Foren-Übersicht / Formel 1 / Die Fahrer

Nachwuchsfahrer über 18

Diskussionsforum über Fahrer in der Formel 1.
Beitrag Do Jan 17, 2019 9:13 pm

Beiträge: 7386
formelchen hat geschrieben:
Und da Mick jetzt F2 fährt, ist er bei vielen F1-Rennen direkt vor Ort. Ist also organisatorisch überhaupt kein Problem, ihn mal freitags ins Auto zu setzen. :wink:

Eine von Micks weniger guten Seiten war seither dass er in der Regel etwas gebraucht hat bis er liefern konnte - insofern wäre ein unvorbereiteter F1-Test unter den Augen der Öffentlichkeit wohl das letzte was er tun sollte...
formelchen hat geschrieben:
Bei Mercedes sieht es nunmal schlecht aus, weil die selbst nicht wissen wohin mit ihren ganzen Nachwuchsfahrern.

Russell hat ein Stammcockpit und Ocon hat keins verdient - wo siehst Du da die "ganzen" Nachwuchsfahrer?
formelchen hat geschrieben:
Zu Red Bull haben die Schumachers keinerlei Verbindungen, auch wenn die Bullen eigentlich einen neuen guten Nachwuchsfahrer gebrauchen könnten....sehen wir ja schon an der Auswahl bei Torro Rosso.

Wenn die 3 zur Auswahl gestanden hätten wäre Ende 2018 auch meine Entscheidung auf die beiden die dort jetzt fahren gefallen... Das ist noch lang nicht das Schlechteste was der Markt hergibt...
formelchen hat geschrieben:
Zumal Ferrari gleich zwei B-Teams hat. Null Problemo da den Mick 2020 fest unterzubringen und 2019 schonmal ein wenig testen zu lassen. :D

Wozu? Wem hilft das?

Beitrag Fr Jan 18, 2019 1:03 pm

Beiträge: 17470
Mav05 hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Und da Mick jetzt F2 fährt, ist er bei vielen F1-Rennen direkt vor Ort. Ist also organisatorisch überhaupt kein Problem, ihn mal freitags ins Auto zu setzen. :wink:

Eine von Micks weniger guten Seiten war seither dass er in der Regel etwas gebraucht hat bis er liefern konnte - insofern wäre ein unvorbereiteter F1-Test unter den Augen der Öffentlichkeit wohl das letzte was er tun sollte...

Jeder F1-Test ist unter den Augen der Öffentlichkeit, selbst wenn er erst am Saisonende in Abu Dhabi unter der Woche testet, würden die Medien darüber berichten.


formelchen hat geschrieben:
Bei Mercedes sieht es nunmal schlecht aus, weil die selbst nicht wissen wohin mit ihren ganzen Nachwuchsfahrern.

Russell hat ein Stammcockpit und Ocon hat keins verdient - wo siehst Du da die "ganzen" Nachwuchsfahrer?

Ocon hat keines verdient?? :lol: :lol:

Das sehen aber alle anderen im Paddock anders, übrigens auch Wolff selbst. Es ist sehr wahrscheinlich, dass er 2020 Mercedes fährt.

Im Übrigen: auch Wehrlein hat man nur ungern gehen lassen.



formelchen hat geschrieben:
Zu Red Bull haben die Schumachers keinerlei Verbindungen, auch wenn die Bullen eigentlich einen neuen guten Nachwuchsfahrer gebrauchen könnten....sehen wir ja schon an der Auswahl bei Torro Rosso.

Wenn die 3 zur Auswahl gestanden hätten wäre Ende 2018 auch meine Entscheidung auf die beiden die dort jetzt fahren gefallen... Das ist noch lang nicht das Schlechteste was der Markt hergibt...

Ach komm...es dürfte Marko einiges an Überwindung gekostet haben, einen Fahrer zu reaktivieren, denn man schon ZWEI MAL (also bei beiden Teams) rausgekickt hat.

Und der Teamkollege wird auch nicht als neues Megatalent eingeschätzt.


formelchen hat geschrieben:
Zumal Ferrari gleich zwei B-Teams hat. Null Problemo da den Mick 2020 fest unterzubringen und 2019 schonmal ein wenig testen zu lassen. :D

Wozu? Wem hilft das?

