Foren-Übersicht / Formel 1 / Die Fahrer

Rosberg/Vettel und die Frauen-Fusball-WM

Diskussionsforum über Fahrer in der Formel 1.

Beiträge: 233
beim surfen durchs netz hab ich gerade was schönes bei shortnews entdeckt


gerd müller sagte 1980 das frauen an den kochtopf gehören und nicht auf den fusballplatz.

neben dem zitat von müller is auch nen kommentar von rosberg und vettel zur wm
(aktuell und nicht von 1980)


Aber auch Formel 1-Fahrer Nico Rosberg fand keine netten Worte: "Man schaut doch auch Paralympics - Menschen, die nicht ganz so große Leistungen bringen können". Sebastian Vettel zeigt ebenfalls kein Interesse: "Wieso spielen die denn schon wieder? Ich dachte, die EM-Quali wäre vorbei?".


also wenn man sich den satz von rosberg anguckt "könnte" man zwischen den zeilen ne beleidigung für sämtliche behinderte sportler rauslesen.....

oder umgekehrt nen grosses kompliment für die fusball frauen....


da der spruch aber nicht als kompliment für die fussball frauen gedacht war ist es bei dem satz eher ne beleidigung für die paralympics teilnehmer

ziemlich unglücklich der satz von rosberg
zumindest wenn der satz da das einzige ist was rosberg gesagt hat
(bei shortnews weis man ja auch nie)


Beiträge: 25503
Wo ist das Problem?

Rosberg hat doch Recht. Körperlich oder geistig behinderte Menschen sind in bestimmten Dingen einfach nicht so leistungsfähig wie gesunde Menschen.

Und Frauen sind bei bestimmten Sportarten, darunter auch Fussball, nicht so leistungsfähig wie Männer.

Das lässt sich doch sicher auch biologisch bzw. wissenschaftlich nachweisen.

Daher hat Rosberg Recht. Dass sich einige Moralapostel drüber aufregen, wen wundert´s....
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.


Beiträge: 45286
Die Frage ist doch eher im Motorsport. Also ich war bei der Kart-WM von Beitske Visser schon beeindruckt, wie die ihre männlichen Kollegen überholt hat. Und Simona de Silvestro, landet beinahe jedes Quali im Krankenhaus, fährt die Rennen dann aber trotzdem...


Beiträge: 7113
:| ich finde das thema passt eher in "offtopic"....aber egal....
Fernando Alonso: "Everything I have done up to now has been more than worth it – all the sacrifices I have had to make since I was a child. Every drop of sweat along the way has been worth it to get to Formula One, to win."


Beiträge: 0
formelchen hat geschrieben:
Wo ist das Problem?



Und Frauen sind bei bestimmten Sportarten, darunter auch Fussball, nicht so leistungsfähig wie Männer.

Das lässt sich doch sicher auch biologisch bzw. wissenschaftlich nachweisen.

Daher hat Rosberg Recht. Dass sich einige Moralapostel drüber aufregen, wen wundert´s....


Deine Ausführungen sind ja wieder mal die reinste Offenbarung.... :D

Woran machst du das denn fest, das Frauen nicht so leistungsfähig sind wie Männer?


Beiträge: 7113
Funer hat geschrieben:
Woran machst du das denn fest, das Frauen nicht so leistungsfähig sind wie Männer?

:lol: :lol: wuerd ja gern was drauf antworten, aber lieber nich!
Fernando Alonso: "Everything I have done up to now has been more than worth it – all the sacrifices I have had to make since I was a child. Every drop of sweat along the way has been worth it to get to Formula One, to win."


Beiträge: 13287
Naja,z.B die Britinnen Heute waren nach 45 Min richtig Platt, während die Mexikanerinnen noch fröhlich durch die Gegend hopsten,aber das lag sicher am falschen Training....
Bild


Beiträge: 1893
otto0815 hat geschrieben:
beim surfen durchs netz hab ich gerade was schönes bei shortnews entdeckt


gerd müller sagte 1980 das frauen an den kochtopf gehören und nicht auf den fusballplatz.

neben dem zitat von müller is auch nen kommentar von rosberg und vettel zur wm
(aktuell und nicht von 1980)


Aber auch Formel 1-Fahrer Nico Rosberg fand keine netten Worte: "Man schaut doch auch Paralympics - Menschen, die nicht ganz so große Leistungen bringen können". Sebastian Vettel zeigt ebenfalls kein Interesse: "Wieso spielen die denn schon wieder? Ich dachte, die EM-Quali wäre vorbei?".


