Foren-Übersicht / Formel 1 / Die Fahrer

Oscar Piastri

Diskussionsforum über Fahrer in der Formel 1.
Beitrag Dienstag, 02. August 2022

Beiträge: 25480
Piastri ist noch nicht mal ein Rennen gefahren und schon jetzt voll in den Schlagzeilen.

Ich finde seinen Umgang mit Alpine ganz schön undankbar, nachdem die ihn so unterstützt haben mit Geld und Arbeit.

Auch Mark Webber als sein Manager blamiert sich ganz schön mit dem Theater.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Freitag, 05. August 2022

Beiträge: 845
"This is wrong and I have not signed a contract with Alpine for 2023. I will not be driving for Alpine next year."

Ganz schön selbstbewusst für jemanden, der aktuell noch gar kein Cockpit für 2023 hat. Entweder ist die Sache mit McLaren eigentlich schon fix, oder er macht sich gerade gar keine Freunde.

Beitrag Freitag, 05. August 2022

Beiträge: 25480
Natürlich ist die Sache mit McLaren am Montag schon fix gewesen, sonst hätte er das niemals geschrieben.

Und heute gibt es auch Meldungen die das inoffiziell bestätigen.

Ich vermute im Hintergrund laufen gerade Verhandlungen zwischen Alpine und McLaren, wegen Ricciardo.

Wenn Alpine aber McLaren eins auswischen will, könnte man Ricciardo absagen. Dann müsste McLaren vielleicht sein volles Gehalt für 2023 zahlen. Je nachdem was in Ricciardos Vertrag steht.

Andererseits benötigt Alpine einen brauchbaren Fahrer.

Wie auch immer, Piastris Verhalten ist gegenüber Alpine sehr undankbar, das gehört sich nicht angesichts der Millionen die Alpine in ihn gesteckt hat.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Samstag, 06. August 2022

Beiträge: 845
formelchen hat geschrieben:
Wenn Alpine aber McLaren eins auswischen will, könnte man Ricciardo absagen. Dann müsste McLaren vielleicht sein volles Gehalt für 2023 zahlen. Je nachdem was in Ricciardos Vertrag steht.

Andererseits benötigt Alpine einen brauchbaren Fahrer.

Wie auch immer, Piastris Verhalten ist gegenüber Alpine sehr undankbar, das gehört sich nicht angesichts der Millionen die Alpine in ihn gesteckt hat.


Alpine, Rossi und Szafnauer haben sich aber auch wirklich an der Nase herumführen lassen und Vertragsoptionen bei Piastri verstreichen lassen. Piastri/Webber waren offenbar nur schlau genug, ein anderes Cockpit als den lahmen Williams zu suchen. Der Alonso-Abgang hat das wackelige Konstrukt dann zum Einsturz gebracht.

Beitrag Sonntag, 07. August 2022

Beiträge: 25480
Stimmt. Wie einige Medien schreiben ist Piastris Vertrag mit Alpine wohl am 31.07. ausgelaufen.

Und die Connection Webber/Alonso/Briatore hat es eben so geplant, dass Alonso seinen Wechsel erst am 01.08. bekannt gibt, damit Alpine ganz ohne Fahrer dasteht.

Alpine war also richtig dumm und naiv. Aber eben auch weil man den Fehler gemacht hat einem Alonso zu vertrauen. Man kann ihm nicht trauen.

Wie schon an anderer Stelle geschrieben: Alpine sollte Alonso sofort beurlauben. Man kann ihm nicht trauen. Der wird doch absichtlich schlecht fahren damit Alpine Ich noch P4 verliert.

