saudi-Arabien auch Pech mit der roten Flagge, aber allzu viel kommt auch von ihm in der Endphase der Saison nicht mehr. Abgesehen vom Monza-Doppelsieg doch eine ziemlich magere Ausbeute für McLaren in der zweiten Jahreshälfte.

Beitrag Dienstag, 07. Dezember 2021

Beiträge: 0
Das ist sicher richtig, war aber zu erwarten. Während bei McLaren frühzeitig die Lichter ausgingen was die Entwicklung betraf, haben alle jetzt vor ihnen stehenden noch mehrmals nachgelegt mit Updates. So ist der Abstand natürlich etwas größer geworden. Es ändert aber nichts daran, das McLaren eine gute Saison gefahren ist. Die Truppe wächst und ist endlich wieder gut strukturiert, und das zahlt sich auch aus. Hoffentlich haben sie für 2022 ein gutes Auto hinbekommen, es wäre sehr wünschenswert wenn mehr als 2 Fahrer vorne fahren.

Beitrag Samstag, 12. Februar 2022

Beiträge: 25480
Schicke Lackierung des McLaren.

Aber das Auto sieht technisch sehr konservativ aus, der Aston Martin sieht aggressiver aus mit seinen stark eingezogenen Seitenkästen.

Mal schauen was noch für Änderungen bei den Tests kommen.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag, 13. Februar 2022

Beiträge: 45272
Mich überrascht es ja schon ein bisschen, wie früh die neuen Autos kommen. Denke aber, die haben noch nicht alles gezeigt. Bei Red Bull wars ja offensichtlich.

Beitrag Sonntag, 13. Februar 2022

Beiträge: 25480
MichaelZ hat geschrieben:
Mich überrascht es ja schon ein bisschen, wie früh die neuen Autos kommen. Denke aber, die haben noch nicht alles gezeigt. Bei Red Bull wars ja offensichtlich.


Bei Red Bull war es ja angeblich nichtmal ein richtiges Auto.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Montag, 21. März 2022

Beiträge: 845
McLaren ist vielleicht abgeschmiert, man traute seinen Augen kaum als Norris und Ricciardo irgendwann im Rennen die letzten beiden Plätze belegten. Deren Weg wird ein ziemlich weiter sein, wenn man sich schon mit Latifi schwer tut.

Beitrag Sonntag, 27. März 2022

Beiträge: 45272
Ich glaube nicht, dass da noch viel geht dieses Jahr.

Beitrag Samstag, 02. April 2022

Beiträge: 845
MichaelZ hat geschrieben:
Ich glaube nicht, dass da noch viel geht dieses Jahr.


Im Gegensatz zu Aston Martin gab es in Dschidda zumindest durch Norris ordentlich Punkte. Und zumindest besser als diese sahen sie auch aus. Ich glaube, deren Weg zurück zum eigenen Anspruch ist kürzer als der von Aston Martin, was aber auch an deren Fahrerpaarung liegen mag.

Beitrag Samstag, 02. April 2022

Beiträge: 25480
Ich denke generell wird es im Mittelfeld noch einige Verschiebungen geben. Die kleineren Teams haben ja sicher weniger Probleme mit der Budgetgrenze und mehr Luft für Entwicklungen unter der Saison.

Ob McLaren nun dazu gehört kann man schwer sagen. Die Probleme bei McLaren scheinen ja eher bei den Bremsen zu liegen, was vermutlich lösbar ist.

Zudem können viele Teams noch beim Gewicht abspecken. Alfa ist ja schon unter dem Limit, hat also vermutlich weniger Spielraum für Verbesserungen, deshalb die im Saisonverlauf meiner Ansicht nach eher Boden verlieren, während Teams wie McLaren und Aston gewinnen.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag, 03. April 2022

Beiträge: 45272
Bananenflanke hat geschrieben:
Im Gegensatz zu Aston Martin gab es in Dschidda zumindest durch Norris ordentlich Punkte. Und zumindest besser als diese sahen sie auch aus. Ich glaube, deren Weg zurück zum eigenen Anspruch ist kürzer als der von Aston Martin, was aber auch an deren Fahrerpaarung liegen mag.


Ich geb zu, ich hab da beim Mittelfeld nicht ganz durchgesehen in dem Rennen. Kann aber auch sein, dass Norris Safety-Car Glück hatte.

Beitrag Sonntag, 10. April 2022

Beiträge: 845
In Bahrain noch Schlusslicht, in Melbourne schon wieder vierte Kraft. McLaren hat sich da erstaunlich schnell aus der Misere gezogen.

Beitrag Sonntag, 10. April 2022

Beiträge: 25480
Die Frage ist ob es streckenbedingt eine Ausnahme ist oder ob sie wirklich die Kurve bekommen haben. Melbourne ist etwas speziell.