also wenn man sich den satz von rosberg anguckt "könnte" man zwischen den zeilen ne beleidigung für sämtliche behinderte sportler rauslesen.....

oder umgekehrt nen grosses kompliment für die fusball frauen....


da der spruch aber nicht als kompliment für die fussball frauen gedacht war ist es bei dem satz eher ne beleidigung für die paralympics teilnehmer

ziemlich unglücklich der satz von rosberg
zumindest wenn der satz da das einzige ist was rosberg gesagt hat
(bei shortnews weis man ja auch nie)

Rosberg und Vettel...
ein paar Jahre mehr auf der Alm würde diesen beiden gehörnten Paarhufern auch nicht schaden
Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom
(Albert Einstein)


Beiträge: 12
Funer hat geschrieben:

Deine Ausführungen sind ja wieder mal die reinste Offenbarung.... :D

Woran machst du das denn fest, das Frauen nicht so leistungsfähig sind wie Männer?


Damit hat er doch absolut Recht. Sowas muss man eigentlich nicht mal großartig mit irgendetwas untermauern, es liegt ganz éinfach auf der Hand.

Also wer diesen Punkt anzweifeln möchte, bitte. Ich bin auf die Argumente gespannt. Zumindestens in Sachen Fußball dürfte es sehr schwer werden, seine Aussage zu widerlegen. Und auch auf viele andere Sport-Arten trifft seine Aussage zu.


Selbst die besten Fußball-Frauen haben gegen männliche Profis nicht den Hauch einer Chance, egal ob erste, zweite oder dritte Liga. Auch gegen die meisten Amateure oder gar gegenüber viele Jugend-Manschafften dürften sie locker das Nachsehen haben.

Ich zitier da mal was.




7. Sind Frauen technisch besser als Männer?

Ganz klar: nein. Es gehört zu den Mythen des Fußballsports, dass die Frauen zwar langsamer und behäbiger, dafür aber technisch brillianter Fußball spielen. Dieser Eindruck mag dadurch entstehen, dass viele Mädchen im Alter von elf, zwölf oder 13 Jahren gleichaltrigen Jungs überlegen sind und ihren Vorsprung erst dann einbüßen, wenn das Spiel wesentlich athletischer und schneller wird. Doch ab 16 Jahren dürfen sie nur noch unter sich spielen. Manchmal kommt es jedoch zu zirzensischen Kicks, wenn beispielsweise die männliche B-Jugend des VfB Stuttgart gegen die Frauen-Nationalmannschaft antritt - und gewinnt. Die 14- bis 16-jährigen siegten vor vier Jahren 3:0.


http://www.taz.de/?id=sport&art=4344&id ... 225de279f6

Ist zwar jetzt schon ein paar Jahre alt, aber ich denke nicht, dass sich die Verhältnisse großartig geändert haben.


Beiträge: 180
GloriaD hat geschrieben:
Rosberg und Vettel...
ein paar Jahre mehr auf der Alm würde diesen beiden gehörnten Paarhufern auch nicht schaden

Weil Vettel sich nicht für Frauenfußball interessiert?


Beiträge: 1679
Funer hat geschrieben:
Woran machst du das denn fest, das Frauen nicht so leistungsfähig sind wie Männer?


wie kommt es wohl, dass in der vergangenheit in vielen sportarten athletinnen mit hormonen behandelt wurden um mehr leistung zu erbringen, so dass sie nach ihrer karriere nicht mehr als frauen zu erkennen waren?

unglücklich ist die aussage sicherlich, jedoch in erster linie, weil vorraussehbar war, dass sich daran hochgezogen und die eine oder andere titelseite mit dieser belanglosigkeit gefüllt wird. noch vor der frauenfussball wm, um die es ja eigentlich ging.

denkt mal drüber nach...


Beiträge: 1893
F2011 hat geschrieben:
Funer hat geschrieben:

Deine Ausführungen sind ja wieder mal die reinste Offenbarung.... :D

Woran machst du das denn fest, das Frauen nicht so leistungsfähig sind wie Männer?


Damit hat er doch absolut Recht. Sowas muss man eigentlich nicht mal großartig mit irgendetwas untermauern, es liegt ganz éinfach auf der Hand.

Also wer diesen Punkt anzweifeln möchte, bitte. Ich bin auf die Argumente gespannt. Zumindestens in Sachen Fußball dürfte es sehr schwer werden, seine Aussage zu widerlegen. Und auch auf viele andere Sport-Arten trifft seine Aussage zu.


