Foren-Übersicht / Formel 1 / Allgemein

Portugal-GP

Das Formel 1 Forum - Gerüchte, Meinungen, Tests & Rennen.
Beitrag Samstag, 24. Oktober 2020

Beiträge: 74
formel-at hat geschrieben:
Waaaaaahnsinn! LEC auf P4 und Seb hinter einem Williams auf 15.
hach, was ich mich für Experte förmchen auch freu.

War klar, dass es wieder Ausreden gibt. Mal schauen, ob er in die Punkte fährt.

Wie meinen förmchen, Sabotage? Irgendwelche Belege oder Beweise??? :lol: :lol: :lol: :lol:


wurde doch schon mehrfach bewiesen, hast du den nicht aufgepasst? :roll:

Beitrag Samstag, 24. Oktober 2020

Beiträge: 318
formelchen hat geschrieben:
Wieder haben sie was an Vettels Auto gemacht. Mittlerweile ist es dermaßen offensichtlich.... Es ist absolut unglaubwürdig dass Vettel konstant soviel langsamer ist als der Teamkollege.

Ansonsten langweiliges Quali und ein peinliches Theater beim Thema track limits.


Vettel sieht ja mittlerweile wenigstens ein, dass er gegen Leclerc kein Land sieht. Da ist er dir schon mal in einem Punkt voraus.

Beitrag Samstag, 24. Oktober 2020

Beiträge: 23414
Bananenflanke hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Wieder haben sie was an Vettels Auto gemacht. Mittlerweile ist es dermaßen offensichtlich.... Es ist absolut unglaubwürdig dass Vettel konstant soviel langsamer ist als der Teamkollege.

Ansonsten langweiliges Quali und ein peinliches Theater beim Thema track limits.


Vettel sieht ja mittlerweile wenigstens ein, dass er gegen Leclerc kein Land sieht. Da ist er dir schon mal in einem Punkt voraus.


Das sagt er nur aus Anstand, weil er das Team im Guten verlassen will.

Ich bin sicher, dass er eigentlich was anderes denkt. Lies dir einfach durch was er gesagt hat. Er hat die Reifen einfach nicht auf Temperatur bekommen auf den 2 Outlaps, obwohl er es genauso wie Leclerc gemacht hat wenn man sich die Zeiten der zwei Outlaps anschaut. Zudem seine Aussagen, dass sich das Auto auf jedem Versuch anders angefühlt hat.

Da deutet einfach vieles darauf hin, dass Ferrari am Reifendruck herum manipuliert.

Wäre wohl am besten wenn Seb sich noch Corona einfängt und sich damit ein paar Rennen erspart, damit dieses Elend bald ein Ende hat.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Samstag, 24. Oktober 2020

Beiträge: 979
Vettel: Im Moment sehe ich gar kein Land gegen Charles., das ist ja wie eine andere Klasse.

Das ist eine klare Aussage, aber das haben wir - bis auf zwei- bereits letztes Jahr gesagt.
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Albert Einstein

Beitrag Sonntag, 25. Oktober 2020
L L

Beiträge: 715
formelchen hat geschrieben:
Da deutet einfach vieles darauf hin, dass Ferrari am Reifendruck herum manipuliert.

Schlechte Verlierer finden immer eine Ausrede.

formelchen hat geschrieben:
Wäre wohl am besten wenn Seb sich noch Corona einfängt und sich damit ein paar Rennen erspart, damit dieses Elend bald ein Ende hat.

Ekelhafte Aussage.

Beitrag Sonntag, 25. Oktober 2020

Beiträge: 23414
Ich bin optimistisch dass Vettel 2021 oft vor Leclerc landet. Dieses Jahr ist eh gelaufen. :wink:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag, 25. Oktober 2020

Beiträge: 9502
formelchen hat geschrieben:
Ich bin optimistisch dass Vettel 2021 oft vor Leclerc landet. Dieses Jahr ist eh gelaufen. :wink:

Mit der Performance die er momentan so zeigt sollte er sich mehr Sorgen um Stroll als um Leclerc machen...

Beitrag Sonntag, 25. Oktober 2020

Beiträge: 23414
Mav05 hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Ich bin optimistisch dass Vettel 2021 oft vor Leclerc landet. Dieses Jahr ist eh gelaufen. :wink:

Mit der Performance die er momentan so zeigt sollte er sich mehr Sorgen um Stroll als um Leclerc machen...