Haas und Alfa sind bei den nächsten Rennen vielleicht wieder besser und McLaren wieder schlechter.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag, 24. April 2022

Beiträge: 25480
McLaren ist jetzt doch dort wo man sie nach den Tests erwartet hat. 4. Kraft oder vielleicht sogar 3. Kraft.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag, 15. Mai 2022

Beiträge: 45272
Nach der Formel 1 und der IndyCar mischt McLaren 2023 auch in der Formel E mit.

Beitrag Freitag, 02. September 2022

Beiträge: 845
McLaren scheint den vierten Platz in der WM wohl dieses Jahr zu verlieren. Es sind zwar nur 20 Punkte zu Alpine, aber seit Monaco hat Alpine bei jedem Rennen mehr Punkte geholt als McLaren. Und das liegt letztendlich eindeutig an Ricciardo.

Norris 76 Punkte
Ocon 64 Punkte
Alonso 51 Punkte
Ricciardo 19 Punkte

Selbst ohne den Piastri-Deal würde er einfach keine Argumente liefern für 2023. Selbst Vettel mit zwei Rennen weniger und im deutlich schlechteren Auto hat einen Punkt mehr als Ricciardo.

Beitrag Sonntag, 02. April 2023

Beiträge: 845
Wenigstens hat Mclaren in Melbourne gut angeschrieben und fuhr nicht chancenlos hinten rum. Scheint sich wohl die Situation von 2022 zu wiederholen und das Team steigert sich nach einem katastrophalen Saisonauftakt.

Beitrag Montag, 03. April 2023

Beiträge: 25480
2022 hatte man nach 3 Rennen doppelt so viele Punkte auf dem Konto wie jetzt.

Insofern sehe ich McLaren da technisch schon etwas weiter hinten als 2022 zum gleichen Zeitpunkt.

Zudem muss man ja bedenken, dass man jetzt wieder zwei offenbar gleichwertige Fahrer hat, während man 2022 fast ein 1-Mann-Team war.

Sicher wird sich McLaren im Saisonverlauf wieder verbessern und Boden gut machen. Im Grunde kämpft man wie 2022 gegen Alpine. Nur dass beide Teams jetzt eine Position weiter hinten sind, weil sich Aston Martin nach vorne geschoben hat.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Dienstag, 04. April 2023

Beiträge: 45272
Bisschen Glück hatte McLaren in Melbourne aber schon auch. Das darf man nicht vergesen.

Beitrag Mittwoch, 05. April 2023

Beiträge: 25480
MichaelZ hat geschrieben:
Bisschen Glück hatte McLaren in Melbourne aber schon auch. Das darf man nicht vergesen.


Ja. Man könnte aber auch böse sein und sagen dass man im Vergleich zu Alpine die besseren Fahrer hat, zumindest haben die von McLaren nicht so einen Bockmist gebaut in Melbourne.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag, 06. April 2023

Beiträge: 45272
Ja, in solchen Momenten zählen die Fahrer durchaus.

Beitrag Freitag, 07. April 2023

Beiträge: 845
formelchen hat geschrieben:
Ja. Man könnte aber auch böse sein und sagen dass man im Vergleich zu Alpine die besseren Fahrer hat, zumindest haben die von McLaren nicht so einen Bockmist gebaut in Melbourne.


Ich glaube vor allem, dass Norris im Vergleich zu den Alpine-Fahrern in Sachen Konstanz weit überlegen ist. Norris macht gefühlt nie große Fehler und fährt das Maximum aus dem Auto raus wie in Melbourne. Beide Alpine-Fahrer sind dagegen immer für irgendeinen Fehler gut. Das zieht sich bei bei beiden Fahrern aber schon durch die gesamte F1-Karriere. Der Höhepunkt ist natürlich wie in Melbourne, wenn sie sich gegenseitig ins Auto fahren und mit einer Nullnummer nach Hause gehen obwohl sie eindeutig das fünfschnellste Auto hatten.
Und da auch Piastri scheinbar besser in Tritt kommt, wird das für Alpine schwieriger, als es bislang von der Pace her aussieht.

Beitrag Freitag, 12. Mai 2023

Beiträge: 45272
McLaren holt Gil de Ferran als Berater zurück. Er war ja schon von 2018 bis 2020 Sportdirektor. Hmm also McLaren ist die Enttäuschung des Jahres, ganz klar. Gut für Seidl, dass er gegangen ist. Sonst wäre er vermutlich gefeuert worden.

Beitrag Mittwoch, 12. Juli 2023

Beiträge: 45272
Zu Beginn des Jahres noch der größte Verlierer – und jetzt so eine Performance. Also die Saison wäre echt spannend, wäre Red Bull nicht so überlegen.

VorherigeNächste

Zurück zu Die Teams