Wirst sehen. :wink:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Fr Jan 18, 2019 4:47 pm

Beiträge: 37828
Mav05 hat geschrieben:
Russell hat ein Stammcockpit und Ocon hat keins verdient - wo siehst Du da die "ganzen" Nachwuchsfahrer?


Boah Mav05, sorry, aber das ist ja wohl wirklich der größte Blödsinn, den ich hier jemals gelesen habe. Selbst Vettel zeigt sich verwundert wie so etwas sein kann, dass einer wie Ocon kein Stammcockpit hat. Nur wegen Brasilien 2018? Dann musst du Verstappen gleich mit rausschmeißen - denn das war auch echt Mist, was er da geliefert hat in dem Rennen.

Ich bin kein Ocon-Fan, aber dass er richtig gut ist, das sollte man schon mal fair und sportlich anerkennen. Vielleicht kein neuer Verstappen, kein neuer Vettel oder Hamilton, aber in die Riege eines Ricciardo würde ich ihn schon einordnen. Besser jedenfalls als so manch andere, die da in der Formel 1 mitfahren.

Beitrag Fr Jan 18, 2019 4:50 pm

Beiträge: 37828
formelchen hat geschrieben:
Jeder F1-Test ist unter den Augen der Öffentlichkeit, selbst wenn er erst am Saisonende in Abu Dhabi unter der Woche testet, würden die Medien darüber berichten.[/color]


das mag sein, aber Zeiten werden bei privaten Tests halt nicht veröffentlicht. Da kann man zur Not was kaschieren. :wink:

Beitrag Fr Jan 18, 2019 4:54 pm

Beiträge: 37828
formelchen hat geschrieben:
Andere F2-Fahrer sind auch ab und zu mal freitags in einen F1-Renner gestiegen. Norris zum Beispiel. Warum sollte Schumacher das also nicht tun???


Mick Schumacher sollte sich erstmal aufs Wesentliche konzentrieren. Bei Norris hat man auch gesehen, dass das nur ablenkt. Und wie Mav05 schon sagte: Bei Mick hat es immer gedauert, bis er sich in einer Serie eingeschossen hat. Da sollte er nicht noch wo anders eine zweite Baustelle aufreißen. Mick wird 2019 seine Probleme in der Formel 2 haben. Schon jetzt sind sechs Fahrer fix, die schon Rennen da gewonnen haben. Das wird also echt schwierig für ihn.

Beitrag Fr Jan 18, 2019 5:03 pm

Beiträge: 17470
MichaelZ hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Jeder F1-Test ist unter den Augen der Öffentlichkeit, selbst wenn er erst am Saisonende in Abu Dhabi unter der Woche testet, würden die Medien darüber berichten.[/color]


das mag sein, aber Zeiten werden bei privaten Tests halt nicht veröffentlicht. Da kann man zur Not was kaschieren. :wink:


Meistens werden die Zeiten schon veröffentlicht, siehe AMS-Ticker usw.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Fr Jan 18, 2019 5:11 pm

Beiträge: 37828
Ja bei den offiziellen Tests, aber nicht bei inoffiziellen - etwa mit einem früheren F1-Auto oder sowas.

Beitrag Fr Jan 18, 2019 8:25 pm

Beiträge: 7386
formelchen hat geschrieben:
Jeder F1-Test ist unter den Augen der Öffentlichkeit, selbst wenn er erst am Saisonende in Abu Dhabi unter der Woche testet, würden die Medien darüber berichten.

Es ist schon noch ein Unterschied ob man ihn zwei Wochen am Stück den 2016er Ferrari in Fiorano quälen läßt oder im Stroll-Stil eigens in Mugello für ein paar Tage unter Ausschluss der Öffentlichkeit im Kreis fährt oder ihn unter den Augen der versammelten Weltpresse in den Sauber setzt und ihn damit wenn auch unbeabsichtigt sofort an Kimi oder dem anderen Ferrari-Junior misst... Da würde mir was Sinnvolleres einfallen!
formelchen hat geschrieben:
Ocon hat keines verdient??