Du glaubst also auch dass ein 4-facher WM von heute auf morgen das Fahren verlernt. Ich glaube das nicht.

Aber wir werden es 2021 ja sehen.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag, 25. Oktober 2020
Kalamati adrivo Sportpresse
adrivo Sportpresse Kalamati

Beiträge: 2416
Na da bist ja in einer guten Position, schlägt Vettel Stroll tönst du ich habs ja gleich gesagt, verliert er, heulst du wieder rum, man würde Stroll bevorzugen weil Stroll Senior Eigentümer ist.... :D
Darauf kann man jetzt schon wetten.

Beitrag Sonntag, 25. Oktober 2020

Beiträge: 9502
formelchen hat geschrieben:
Du glaubst also auch dass ein 4-facher WM von heute auf morgen das Fahren verlernt. Ich glaube das nicht.

Glaubst Du im Ernst Ferrari lässt es sich Millionen kosten um ihren überbezahlten Starfahrer so zu sabotieren dass er von Williams, Haas und Sauber eins übergebraten bekommt...? Dann können Sie ihn auch freistellen und Wehrlein oder Hülkenberg in die Kiste setzen...
Es ist nun mal Fakt dass ich mich nicht zurückerinnern kann dass ein früherer Weltmeister (und noch dazu ein vielzuvielfacher...) so erbärmlich schlecht ausgesehen hat und dabei so unbeholfen und unmotiviert rüberkommt... Selbst Hill und Villeneuve sahen in ihren späten Jahren besser aus - und das obwohl ihre WM-Titel immer als Betriebsunfälle galten..
Ich weiß nicht ob man in so einer krassen Art von heute auf morgen das Fahren verlernen kann - aber wenn Talent und Motivation noch da sind gelingt Dir wenigstens ab und zu ein Ausrufezeichen, ein geniales Überholmanöver oder eine super Peformance im Regen oder Halbnassen - aber da kommt ja gerade gar nix... Das ist ein dermaßen peinlich-unmotiviertes Rumgegurke dass es wohl wirklich besser wäre er sagt dem Binotto ehrlich dass das so keinen Sinn hat...
Und ja, Funer hat recht - Stroll wird es Dir als Gradmesser leicht machen die Leistung nächstes Jahr zu relativieren...

Beitrag Sonntag, 25. Oktober 2020

Beiträge: 23414
Du hast deine Meinung, ich meine.

Ich denke es ist ein Zusammenspiel aus mehreren Faktoren.

Vettel fühlt sich nicht wohl im Team und hat auch keinen Grund mehr sich den Hintern aufzureißen. Eher im Gegenteil, er hat ein Interesse daran dass Ferrari in der WM weit hinten landet.

Und natürlich hat Binotto ein Interesse daran Vettel möglichst schlecht aussehen zu lassen. Vettel hat 2018 einen Binotto als Teamchef verhindern wollen, als er Seidl wollte. Es gibt also durchaus Motive für Binotto, einen Vettel zu sabotieren.

Klar könnte man Vettel freistellen. Sollen sie das ruhig machen. Warum warten sie noch?

Ich denke Vettel wird 2021 wieder aufblühen. Vor allem wird es ihm eine Freude sein gegen Ferrari zu fahren und sie mit ihrer Luftpumpe im Heck zu überholen.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag, 25. Oktober 2020

Beiträge: 1729
Ich verstehe diese Verwunderung ehrlich gesagt gar nicht.
Es gibt genügend Beispiele von Fahrern die unter bestimmten Bedingungen Topleistungen abrufen konnten und sobald das Umfeld oder das Material nicht mehr optimal waren stürzten sie stärker ab als andere.
Gibt es auch in anderen Sportarten genügend Beispiele für.

Fisichella galt ja auch als jemand der in Hinterbänklerteams überragend war. Ich glaube es war Nick Heidfeld der sagte "je schlechter das Auto desto besser war Fisichella".

Deshalb finde ich diese Quervergleiche auch immer völlig albern wenn es um die Cockpitverteilung geht. "Fahrer x hat vor 5 Jahren aber gegen Fahrer y verloren und der ist ja schlecht" Alles Käse ...