Selbst die besten Fußball-Frauen haben gegen männliche Profis nicht den Hauch einer Chance, egal ob erste, zweite oder dritte Liga. Auch gegen die meisten Amateure oder gar gegenüber viele Jugend-Manschafften dürften sie locker das Nachsehen haben.

Ich zitier da mal was.




7. Sind Frauen technisch besser als Männer?

Ganz klar: nein. Es gehört zu den Mythen des Fußballsports, dass die Frauen zwar langsamer und behäbiger, dafür aber technisch brillianter Fußball spielen. Dieser Eindruck mag dadurch entstehen, dass viele Mädchen im Alter von elf, zwölf oder 13 Jahren gleichaltrigen Jungs überlegen sind und ihren Vorsprung erst dann einbüßen, wenn das Spiel wesentlich athletischer und schneller wird. Doch ab 16 Jahren dürfen sie nur noch unter sich spielen. Manchmal kommt es jedoch zu zirzensischen Kicks, wenn beispielsweise die männliche B-Jugend des VfB Stuttgart gegen die Frauen-Nationalmannschaft antritt - und gewinnt. Die 14- bis 16-jährigen siegten vor vier Jahren 3:0.


http://www.taz.de/?id=sport&art=4344&id ... 225de279f6

Ist zwar jetzt schon ein paar Jahre alt, aber ich denke nicht, dass sich die Verhältnisse großartig geändert haben.

Das mit den Vergleichen zwischen Mänern und Frauen in einigen Sportarten ist grundsätzlich quatsch, weil es nicht vergleichbar ist
es ist wie Äpfel und Birnen vergleichen
Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom
(Albert Einstein)


Beiträge: 1893
ThatsRacing hat geschrieben:
GloriaD hat geschrieben:
Rosberg und Vettel...
ein paar Jahre mehr auf der Alm würde diesen beiden gehörnten Paarhufern auch nicht schaden

Weil Vettel sich nicht für Frauenfußball interessiert?

Nein grundsätzlich.
Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom
(Albert Einstein)


Beiträge: 180
GloriaD hat geschrieben:
Nein grundsätzlich.

Das "weil" und "?" bleibt bestehen.


Beiträge: 25503
Funer hat geschrieben:

Woran machst du das denn fest, das Frauen nicht so leistungsfähig sind wie Männer?



Das meinst du jetzt nicht ernst, oder? :lol: :lol: :lol:


Natürlich sind Frauen in vielen Sportarten, speziell beim Fussball, einfach nicht so leistungsfähig wie Männer.

Was glaubst du, wie ein Spiel der deutschen weiblichen Nationalmannschaft (immerhin Weltmeister) gegen die männliche Nationalmannschaft ausgehen würde?

Ich sags dir: die Frauen würden gnadenlos untergehen, wenn die Männer ernst machen.

Genauso ist es in anderen Sportarten auch. Boxen zum Beispiel. Oder Basketball, oder eben Formel 1.


Und das ist überhaupt nicht negativ gemeint gegen Frauen, da sich das alles nunmal durch die Anatomie etc. begründen lässt.

Frauen können dafür andere Dinge besser.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.


Beiträge: 7113
formelchen hat geschrieben:
Frauen können dafür andere Dinge besser.

:lol: :lol: ohhh-...wie grosszuegig!!!
Jep!!
Fernando Alonso: "Everything I have done up to now has been more than worth it – all the sacrifices I have had to make since I was a child. Every drop of sweat along the way has been worth it to get to Formula One, to win."


Beiträge: 25503
indalo hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Frauen können dafür andere Dinge besser.

:lol: :lol: ohhh-...wie grosszuegig!!!
Jep!!



Na ist doch so. Kochen, putzen, auf Kinder aufpassen, Wäsche waschen....was wären wir nur ohne euch? 8-)
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.


Beiträge: 7113
formelchen hat geschrieben:
...was wären wir nur ohne euch? 8-)

:lol: :lol: garnicht auf der welt!!!
Fernando Alonso: "Everything I have done up to now has been more than worth it – all the sacrifices I have had to make since I was a child. Every drop of sweat along the way has been worth it to get to Formula One, to win."


Beiträge: 25503
indalo hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
...was wären wir nur ohne euch? 8-)

:lol: :lol: garnicht auf der welt!!!



Das gilt umgekehrt genauso :lol:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

AWE AWE

Beiträge: 13287
indalo hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
...was wären wir nur ohne euch? 8-)

:lol: :lol: garnicht auf der welt!!!