Jepp, sonst hätte er ja wohl eines...
formelchen hat geschrieben:
Das sehen aber alle anderen im Paddock anders, übrigens auch Wolff selbst. Es ist sehr wahrscheinlich, dass er 2020 Mercedes fährt.

Klar, nachdem er so ein tolles Empfehlungsschreiben geschickt hat und Lewis/MGP einen aus eigener Kraft unmöglichen Sieg schenkte...
formelchen hat geschrieben:
Im Übrigen: auch Wehrlein hat man nur ungern gehen lassen.

Klar, so ungern dass man sich nicht mal über seine zukünftige Karriere einigen konnte sondern gleich noch ne Breitseite für die FE geben musste...
formelchen hat geschrieben:
Ach komm...es dürfte Marko einiges an Überwindung gekostet haben, einen Fahrer zu reaktivieren, denn man schon ZWEI MAL (also bei beiden Teams) rausgekickt hat. Und der Teamkollege wird auch nicht als neues Megatalent eingeschätzt.

Ich hätte zunächst versucht Ricciardo zu halten oder Norris zu holen und danach Sainz... Danach war schnell klar dass Dani die einzige reelle Alternative war... Alex ist Dritter der GP2 hinter zwei hoch gehandelten zukünftigen Superstars - das kann man schon als etwas höher einschätzen als den mit einem kleinen Beigeschmack behafteten Meister einer insgesamt eher schwachen F3-Saison der (zumindest nach meinem Empfinden) sowieso noch nicht wirklich in die F1 wollte...
formelchen hat geschrieben:
Wirst sehen.

Ich werde nicht drauf wetten aber ich könnte mir vorstellen dass es weder Kehm noch Mick so eilig haben wie Du zu glauben scheinst...

MichaelZ hat geschrieben:
Nur wegen Brasilien 2018? Dann musst du Verstappen gleich mit rausschmeißen - denn das war auch echt Mist, was er da geliefert hat in dem Rennen.

Wenn ich mich recht erinnere führte der eine das Rennen nach 4 Super-Manövern genial an während der andere überrundet war - das sagt alles zum "gleich mit rausschmeißen"...

MichaelZ hat geschrieben:
Ich bin kein Ocon-Fan, aber dass er richtig gut ist, das sollte man schon mal fair und sportlich anerkennen. Vielleicht kein neuer Verstappen, kein neuer Vettel oder Hamilton, aber in die Riege eines Ricciardo würde ich ihn schon einordnen.

Er ist ein arrogantes uneinsichtiges Großmaul - war er schon mit 13 und hat sich darin noch verbessert! Mag sein dass der Wolff da drauf steht aber ob das dem Lewis dann auch noch passt wage ich zu bezweifeln...

Beitrag Sa Jan 19, 2019 2:19 am

Beiträge: 17470
Mav schiebt immer noch Frust wegen Brasilien. :lol: :lol: :lol:

Sorry Mav, aber deine Aussagen zu Ocon kann ich einfach nicht ernst nehmen, das ist totaler Blödsinn. Der gesamte Paddock äußert sich positiv über ihn und viele haben gesagt es sei eine Schande, dass er kein Auto bekommt. Und für JEDEN Zuschauer war sichtbar, dass er sehr guten Speed hat.

Selbst wenn man ihm die volle Schuld für Brasilien geben würde, ändert das nichts an seinem Speed und Können.

Das ist übrigens genauso wie bei deinem Max. Der hat 2018 auch genug Böcke geschossen, sogar deutlich mehr als Ocon. Aber niemand hat an seinem Speed gezweifelt.

Lies dir einfach Wolffs Aussagen durch zu Ocon. Es ist sehr wahrscheinlich, dass Ocon 2020 im Mercedes sitzt und wenn das Kräfteverhältnis der Teams so bleiben sollte, dann fährt der Ocon vor dem Mäxchen herum. :wink:


Zu Mick:

Ja okay, man könnte ihn bei einem privaten Test einen alten F1-Renner testen lassen. Das wäre sicher cleverer als es an einem F1-Wochenende zu machen.

Ich halte es aber dennoch für möglich, dass er 2019 noch freitags testet. Das muss übrigens ja nicht gleich zu Beginn der Saison sein, das könnte ja auch später ein Thema sein, wenn absehbar ist wie es in der F2 läuft.