Theoretisch könnte man auch Piastri für den Rest der Saison ins Auto setzen, aber auch dem kann man nicht trauen. Vor allem weil Alpine gegen sein künftiges Team McLaren kämpft.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag, 07. August 2022

Beiträge: 45272
Ich finds auch krass, wie selbstbewusst der ist. Ich glaub bei Alpine liegt einiges im Argen

Beitrag Sonntag, 07. August 2022

Beiträge: 25480
MichaelZ hat geschrieben:
Ich finds auch krass, wie selbstbewusst der ist. Ich glaub bei Alpine liegt einiges im Argen


Ich weiß nicht ob sich Piastri damit einen Gefallen getan hat. Sein Verhalten hat den gleichen Stil wie jenes von Alonso. Und darauf haben die Topteams keinen Bock, wie man die letzten Jahre gesehen hat.

Alpine soll mehrere Millionen in seine Förderung gesteckt haben. Und dann geht er so mit ihnen um. Das ist undankbar.

Vor allem sind beide Teams ja derzeit gleichauf, sportlich gesehen ist McLaren nicht besser als Alpine. Klar kann man jetzt darüber streiten welches Team mehr Potential hat.

Alpine wollte Piastri wohl 1-2 Jahre bei Williams parken und dann ins eigene Auto setzen. Für Piastri wäre das sportlich weniger interessant gewesen, aber er hätte sich so erstmal ohne größeren Druck entwickeln können.

Jetzt muss er sich als Rookie mit Norris herumplagen. Das könnte durchaus schwer werden und nach hinten losgehen. Sollte er Norris aber schlagen, wäre das natürlich beachtlich.

Ich kann seine Entscheidung rein sportlich verstehen, aber sie ist total illoyal gegenüber Alpine. Bei einigen Leuten dürfte er Sympathien verloren haben.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Dienstag, 09. August 2022

Beiträge: 45272
Naja Alpine war aber auch nicht besonders loyal zu Piastri. Ich mein, der hat alles gewonnen und sitzt auf der Ersatzbank und wusste nicht, ob er dann wenigstens 2023 fahren darf.

Beitrag Dienstag, 09. August 2022

Beiträge: 25480
MichaelZ hat geschrieben:
Naja Alpine war aber auch nicht besonders loyal zu Piastri. Ich mein, der hat alles gewonnen und sitzt auf der Ersatzbank und wusste nicht, ob er dann wenigstens 2023 fahren darf.


Ich finde es legitim dass er ein Jahr bei Williams fährt bevor er zu Alpine geht. Und die Sache mit Williams soll ja recht sicher gewesen sein.

Russell musste 3 Jahre bei Williams fahren, da soll sich Piastri nicht über ein Jahr aufregen. Zumal es ganz gut ist erstmal außerhalb des Rampenlichts Erfahrung zu sammeln.

Und selbst wenn er ein Jahr hätte zuschauen müssen: das musste Ocon auch!

Jetzt aber haben alle Teams gesehen wie er tickt. Er dürfte jetzt schon als schwerer Charakter gelten, wie auch Alonso.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Samstag, 13. August 2022

Beiträge: 45272
Wenn Alpine ein Spitzenteam wäre, dann ja. Aber so ist es ihm gegenüber nicht fair, zumal er schon ein Jahr auf der Ersatzbank saß.

Beitrag Samstag, 13. August 2022

Beiträge: 25480
MichaelZ hat geschrieben:
Wenn Alpine ein Spitzenteam wäre, dann ja. Aber so ist es ihm gegenüber nicht fair, zumal er schon ein Jahr auf der Ersatzbank saß.


Alpine und McLaren sind derzeit quasi gleichauf, mit der Performance kann man also kaum argumentieren.

