Foren-Übersicht / Formel 1 / Die Fahrer

Fahrer-Ranking 2019

Diskussionsforum über Fahrer in der Formel 1.
Beitrag Dienstag, 24. Dezember 2019

Beiträge: 42768
Damit meinst du wohl formelchen.

Beitrag Dienstag, 24. Dezember 2019

Beiträge: 2299
Ist ja wohl klar....

Beitrag Donnerstag, 26. Dezember 2019

Beiträge: 813
Wer sonst? :lol:

Für förmchen ist diese Saison die schrecklichste Sasion überhaupt, da muss er halt viel dicke Luft rauslassen.

- Mercedes mit sechstem WM-Titel
- HAM sechter WM-Titel
- Seb vom jungen TK gebügelt

und dann steht der Reifenmeister auch noch auf Platz 5

Schlimmer gehts eigentlich nicht :lol: :lol: :lol:

Beitrag Freitag, 27. Dezember 2019

Beiträge: 22953
MichaelZ hat geschrieben:
Hat man ja auch bei Frentzen gesehen.

Ich seh das so: Hamilton und Verstappen waren für mich 2019 gleich gut. Verstappen hat halt den Druck nicht, da kann man lockerer fahren und Hamilton hat ab und an gegen Bottas verloren. Andererseits: Ich denke wenn Hamilton richtig gefordert werden würde, würde er auch eine Schippe drauf legen können. Hamilton wusste halt, dass er sich gegen Bottas nicht richtig strecken muss, weil der auf die Dauer einfach keine Chance hatte, über eine ganze Saison gesehen.


Hamilton hat aber auch in der ersten Saisonhälfte das eine oder andere mal neben Bottas nicht soo gut ausgesehen. Und da hatte er in der WM eigentlich noch nicht die hohe Sicherheit, die WM zu gewinnen, die er irgendwann in der zweiten Saisonhälfte hatte. Ich meine nicht nur gegenüber Bottas, sondern allgemein auch gegenüber Ferrari und Max.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Freitag, 27. Dezember 2019

Beiträge: 42768
Bottas ist öfter schon mal gut ins Jahr gestartet. Aber er schafft es halt nie, das Tempo auch mal ein ganzes Jahr lang zu halten.

Beitrag Freitag, 27. Dezember 2019

Beiträge: 813
MichaelZ hat geschrieben:
Bottas ist öfter schon mal gut ins Jahr gestartet. Aber er schafft es halt nie, das Tempo auch mal ein ganzes Jahr lang zu halten.


BOT wird unterschätzt und Seb überschätzt.

Kommendes Jahr holt HAM zu 99% seinen siebten WM-Titel - vorausgesetzt er hat nicht allzu sehr mit technischen Problemen zu kämpfen. VER traue ich keinen WM-Titel zu, solange HAM einen gleichwertiges Auto hat. Dass der RedBull das ganze Jahr über unterlegen war, glaube ich auch nicht - leider kann man die Performance der Fahrzeuge nicht so einfach herausfinden.

Beitrag Freitag, 27. Dezember 2019

Beiträge: 8892
formel-at hat geschrieben:
MichaelZ hat geschrieben:
Bottas ist öfter schon mal gut ins Jahr gestartet. Aber er schafft es halt nie, das Tempo auch mal ein ganzes Jahr lang zu halten.


BOT wird unterschätzt und Seb überschätzt.

Kommendes Jahr holt HAM zu 99% seinen siebten WM-Titel - vorausgesetzt er hat nicht allzu sehr mit technischen Problemen zu kämpfen. VER traue ich keinen WM-Titel zu, solange HAM einen gleichwertiges Auto hat. Dass der RedBull das ganze Jahr über unterlegen war, glaube ich auch nicht - leider kann man die Performance der Fahrzeuge nicht so einfach herausfinden.


nö, Bottas wird schon richtig eingeschätzt - als braver Nr. 2 Fahrer, der aber nicht die Qualität hat, Weltmeister zu werden. Ich weiß auch nicht, warum alle Bottas Saison so loben - er war kaum besser als 2017 und sein Rückstand auf Lewis war deutlich größer als 2017.... Bottas sollte erstmal versuchen, an diese Leistung anzuknüpfen....
GO Lewis

Beitrag Freitag, 27. Dezember 2019

Beiträge: 22953
automatix hat geschrieben:
nö, Bottas wird schon richtig eingeschätzt - als braver Nr. 2 Fahrer, der aber nicht die Qualität hat, Weltmeister zu werden. Ich weiß auch nicht, warum alle Bottas Saison so loben - er war kaum besser als 2017 und sein Rückstand auf Lewis war deutlich größer als 2017.... Bottas sollte erstmal versuchen, an diese Leistung anzuknüpfen....


Ein Unterschied zu 2017 ist aber, dass Bottas 2019 endlich auch mal Vizeweltmeister geworden ist. Damit hat er erstmals das erreicht, was man von ihm auch erwartet solange Mercedes das beste Auto hat.