Und ich bin niemand der hier im Forum in den letzten 1-2 Jahren irgendwelche zu frühen Schritt für Mick vorhergesagt hat. Im Gegenteil, als unser Freund Historiker den Mick schon viel früher in der F1 gesehen hat, habe ich stets gesagt es werde länger dauern.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sa Jan 19, 2019 5:38 am

Beiträge: 7386
formelchen hat geschrieben:
Lies dir einfach Wolffs Aussagen durch zu Ocon. Es ist sehr wahrscheinlich, dass Ocon 2020 im Mercedes sitzt...

Schön für ihn - aber bist jetzt fährt 2019 erstmal Bottas den Mercedes und Russell den Williams und Ocon das alte Bobbycar aus dem Keller - und das ist gut so!

Beitrag Sa Jan 19, 2019 1:36 pm

Beiträge: 17470
Mav05 hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Lies dir einfach Wolffs Aussagen durch zu Ocon. Es ist sehr wahrscheinlich, dass Ocon 2020 im Mercedes sitzt...

Schön für ihn - aber bist jetzt fährt 2019 erstmal Bottas den Mercedes und Russell den Williams und Ocon das alte Bobbycar aus dem Keller - und das ist gut so!


Da kannst du dich gern dran hochziehen. Wenn man die Gründe dafür kennt, dann weiß man dass das nichts mit Ocons Können zutun hat.

Bei Williams hat man ihn ganz bewusst nicht untergebracht, damit sich nicht zwei Mercedes-Schützlinge bekämpfen. Es wäre für Russel am Ende schlecht gewesen. Außerdem brauchte Williams einen Paydriver und Kubica soll ja rund 10 Mio. mitbringen.

Und im Mercedes sitzt er nicht, weil Mercedes mit Bottas recht früh verlängert hatte und man bis dahin davon ausging, dass Ocon bei Renault oder woanders unterkommt.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag So Jan 20, 2019 7:23 pm

Beiträge: 37828
Mav05 hat geschrieben:
Jepp, sonst hätte er ja wohl eines...


Das liegt vor allem an den Abhängigkeiten einzelner Teams und Fahrer. Wäre er kein Mercedes-Junior hätte es bei Toro Rosso klappen können – hat Marko ja zugegeben.

Mav05 hat geschrieben:
Wenn ich mich recht erinnere führte der eine das Rennen nach 4 Super-Manövern genial an während der andere überrundet war - das sagt alles zum "gleich mit rausschmeißen"...


Stimmt, weil Verstappen ja im Force India nicht überrundet werden würde...
Sorry Mav, aber wer ein Rennen gewinnen will, muss intelligent fahren. Gegen einen 14. zwei Runden Rad an Rad zu kämpfen ist wahrlich keine Rennintelligenz. Sieht man ja, was dabei rauskommen kann.

Beitrag So Jan 20, 2019 7:28 pm

Beiträge: 37828
formelchen hat geschrieben:
Zu Mick:

Ja okay, man könnte ihn bei einem privaten Test einen alten F1-Renner testen lassen. Das wäre sicher cleverer als es an einem F1-Wochenende zu machen.

Ich halte es aber dennoch für möglich, dass er 2019 noch freitags testet. Das muss übrigens ja nicht gleich zu Beginn der Saison sein, das könnte ja auch später ein Thema sein, wenn absehbar ist wie es in der F2 läuft.

Und ich bin niemand der hier im Forum in den letzten 1-2 Jahren irgendwelche zu frühen Schritt für Mick vorhergesagt hat. Im Gegenteil, als unser Freund Historiker den Mick schon viel früher in der F1 gesehen hat, habe ich stets gesagt es werde länger dauern.


Dass er an einem Freitag fährt halte ich wie gesagt für ausgeschlossen - das lenkt nur von der Formel 2 ab und da wird er genug zu tun haben. Die Top 5 werden extrem schwer erreichbar für ihn. Und solange das der Fall ist, braucht man doch gar nicht über Freitagseinsätze spekulieren.

Aber ich halte es für wahrscheinlich, dass er bei einem offiziellen F1-Test (von denen gibt's ja durchaus den einen oder anderen) zum Einsatz kommt.