Ich kann seine Entscheidung ja verstehen, aber das Verhalten ist asozial. Da hätte Webber besser mit Alpine umgehen können.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Dienstag, 16. August 2022

Beiträge: 845
Ich denke, für ihn war die aktuelle Performance wenig ausschlaggebend, da beide zumindest 2022 auf Augenhöhe agieren. McLaren war nur schneller und Piastri wollte 2023 keinen Williams fahren.
Piastri muss halt trotzdem auch erstmal sein Können in der F1 wirklich zeigen. Sein Anlagen und Ergebnisse sind zugegebenermaßen beeindruckend. Aber mit Norris ist sein zukünftiger Teamkollege eben auch eine Hausnummer, der gegen Sainz oder Ricciardo fuhr, das Team kennt und auch die Gegebenheiten. Dazu ist der Druck bei McLaren auch relativ hoch, Platz vier in der WM ist das Minimum. Einen Williams oder Alfa um die Strecke zu fahren und da gute Ergebnisse einzufahren ist bedeutend leichter als einen McLaren permanent unter die Top10 zu bringen und das wird sein Anspruch sein.

Beitrag Dienstag, 16. August 2022

Beiträge: 10683
Ich finde den Hype um ihn auch etwas gewagt. Ja, er war in der F2 gut - aber das war nun auch nicht der "Überflieger-Jahrgang" - der mit Norris - Russell - Albon - deVries schon eher! Insofern hat er und sein Management schon ein ziemlich gesundes Selbstbewusstsein.
"Wir sind beide tolle Fahrer, nur dass der eine mehr Glück hatte, so lange Zeit in einem so guten Auto zu sitzen."

"I'm just trying to race and this sport these days is more about penalties than about racing. "

Beitrag Donnerstag, 25. August 2022

Beiträge: 845
Zwischen Spa und Monza soll ja eine Entscheidung fallen hinsichtlich der Vertragssituation. Wäre natürlich ein Knüller wenn dieses CRB-Schiedsgericht feststellen würde, dass Piastri einen Alpine-Vertrag für 2023 hat nachdem McLaren nun Ricciardo offiziell vor die Türe gesetzt hat.

Beitrag Freitag, 26. August 2022

Beiträge: 25480
Bananenflanke hat geschrieben:
Zwischen Spa und Monza soll ja eine Entscheidung fallen hinsichtlich der Vertragssituation. Wäre natürlich ein Knüller wenn dieses CRB-Schiedsgericht feststellen würde, dass Piastri einen Alpine-Vertrag für 2023 hat nachdem McLaren nun Ricciardo offiziell vor die Türe gesetzt hat.


Dann wird man das Problem wohl mit Geld lösen können.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Ricciardo vor die Türe setzen ohne das Thema geklärt zu haben. Vermutlich hat man eine Vereinbarung mit Alpine getroffen.

Und was soll Alpine mit einem Fahrer, der gar nicht für sie fahren will....
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Samstag, 27. August 2022

Beiträge: 45272
Sowas gibt's ja immer wieder. Selbst Schumi war nach einem Rennen schon vertragsbrüchig.

Beitrag Mittwoch, 31. August 2022

Beiträge: 25480
Horner und Wolff haben sich kritisch über das Verhalten von Piastri geäußert. Da hat er also schonmal einen bleibenden Eindruck hinterlassen, der seinem Karriereweg sicher nicht gut tut. Sie werfen ihm fehlende Loyalität vor, auch wenn sie anmerken dass sie natürlich keine Vertragsdetails kennen.

Piastri hat es also geschafft vor seinem ersten Rennen sich schon bei mindestens 3 Teams so unbeliebt zu machen, dass die in Zukunft vielleicht eher einen Bogen um ihn machen werden.....

MichaelZ hat geschrieben:
Sowas gibt's ja immer wieder. Selbst Schumi war nach einem Rennen schon vertragsbrüchig.


Du immer mit deinen komischen Vergleichen. Der hinkt ja schon deshalb, weil Schumacher kein von Jordan aufgebauter Nachwuchsfahrer war. Ausserdem sind sich Briatore und Jordan damals hinter den Kulissen einig geworden, auch das ist ein großer Unterschied.