Und sein Punkterückstand 2019 war auf Lewis auch nicht soviel größer als 2017.

Vor allem wenn man berücksichtigt, dass Bottas dieses Jahr einen technisch bedingten Ausfall hatte, während der gute Lewis mal wieder ohne Defekt-Ausfall durch die Saison gekommen ist.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Freitag, 27. Dezember 2019

Beiträge: 8892
formelchen hat geschrieben:
automatix hat geschrieben:
nö, Bottas wird schon richtig eingeschätzt - als braver Nr. 2 Fahrer, der aber nicht die Qualität hat, Weltmeister zu werden. Ich weiß auch nicht, warum alle Bottas Saison so loben - er war kaum besser als 2017 und sein Rückstand auf Lewis war deutlich größer als 2017.... Bottas sollte erstmal versuchen, an diese Leistung anzuknüpfen....


Ein Unterschied zu 2017 ist aber, dass Bottas 2019 endlich auch mal Vizeweltmeister geworden ist. Damit hat er erstmals das erreicht, was man von ihm auch erwartet solange Mercedes das beste Auto hat.

Und sein Punkterückstand 2019 war auf Lewis auch nicht soviel größer als 2017.

Vor allem wenn man berücksichtigt, dass Bottas dieses Jahr einen technisch bedingten Ausfall hatte, während der gute Lewis mal wieder ohne Defekt-Ausfall durch die Saison gekommen ist.


Lewis weiß halt, wann er sein Auto schonen muß - er fährt nicht wie ein netter Mensch rundenlang im Windschatten von leclerc und überhitzt sich die Kiste.... Und daß Bottas Vize WM geworden ist war keine tolle Leistung von ihm, sondern eher, weil die Konkurrenz geschwächelt hat..... Und wie mans dreht, Bottas ist nicht näher dran als 2017, also kein Fortschritt auszumachen.
GO Lewis

Beitrag Samstag, 28. Dezember 2019

Beiträge: 22953
automatix hat geschrieben:
Lewis weiß halt, wann er sein Auto schonen muß - er fährt nicht wie ein netter Mensch rundenlang im Windschatten von leclerc und überhitzt sich die Kiste.... Und daß Bottas Vize WM geworden ist war keine tolle Leistung von ihm, sondern eher, weil die Konkurrenz geschwächelt hat..... Und wie mans dreht, Bottas ist nicht näher dran als 2017, also kein Fortschritt auszumachen.


Jaja der Lewis ist ein ganz toller Hecht und die Autos der anderen gehen nur kaputt weil sie als Fahrer Fehler machen. :lol: :lol: :lol:

Ich kann mich an einen GP vor einigen Jahren in Kanada erinnern, als Rosberg und Hamilton das gleiche technische Problem hatten, es aber nur ein Fahrer ins Ziel schaffte, weil der andere es nach Aussage von Lauda nicht so gut managen konnte. Und jetzt rate mal wer das war.... :lol: :lol:

Bottas...nunja. Niemand sagt dass er genauso gut ist wie Hamilton. Er hat 2019 genau das erfüllt was man von ihm erwartet: er hat den Vizetitel geholt. 2017 hätte er das auch geschafft, wenn nicht ausgerechnet immer sein Auto kaputt gegangen wäre.

Dass Bottas 2019 vom Schwächeln der Konkurrenz profitiert hat....naja....Verstappen als nächster Verfolger hatte genauso wie Bottas 2 Ausfälle. Leclerc hatte einen mehr, liegt entsprechend aber auch etwas hinter Verstappen.

Bottas hat sicher davon profitiert, dass Ferrari und Red Bull einfach schlechtere Autos gebaut haben. Aber das hat Hamilton auch.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Samstag, 28. Dezember 2019

Beiträge: 813
automatix hat geschrieben:
Lewis weiß halt, wann er sein Auto schonen muß - er fährt nicht wie ein netter Mensch rundenlang im Windschatten von leclerc und überhitzt sich die Kiste.... Und daß Bottas Vize WM geworden ist war keine tolle Leistung von ihm, sondern eher, weil die Konkurrenz geschwächelt hat..... Und wie mans dreht, Bottas ist nicht näher dran als 2017, also kein Fortschritt auszumachen.


In der Tat, HAM weiß mittlerweile schon sehr gut sein Auto zu schonen, das steht ohne zweifel. Auch sich von Kollisionen zurück zu halten und mit Verstand zu fahren. Deswegen schaffte er es von 2016-2018 und von 2018-2019 ununterbrochen 33 mal hintereinander in die Punkte zu fahren, das ist Rekord. Natürlich brauch er dazu auch die gute Arbeit seiner Mannschaft...

Ich sehe aber auch deutliche Fortschritte bei Bottas. Wenn man nicht so gut ist wie Hamilton, ist man nicht gleich mittelmässig, Hamilton ist nun mal ein besonders guter Rennfahrer.