Beitrag Sonntag, 25. Oktober 2020

Beiträge: 43282
formelchen hat geschrieben:
Das heißt ja erstmal nur, dass Vettel und das Auto gut genug für die Top 10 waren.

Wenn aber mal zwischen den Quali Abschnitten was geändert wird am Reifendruck oder wo auch immer, lässt sich da viel beeinflussen.

Wir werden ja sehen ob Vettel in Zukunft noch was ausplaudert. In der laufenden Saison wird er sicher kein Öl ins Feuer gießen.


Laber doch nicht rum. Vettel hat klar gesagt: Im ersten Runden hatte er die Reifen auf Temperatur und er hat die Runde nicht hingekriegt. Und im 2. Run hat er die Reifen nicht auf Temperatur gebracht. Das ist nicht ungewöhnlich,vor allem weil in Q2 kaum mehr ein Fahrer im 2. Run schneller war, weil der Wind gedreht hat. Auch Verstappen hat danach gesagt, dass es schwer war, die Reifen heute gleichmäßig ins Arbeitsfenster zu bringen. Vettel hat das nicht geschafft, Leclerc schon, daher war Leclerc schneller. Eindeutiger gehts nicht.

Beitrag Sonntag, 25. Oktober 2020

Beiträge: 74
formelchen hat geschrieben:
Du hast deine Meinung, ich meine.

Ich denke es ist ein Zusammenspiel aus mehreren Faktoren.

Vettel fühlt sich nicht wohl im Team und hat auch keinen Grund mehr sich den Hintern aufzureißen. Eher im Gegenteil, er hat ein Interesse daran dass Ferrari in der WM weit hinten landet.

Und natürlich hat Binotto ein Interesse daran Vettel möglichst schlecht aussehen zu lassen. Vettel hat 2018 einen Binotto als Teamchef verhindern wollen, als er Seidl wollte. Es gibt also durchaus Motive für Binotto, einen Vettel zu sabotieren.

Klar könnte man Vettel freistellen. Sollen sie das ruhig machen. Warum warten sie noch?

Ich denke Vettel wird 2021 wieder aufblühen. Vor allem wird es ihm eine Freude sein gegen Ferrari zu fahren und sie mit ihrer Luftpumpe im Heck zu überholen.


Warum sollte Binoccio mit Absicht Vettel sabotieren, wenn er damit das Risiko eingeht seinen Job als Teamchef bei Ferrari zu verlieren? Beide Parteien haben einen noch bestehenden Vertrag für 2020.

Klar ist Vettels Motivation mit dem nicht verlängerten Vertrag in den Keller gerutscht, dazu kommt noch die grausame Performance des Autos, der "Motorskandal" und natürlich sein Teamkollege der deutlich schneller als er selber ist.

Seine Leistung ist einfach unterirdisch und nicht mehr vergleichbar zu früher. Akzeptier das einfach.

Beitrag Sonntag, 25. Oktober 2020

Beiträge: 43282
formelchen hat geschrieben:
Das sagt er nur aus Anstand, weil er das Team im Guten verlassen will.


Also lügt er?

Beitrag Sonntag, 25. Oktober 2020

Beiträge: 23414
MichaelZ hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Das sagt er nur aus Anstand, weil er das Team im Guten verlassen will.


Also lügt er?


Er verhält sich dem Team gegenüber definitiv mal loyaler als es manch anderer in der Situation machen würde.

Ob er lügt, kann ich dir leider nicht sagen.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag, 25. Oktober 2020

Beiträge: 43282
Er sagt ganz klar, er hat den ersten Run nicht hinbekommen. Das klingt nachvollziehbar und logisch, vor allem weil das mit den Reifen bei diversen Fahrern ein Problem war. Warum sollte das bei Vettel nicht so gewesen sein.

Übrigens schöne Anfangsphase im Rennen, aber es hätte länger regnen müssen. Bottas jedenfalls stärker im Rennen als Hamilton.

Beitrag Sonntag, 25. Oktober 2020

Beiträge: 9017
Was für eine Demonstration - Lewis hat den Bottas ja so dermaßen entzaubert, das war echt eine demonstration. 92 Siege !
GO Lewis

Beitrag Sonntag, 25. Oktober 2020

Beiträge: 23414
Bottas mit einer guten Anfangsphase wie am Nürburgring und dann doch wieder total schlecht. Hamilton einfach zu gut.