Beitrag So Jan 20, 2019 7:31 pm

Beiträge: 2441
Mav05 hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Lies dir einfach Wolffs Aussagen durch zu Ocon. Es ist sehr wahrscheinlich, dass Ocon 2020 im Mercedes sitzt...

Schön für ihn - aber bist jetzt fährt 2019 erstmal Bottas den Mercedes und Russell den Williams und Ocon das alte Bobbycar aus dem Keller - und das ist gut so!


Was hast du eigentlich gegen Ocon, der hat doch den Verstappen in der F3 geschlagen. Wenn ich die Wahl zwischen Ricciardo und Verstappen hätte, ich würde ganz klar Ricciardo nehmen, denn in der Summe ist er besser.
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Albert Einstein

Beitrag So Jan 20, 2019 7:44 pm

Beiträge: 7386
MichaelZ hat geschrieben:
Sorry Mav, aber wer ein Rennen gewinnen will, muss intelligent fahren. Gegen einen 14. zwei Runden Rad an Rad zu kämpfen ist wahrlich keine Rennintelligenz. Sieht man ja, was dabei rauskommen kann.

Micha, mal abgesehen von Lewis dämlichen Geschwätz (der Max nur provozieren wollte...) würde kein einziger guter Rennfahrer auf die Idee kommen Max in dieser Situation auch nur eine Teilschuld zuzuschieben! Es ist einfach glasklar und nicht nur Regel sondern auch innerstes Gefühl eines Rennfahrers dass Du Dich bei Überrundungen einfach nicht ins Renngeschehen einmischst und Dich nach Möglichkeit in Luft auflöst - weshalb ja diese Art von Fehlern im Prinzip auch IMMER dem Überrundeten angelastet und bestraft werden... Interessanterweise gehst Du als guter Fahrer damit besser um (wenn Du denn mal in eine solche Situation kommst...) weil Du ja im Gegenzug das gleiche erwartest während Du als Feldfüller halt dieses Gefühl evtl. gar nicht kennst...
Selbst Villeneuve, gewiss nicht als Max-Fan bekannt, nannte Ocons Aktion unverantwortlich! Ich versteh nicht wie Du diesen Käse hier ständig verteidigen musst nur weil Du irgendwie nen Narren dran gefressen hast dass die Amis ohne gelbe Flaggen auskommen! Im europäischen Racing respektierst Du die Leistung des Leaders und unternimmst nichts um ihn zu behindern - fertig!

Beitrag Mo Jan 21, 2019 11:22 am

Beiträge: 37828
formel@ hat geschrieben:
Was hast du eigentlich gegen Ocon, der hat doch den Verstappen in der F3 geschlagen. Wenn ich die Wahl zwischen Ricciardo und Verstappen hätte, ich würde ganz klar Ricciardo nehmen, denn in der Summe ist er besser.


Den Vergleich mit der Formel 3 kannst du vergessen – da fuhr Ocon für das Topteam Prema und Verstappen für das wesentlich schlechtere Van-Amersfoort-Team. Da ist ein Vergleich nur schwer möglich. Da gibt es wirklich Klassenunterschiede.

Beitrag Mo Jan 21, 2019 11:30 am

Beiträge: 37828
Mav05 hat geschrieben:
Micha, mal abgesehen von Lewis dämlichen Geschwätz (der Max nur provozieren wollte...) würde kein einziger guter Rennfahrer auf die Idee kommen Max in dieser Situation auch nur eine Teilschuld zuzuschieben! Es ist einfach glasklar und nicht nur Regel sondern auch innerstes Gefühl eines Rennfahrers dass Du Dich bei Überrundungen einfach nicht ins Renngeschehen einmischst und Dich nach Möglichkeit in Luft auflöst - weshalb ja diese Art von Fehlern im Prinzip auch IMMER dem Überrundeten angelastet und bestraft werden... Interessanterweise gehst Du als guter Fahrer damit besser um (wenn Du denn mal in eine solche Situation kommst...) weil Du ja im Gegenzug das gleiche erwartest während Du als Feldfüller halt dieses Gefühl evtl. gar nicht kennst...
Selbst Villeneuve, gewiss nicht als Max-Fan bekannt, nannte Ocons Aktion unverantwortlich! Ich versteh nicht wie Du diesen Käse hier ständig verteidigen musst nur weil Du irgendwie nen Narren dran gefressen hast dass die Amis ohne gelbe Flaggen auskommen! Im europäischen Racing respektierst Du die Leistung des Leaders und unternimmst nichts um ihn zu behindern - fertig!