Beitrag Samstag, 28. Dezember 2019

Beiträge: 42768
formelchen hat geschrieben:
Ein Unterschied zu 2017 ist aber, dass Bottas 2019 endlich auch mal Vizeweltmeister geworden ist.


Naja 2019 war Mercedes aber auch überlegener als 2017.

Beitrag Samstag, 28. Dezember 2019

Beiträge: 42768
formel-at hat geschrieben:
In der Tat, HAM weiß mittlerweile schon sehr gut sein Auto zu schonen, das steht ohne zweifel. Auch sich von Kollisionen zurück zu halten und mit Verstand zu fahren. Deswegen schaffte er es von 2016-2018 und von 2018-2019 ununterbrochen 33 mal hintereinander in die Punkte zu fahren, das ist Rekord.


Ich find das auch ziemlich krass. Wäre der eine Ausfall in Österreich 2018 nicht gewesen, wäre er 67 Mal in Folge ins Ziel gekommen. Das ist schon wirklich sehr gut. Klar, dazu braucht man auch das Auto, aber auch fahrerisch gehört da einiges dazu. Vettel würde das nicht schaffen, weil er einfach immer wieder so Patzer wie Singapur 2017 oder Hockenheim 2018 hat. Oder Silverstone 2019 und so weiter und so fort...

Beitrag Samstag, 28. Dezember 2019

Beiträge: 9261
Nochmal - im besten Auto ist das etwas einfacher... Und reichlich Glück gehört da auch dazu...

Beitrag Samstag, 28. Dezember 2019

Beiträge: 1511
MichaelZ hat geschrieben:
formel-at hat geschrieben:
In der Tat, HAM weiß mittlerweile schon sehr gut sein Auto zu schonen, das steht ohne zweifel. Auch sich von Kollisionen zurück zu halten und mit Verstand zu fahren. Deswegen schaffte er es von 2016-2018 und von 2018-2019 ununterbrochen 33 mal hintereinander in die Punkte zu fahren, das ist Rekord.


Ich find das auch ziemlich krass. Wäre der eine Ausfall in Österreich 2018 nicht gewesen, wäre er 67 Mal in Folge ins Ziel gekommen. Das ist schon wirklich sehr gut. Klar, dazu braucht man auch das Auto, aber auch fahrerisch gehört da einiges dazu. Vettel würde das nicht schaffen, weil er einfach immer wieder so Patzer wie Singapur 2017 oder Hockenheim 2018 hat. Oder Silverstone 2019 und so weiter und so fort...


Naja diese Vettel-Vergleiche wieder ...
Hamilton hätte bei seinem Dreher in Hockenheim auch leicht, wie Bottas, in der Mauer landen können. Oder nach der Kollision mit Albon in Brasilien mit kaputter Aufhängung stehen bleiben müssen.
Das hat nichts mit Können zu tun. Mercedes konnte sich auch einfach stark auf die Haltbarkeit jeder einzelnen Komponenten konzentrieren, während die anderen Teams erstmal aufholen mussten.

Beitrag Sonntag, 29. Dezember 2019

Beiträge: 42768
Mav05 hat geschrieben:
Nochmal - im besten Auto ist das etwas einfacher... Und reichlich Glück gehört da auch dazu...


Natürlich gehört Glück und das Auto dazu. Sowas ist zu 80% nicht von einem selbst abhängig. Aber dass Hamilton wirklich nur sehr wenig Fehler macht, das ist nun mal nicht wegzudiskutieren.

Beitrag Sonntag, 29. Dezember 2019

Beiträge: 42768
bredy hat geschrieben:
Naja diese Vettel-Vergleiche wieder ...
Hamilton hätte bei seinem Dreher in Hockenheim auch leicht, wie Bottas, in der Mauer landen können. Oder nach der Kollision mit Albon in Brasilien mit kaputter Aufhängung stehen bleiben müssen.
Das hat nichts mit Können zu tun. Mercedes konnte sich auch einfach stark auf die Haltbarkeit jeder einzelnen Komponenten konzentrieren, während die anderen Teams erstmal aufholen mussten.


Ja, Hamilton hatte hier und da Glück, keine Frage. Trotzdem ist seine Fehlerquote deutlich geringer gewesen. Gerade 2018 als beide um den Titel fuhren.

Beitrag Montag, 30. Dezember 2019

Beiträge: 813
MichaelZ hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Ein Unterschied zu 2017 ist aber, dass Bottas 2019 endlich auch mal Vizeweltmeister geworden ist.


Naja 2019 war Mercedes aber auch überlegener als 2017.


Und woher weißt du das?

Beitrag Dienstag, 31. Dezember 2019

Beiträge: 42768
Ich hab die Jahre gesehen. :wink:

Vorherige

Zurück zu Die Fahrer