Foren-Übersicht / Formel 1 / Die Fahrer

Daniil Kvyat

Diskussionsforum über Fahrer in der Formel 1.
Beitrag Montag 15. Januar 2018, 10:09

Beiträge: 19143
automatix hat geschrieben:
Force India wird schon gewußt haben, warum sie Ocon geholt haben und nicht den Wehrlein.


Ja, weil Wehrlein sich mal bei einem Test für Force India sehr unbeliebt gemacht hat. Das hat weniger mit seinen Leistungen zutun als mit seiner Persönlichkeit. Irgendetwas ist da hinter den Kulissen vorgefallen, weshalb Force India eine Verpflichtung von Wehrlein nicht wollte.

Ich würde jetzt auch nicht behaupten dass Wehrlein besser ist als Ocon. Ich denke Ocon hat einen super Job gemacht und war unter den Fahrern auch die größte Überraschung 2017.

Unabhängig davon finde ich aber dass Wehrlein ein F1-Cockpit verdient hat. Jedenfalls mehr als bspw. ein Ericsson, Magnussen oder Stroll.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Montag 15. Januar 2018, 14:33

Beiträge: 39269
formelchen hat geschrieben:
Ja, weil Wehrlein sich mal bei einem Test für Force India sehr unbeliebt gemacht hat. Das hat weniger mit seinen Leistungen zutun als mit seiner Persönlichkeit.


Hast du ja Alonso immer vorgeworfen.

Beitrag Montag 15. Januar 2018, 18:00

Beiträge: 1246
MichaelZ hat geschrieben:
Kalamati hat geschrieben:
Es müsste selbst dir klar sein, dass das nichts weiter als ne äußerst billige Ausrede war, um Verstappen ins Cockpit zu setzen. Da musste ein Opfer her, und nichts weiter. Der Crash mit Vettel ging schon auf seine Kappe, an denen zuvor war er nicht allein, und teilweise gar nicht schuld. Deine Definition für schuldlose Chrashs lautet Rennunfall.....schon vergessen :D


Wenn man Verstappen sieht, dann hat Red Bull genau das Richtige gemacht. Kvyat war schnell, aber mental ist er gebrochen.



Wurde gebrochen....wenn schon denn schon....

Beitrag Montag 15. Januar 2018, 18:29

Beiträge: 19143
MichaelZ hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Ja, weil Wehrlein sich mal bei einem Test für Force India sehr unbeliebt gemacht hat. Das hat weniger mit seinen Leistungen zutun als mit seiner Persönlichkeit.


Hast du ja Alonso immer vorgeworfen.


Was meinst du? Was habe ich ihm vorgeworfen???

Ich verteidige Wehrlein nicht, falls du das meinst. Das war lediglich eine Feststellung und Tatsache, die durch die Medien ging.

Ich habe damals dazu geschrieben, dass Wehrlein es selbst vermasselt hat bei Force India unterzukommen.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Dienstag 16. Januar 2018, 17:06

Beiträge: 39269
Kalamati hat geschrieben:

Wurde gebrochen....wenn schon denn schon....


Muss ein Spitzensportler verkraften. Nur er und Liuzzi haben bei Toro Rosso eine zweite Chance gekriegt.

Beitrag Dienstag 16. Januar 2018, 18:32

Beiträge: 1246
Kvyat war erst auf dem Weg dorthin und wurde auf hinterhältige Weise von Red Bull degradiert. Das zehrt, gerade bei einem jungen Sportler. Das stecken selbst gestandene Männer nicht ohne weiteres weg. Ich will nicht erneut eine Diskussion über die Auswirkungen von Entscheidungen im Sport auf die Akteure anfangen, da fehlt es einfach an Kenntnis und Empathie.
Insofern ist ein Satz wie " das muss ein Spitzensportler wegstecken" schlicht und einfach Unsinn.

Beitrag Mittwoch 17. Januar 2018, 22:05

Beiträge: 39269
Nö, das ist kein Unsinn.

Beitrag Donnerstag 18. Januar 2018, 00:22

Beiträge: 1246
MichaelZ hat geschrieben:
Nö, das ist kein Unsinn.



Dann begründe das mal, bin gespannt....

Beitrag Donnerstag 18. Januar 2018, 15:55

Beiträge: 39269
Der Punkt ist einfach: In der Formel 1 setzt sich nur der Beste der Besten durch. Dazu gehört mentale Stärke. Verstappen ist klar besser als Kvyat, logisch, dass Red Bull den holt. Für Kvyat wäre das noch nicht der Weltuntergang gewesen, er bekam anders als die meisten anderen bei Red Bull sogar noch eine zweite Chance. Die hätte er nutzen können um sich auch für andere Topteams zu empfehlen. Hat er nicht gemacht. Ein Hartley hat es geschafft,. sich zurückzukämpfen und einen solchen Rückschlag wegzustecken. Es ist ja nicht das erste Mal, dass ein Fahrer von einem Team, fallen gelassen wird. Das passiert ja oft.

Beitrag Donnerstag 18. Januar 2018, 16:41

Beiträge: 1246
MichaelZ hat geschrieben:
Der Punkt ist einfach: In der Formel 1 setzt sich nur der Beste der Besten durch. Dazu gehört mentale Stärke. Verstappen ist klar besser als Kvyat, logisch, dass Red Bull den holt. Für Kvyat wäre das noch nicht der Weltuntergang gewesen, er bekam anders als die meisten anderen bei Red Bull sogar noch eine zweite Chance. Die hätte er nutzen können um sich auch für andere Topteams zu empfehlen. Hat er nicht gemacht. Ein Hartley hat es geschafft,. sich zurückzukämpfen und einen solchen Rückschlag wegzustecken. Es ist ja nicht das erste Mal, dass ein Fahrer von einem Team, fallen gelassen wird. Das passiert ja oft.


Und wie viele haben das so einfach weggesteckt?
Und es ist eben nicht so einfach wie du glaubst.
Und, "in der F1 setzt sich nur der Beste der Besten durch", ist nicht minder unsinnig. Gibt nen ganzen Haufen, die fahren nur mit weil Geld da ist, von Durchsetzen kann da überhaupt keine Rede sein.

Beitrag Samstag 20. Januar 2018, 00:08

Beiträge: 39269
wir reden hier nicht davon, dass ein Fahrer mit Geld in die Formel 1 kommt und sich da gegen Fahrer mit Talent durchsetzt, sondern um Fahrer in Topteams. Und da werden die mental schwachen eben aussortiert. Schau dir Frentzen bei Williams an.

Beitrag Sonntag 28. Juli 2019, 17:27
L L

Beiträge: 268
Kvyat zu Red Bull neben Verstappen!
Aktive Zeit im Forum: 2006 - 2009 & 2019 -

Beitrag Sonntag 28. Juli 2019, 17:57

Beiträge: 19143
Sehe ich auch so.

Marko sah bei der Siegerehrung auch sehr nachdenklich aus.....
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag 28. Juli 2019, 19:37

Beiträge: 39269
Wäre eine Mega Geschichte, wenn er tatsächlich wieder zu Red Bull kommt.

Vorherige

Zurück zu Die Fahrer

Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video