Wobei ihr Frauen im allgemeinen da nicht immer und überall Grund habt ,Stolz drauf zu sein :drink: Manchmal wäre es für die Menschheit im allgemeinen ,besser gewesen .... :D


Beiträge: 1679
könnt ihr kurz warten?
ich brüh mir jetzt kaffee auf und mach mir popcorn. :D)


Beiträge: 3569
AWE hat geschrieben:
Wobei ihr Frauen im allgemeinen da nicht immer und überall Grund habt ,Stolz drauf zu sein :drink: Manchmal wäre es für die Menschheit im allgemeinen ,besser gewesen .... :D

... weiterhin Analphabeten zu sein?!
Spain 1999
Press Reporter: Mika, the perfect flags to lights victory. It looked very easy, was it?
Mika Häkkinen: Oh yeah, it was so easy, you can't believe it.
[long pause, silence]
Mika Häkkinen: No, it wasn't.
( http://www.youtube.com/watch?v=rRIq3UhoB-M )


Beiträge: 1893
AWE hat geschrieben:
indalo hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
...was wären wir nur ohne euch? 8-)

:lol: :lol: garnicht auf der welt!!!



Wobei ihr Frauen im allgemeinen da nicht immer und überall Grund habt ,Stolz drauf zu sein :drink: Manchmal wäre es für die Menschheit im allgemeinen ,besser gewesen .... :D

...wenn unfruchtbarkeit erblich wäre :D
Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom
(Albert Einstein)


Beiträge: 0
Das Presse-Gespräch im Wortlaut:

Journalist A: Nico, kann ich einmal eine Nicht-Formel-1-Frage stellen?
Nico: Ja.
Journalist A: Die Fußball-WM beginnt am Wochenende, weißt du das?
Nico: Natürlich weiß ich das. Die Frauen-Nationalmannschaft wird doch von Mercedes-Benz gesponsert. Das stimmt doch, oder? Ich verfolge das natürlich auch. Ich werde vor dem Fernseher stehen, wenn sie im Finale sind.
Journalist A: Würdest du dich auch für Frauen interessieren, wenn sie nicht von Mercedes gesponsert werden?
Nico: Jaja.
Journalist B: Du siehst aber erst im Finale zu?
Nico: Wahrscheinlich erst im Finale, vielleicht gucke ich auch Halbfinale. Ich glaube aber erst das Finale.
Journalist A: Fragen wir einmal anders herum: würdest du eine Formel 1 akzeptieren, in der nur Frauen fahren - so quasi als Neben-Formel-1-? Was hätte das für eine Bedeutung für dich?
Nico: Nur Frauen...
Journalistin: Also eine Frauen-Formel-1?
Journalist A: Ja, eine Frauen-Formel-1, so wie es jetzt eine Frauen-Fußball-WM gibt.
Nico: Boah, was soll ich jetzt darauf antworten?
Journalist A: Das ist ja die kritische Frage, was soll ich mit Frauen-Fußball anfangen? Oder was soll ich überhaupt mit Frauen-Sport anfangen?
Journalist C: Frauen überhaupt?
Journalist: Nein, nein, nein. Aber verstehst du die Frage: was hat Frauen-Sport überhaupt für eine Berechtigung?
Die Gruppe: Boah!!!
Journalist D: Jetzt outet sich hier aber jemand.
Journalist A: Ich will doch beim Sport die denkbar beste Leistung erleben. Wenn eine Frau von der Grund-Konstitution her weniger Leistung bringen kann, interessiert mich das schon nicht. Nicht weil sie eine Frau ist, sondern weil die Leistung nicht Spitze ist...
Journalist C: Hast du einmal Männer-Kunstschwimmen gesehen?
Journalist A: Das geht ja auch vize-versa.
Journalist im Hintergrund: Ich glaube, das haben einmal zwei Schwuchteln versucht...
Nico: Aber es gibt doch auch Paralympics, die man sich auch ansieht. Das ist doch so, dass dort ein Mensch nicht die ganz große Leistung bringen kann, aber unter sich sind sie alle ähnlich und deswegen ist es trotzdem spannend.
Journalist A: Sehr guter Einwand.
Journalist im Hintergrund: Frauen sind eigentlich grundsätzlich behindert.
Journalist A: Gute Einwände kommen nur, wenn Fragen pushy waren. Ja. Jetzt schreiben wir: Rosberg findet Frauen-Fußball wie Paralympics.
(Allgemeines Gelächter)
Nico: Tja, wenn man es richtig machen würde... tja.
Journalist A: Ne, ne.