Wolff und Horner sagen ja auch nicht ohne Grund, dass Alpine viel Geld in Piastri gesteckt hat und daher Loyalität des Fahrers eigentlich selbstverständlich sein sollte. Schau dir Max an, der hätte sicher auch zu Mercedes wechseln können, ist aber aus Loyalität immer noch bei Red Bull.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag, 01. September 2022

Beiträge: 845
formelchen hat geschrieben:
Horner und Wolff haben sich kritisch über das Verhalten von Piastri geäußert. Da hat er also schonmal einen bleibenden Eindruck hinterlassen, der seinem Karriereweg sicher nicht gut tut. Sie werfen ihm fehlende Loyalität vor, auch wenn sie anmerken dass sie natürlich keine Vertragsdetails kennen.

Piastri hat es also geschafft vor seinem ersten Rennen sich schon bei mindestens 3 Teams so unbeliebt zu machen, dass die in Zukunft vielleicht eher einen Bogen um ihn machen werden.....


Sollte der Junge alles in Grund und Boden fahren, wird dieses Geplänkel auch schnell vergessen sein.

Beitrag Samstag, 03. September 2022

Beiträge: 45272
formelchen hat geschrieben:
Horner und Wolff haben sich kritisch über das Verhalten von Piastri geäußert. Da hat er also schonmal einen bleibenden Eindruck hinterlassen, der seinem Karriereweg sicher nicht gut tut. Sie werfen ihm fehlende Loyalität vor, auch wenn sie anmerken dass sie natürlich keine Vertragsdetails kennen.


Das braucht Wolff grad sagen – er hat Wehrlein und Ocon fallen gelassen und sich stattdessen an Bottas gekettet, weil er da persönlich im Mansgement involviert war.

In 2 Jahren ist alles vergessen, vor allem, wenn er wirklich gut ist. Wer hätte 2008 gedacht, dass Alonso mal wieder für McLaren fahren würde.

Beitrag Samstag, 03. September 2022

Beiträge: 25480
Naja Ocon hat er durchaus unterstützt bei Alpine unterzukommen.

Bei Wehrlein weiß ich nicht was da vorgefallen ist.

In der Sache haben Horner und Wolff aber völlig Recht.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag, 11. September 2022

Beiträge: 45272
Naja aber statt Ocon zu Mercedes zu holen hat man lieber ewig lang an Bottas festgehalten.

Beitrag Sonntag, 11. September 2022

Beiträge: 25480
MichaelZ hat geschrieben:
Naja aber statt Ocon zu Mercedes zu holen hat man lieber ewig lang an Bottas festgehalten.


Wenn man Ocon geholt hätte, dann hätte man sich aber vielleicht die Option Russell verbaut.

Ich denke dass Wolff die ganze Zeit mehr von Russell gehalten hat und deshalb hat er Ocon auf elegante Art und Weise abgeschoben ohne dass dieser einen Grund hatte sich zu beklagen.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Mittwoch, 14. September 2022

Beiträge: 45272
Man hätte ihn ja nicht für 10 Jahre binden müssen. :wink:

Beitrag Mittwoch, 14. September 2022

Beiträge: 25480
MichaelZ hat geschrieben:
Man hätte ihn ja nicht für 10 Jahre binden müssen. :wink:


Der Plan war ja dass Ocon schon 2019 bei Renault fährt. Und als Renault dann Wolff vor den Kopf gestoßen hat und Ricciardo holte, hat sich das auf 2020 verschoben.

Ich denke dass Wolff da schon alles richtig gemacht hat auf Russell zu setzen. Auch wenn Ocon vielleicht besser gewesen wäre als Bottas.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Dienstag, 09. Mai 2023

Beiträge: 25480
Piastri hat sich Stand heute klar verzockt. Der Alpine ist deutlich besser.

Natürlich kann sich das in einigen Monaten oder nächstes Jahr wieder ändern, keine Frage. Aber derzeit ist McLaren so grottig, dass da schon ein Wunder passieren müsste. Bei Alpine wird man sich ins Fäustchen lachen über Piastri.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Nächste

Zurück zu Die Fahrer