Charlie Whiting hat doch selbst gesagt, dass Ocon sich natürlich zurückrunden darf. Alles andere wäre auch großer Schwachsinn. Und das hat Ocon versucht. Das ist sein gutes Recht, das hat auch nichts damit zu tun, dass er die Leistung Verstappens nicht anerkennt. Dass Ocon dabei Verstappen von der Strecke haut, ist natürlich Käse und deswegen wurde er auch zurecht bestraft. ABER: Verstappen hätte nicht zwei Runden lang hart ins Duell gehen dürfen mit ihm. Genauso wie Vettel am Start von Singapur 2017 nicht hart ins Duell mit Räikklönen und Verstappen, die nicht seine Gegner sind, gehen durfte. Bei Vettel kann ich es noch eher verstehen als bei Verstappen. Verstappen lag klar in Führung, war schneller als Lewis und hätte ihn doch einfach ziehen lassen können. Da hätte wohl weniger Zeit gekostet als das Duell - selbst ohne Kollision. Verstappen fuhr ja richtig Kampflinie. Für mich ist das einfach kein intelligentes Rennfahren. Muss er sich halt auch nicht wundern, wenn dann sowas dabei raus kommt. Und nachdem diese Onboard vom Duell der beiden öffentlich wurden, sahen das viele durchaus anders als direkt nach der Kollision, wo die Vorgeschichte noch nicht zu sehen war.

Beitrag Di Jan 22, 2019 3:24 pm

Beiträge: 37828
Mick Schumacher muss 2019 in der Formel 2 mindestens 6. werden, damit er die Superlizenzpunkte für ein Cockpit 2020 in der Formel 1 hat. Das dürfte schwer werden.

Beitrag Di Jan 22, 2019 4:56 pm

Beiträge: 17470
MichaelZ hat geschrieben:
Mick Schumacher muss 2019 in der Formel 2 mindestens 6. werden, damit er die Superlizenzpunkte für ein Cockpit 2020 in der Formel 1 hat. Das dürfte schwer werden.


Wenn er P6 nicht schafft, hat er in der F1 natürlich auch nichts verloren bzw. müsste zumindest noch ein Jahr F2 dranhängen.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Di Jan 22, 2019 7:37 pm

Beiträge: 794
Das wird man schon hinbekommen, da bin ich ganz sicher....

Beitrag Mi Jan 23, 2019 10:06 am

Beiträge: 17470
Kalamati hat geschrieben:
Das wird man schon hinbekommen, da bin ich ganz sicher....


Ich auch. :D
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Mi Jan 23, 2019 3:33 pm

Beiträge: 37828
Ich nicht so wirklich...

Beitrag Do Jan 24, 2019 7:26 pm

Beiträge: 36
Kann gut sein dass die Quoten von damals nicht erreicht werden. Wie auch?
Streamingdienste können echte Zugriffszahlen liefern. TV-Quoten sind nur geraten.

Beitrag Fr Jan 25, 2019 4:35 pm

Beiträge: 37828
Naja die Hochrechnungen am TV sind so schlecht eigentlich nicht. Wie gut solche Hochrechnungen sind, zeigen ja auch immer die Wahlumfragen, die doch bis auf 1-2 Prozentpunkte meistens richtig liegen. Also das sollte schon so in etwa stimmen.

Beitrag So Jan 27, 2019 8:17 pm

Beiträge: 36
MichaelZ hat geschrieben:
Naja die Hochrechnungen am TV sind so schlecht eigentlich nicht. Wie gut solche Hochrechnungen sind, zeigen ja auch immer die Wahlumfragen, die doch bis auf 1-2 Prozentpunkte meistens richtig liegen. Also das sollte schon so in etwa stimmen.


Die beiden Dinge werden aber auf völlig verschiedene Art und Weise erhoben.

VorherigeNächste

Zurück zu Die Fahrer

cron