Journalist C: Nico, darf ich was Anderes fragen. Wie schwer war es für dich, die Enttäuschung in Montreal abzuhaken?
Nico: Es ging. Es war ein Rennen, wo es halt nicht zusammengepasst hat und das war es. Hier gibt es die nächste Chance.
Journalist C: Jetzt gibt es hier die nächste Chance, da sich mit Auspuff-Systemen und Motor-Mapping einiges ändern wird. Bringt euch das Vor- oder Nachteile, was da jetzt alles in der Diskussion steht?
Nico: Es sind große Veränderungen, ganz klar. Besonders auch für uns, wie für alle anderen. Wir hatten auch Qualifying-Maps, die wir im Rennen für verschiedene Renn-Maps geändert haben - also Motor-Einstellungen - und das fällt jetzt weg, weil wir genau die gleichen Motor-Einstellungen fahren müssen. Das macht es schon sehr, sehr anders, auf jeden Fall. Das wird für alle ähnlich sein, von daher wird es schwierig sein, zu sagen, wer am meisten davon profitiert.
Journalist C: Wenn man so die Organe querliest, die sich mit der Formel 1 beschäftigen, dann klingt das so: Red Bull wird da den größten Nachteil haben. Da stimmst du nicht zu?
Nico: Nein, das kann man jetzt nicht sagen. Es wird sich herausstellen, aber das ist im Vorhinein nicht so eindeutig.
Journalist C: Gab es zwischen Kanada und jetzt irgendwas, zu dem ihr sagt, wir haben was neues am Start und das kann uns was bringen?
Nico: Wir haben hier unter anderem Auspuff-Entwicklungsteile, die eigentlich für Silverstone geplant sind. Vielleicht setzen wir sie hier schon unter anderem im freien Training ein. Das wird sich noch zeigen. Sie waren eigentlich für Silverstone geplant gewesen, aber das ist zum Beispiel eine Sache, die uns nach vorne oder weiter helfen wird.
Journalist E: Sind das Auspuffteile nach dem neuen Reglement?
Nico: Jaja.
Journalist F: Ihr hattet ja einen relativ revolutionären Auspuff, der war anders als alle anderen. Jetzt werft ihr quasi das Konzept über den Haufen und geht auch zur Red-Bull-Lösung. Was denkt man da als Fahrer? Sind die anderen schlauer als wir?
Nico: Nein, gar nichts denke ich mir da.
Journalist F: Aber es hat ja offensichtlich nicht funktioniert, oder nicht so wie geplant.
Nico: Aber das kann man jetzt nicht nur aufs Auspuffsystem legen. Wir werden es sehen. Wenn uns das neue Auspuffsystem so viel weiter hilft, dann können wir sagen, das Auspuffsystem hat uns doch mehr behindert als wir dachten. Es wird jetzt aber nicht die absolute Revolution sein. Es wird ein weiterer Schritt sein, so.
Journalist H: Ich habe die Frage schon anderen gestellt: was sagst du als Fahrer und als Vertreter eines Teams dazu, dass mitten in der Saison die Regeln geändert werden?
Nico: Was soll ich dazu sagen?
Journalist H: Ich meine, das ist ja nicht normal...
Nico: Das gab es doch schon immer in der Formel 1. Es wurde ja nicht geändert, es wurde nur Klarheit geschaffen, würde ich sagen.


Quelle: HIER

Es ist doch immer wieder interessant wie aus dem Zusammenhang gerissene Wortfetzen fehlinterpretiert werden.
Und ja es gibt die Unterschiede in der sportlichen Leistungsfähigkeit zwischen Frauen und Männern. Beispiel Speerwurf: WR Frauen 72,28 m WR Männer 98,48 m. Aber das sagt ja nix aus welcher von beiden Wettbewerben der spannenderer war. Gleiches gilt für die Frauen Fußball WM. Sicher spielen die Frauen einen "anderen" Fußball wie die Männer. Aber nimmt es gleich die spannung aus dem Spiel? Eine Frage die ich nicht beantworten kann, da ich Männer wie Frauen Fußball Langweilig finde!
Zuletzt geändert von deleted am Dienstag, 28. Juni 2011, insgesamt 1-mal geändert.


Beiträge: 7113
formelchen hat geschrieben:
Das gilt umgekehrt genauso :lol:

:D Noe..... ein paar wenige eurer 'spezies' reichen uns, um ganze laender zu fuellen....oder wenn ichs mir richtig ueberlege....jetzt auch nicht mehr.....wenn man an das ganze material in den samenbanken weltweit denkt.....
Fernando Alonso: "Everything I have done up to now has been more than worth it – all the sacrifices I have had to make since I was a child. Every drop of sweat along the way has been worth it to get to Formula One, to win."

Nächste

Zurück zu Die Fahrer