Insgesamt ein gutes Rennen mit vielen Kämpfen. Man sollte regelmäßig dort fahren.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag, 25. Oktober 2020

Beiträge: 318
Bottas wie am Nürburgring vom Hamilton auf der Strecke überholen lassen. Letztendlich muss man dann auch mal zugeben, dass es offenbar nicht reicht für ihn. Solange Mercedes ohnehin in einer eigenen Liga rumfährt, ist das mehr oder weniger egal da beide WM-Titel ohnehin ans Team gehen. Sollte vielleicht doch mal wieder ein Team aufschließen können, wird das aber kritischer.
Ähnliches gilt auch für Albon. So sympathisch und bodenständig er ist, der Abstand zum Teamkollegen wird eher von Rennen zu Rennen größer anstatt dass er aufholt. Seine direkten Konkurrenten um sein Cockpit, Perez und Gasly fahren um Platz 5-6, er fährt irgendwo im hinteren Mittelfeld rum.

Ansonsten zum Rennen insgesamt: Spannende Startphase, hätte es zu Rennbeginn etwas konstanter geregnet, wäre das ziemlich chaotisch verlaufen. Danach aber höchstens ab Platz 5 wirklich interessant. Starkes Rennen von Leclerc. Quasi ohne Screentime aber locker den vierten Platz geholt, endlich bestätigt er auch mal seine guten Quali-Ergebnisse.

Beitrag Sonntag, 25. Oktober 2020

Beiträge: 9017
das verstehst du nicht - der Red Bull ist so schlecht, der kann nichtmal mit Mclaren, Renault, Torro Rosso oder Racing Point mithalten - nur das überirdische, unmenschliche Jahrtausendtalent Verstappen schafft es, mit dem Rotzauto aufs Podest zu fahren - hätte Verstappen den Mercedes, der hätte heute schon in Imola gewonnen, weil er soviel Vorsprung gehabt hätte....
GO Lewis

Beitrag Sonntag, 25. Oktober 2020

Beiträge: 23414
Bananenflanke hat geschrieben:
Seine direkten Konkurrenten um sein Cockpit, Perez und Gasly fahren um Platz 5-6, er fährt irgendwo im hinteren Mittelfeld rum.


Gasly ist kein Konkurrent um das Red Bull Cockpit.

Helmut Marko hat ja heute auf RTL erneut klargestellt, dass Gasly bei Alpha Tauri fix ist und dort bleiben wird.

Das Cockpit bei Red Bull wird an Albon, Perez oder Hülkenberg gehen. Wobei Albons Chancen heute erneut gesunken sind.

Marko sagte auf RTL auch, dass Anfang Dezember mit einer Entscheidung zu rechnen ist.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag, 25. Oktober 2020
Kalamati adrivo Sportpresse
adrivo Sportpresse Kalamati

Beiträge: 2416
MichaelZ hat geschrieben:
... Bottas jedenfalls stärker im Rennen als Hamilton.


Aber nur in der ersten Runde... :drink:

Beitrag Sonntag, 25. Oktober 2020

Beiträge: 318
formelchen hat geschrieben:
Bananenflanke hat geschrieben:
Seine direkten Konkurrenten um sein Cockpit, Perez und Gasly fahren um Platz 5-6, er fährt irgendwo im hinteren Mittelfeld rum.


Gasly ist kein Konkurrent um das Red Bull Cockpit.

Helmut Marko hat ja heute auf RTL erneut klargestellt, dass Gasly bei Alpha Tauri fix ist und dort bleiben wird.

Das Cockpit bei Red Bull wird an Albon, Perez oder Hülkenberg gehen. Wobei Albons Chancen heute erneut gesunken sind.

Marko sagte auf RTL auch, dass Anfang Dezember mit einer Entscheidung zu rechnen ist.


So sicher wäre ich mir da nicht. Gasly fährt vor allem in Korrelation zu seinem Teamkollegen eine richtig starke Saison. Und irgendwie geht sich die ganze Rechnung ja auch nicht auf. Albon wird man sicherlich nicht komplett vom Hof jagen wollen, Tsunoda soll quasi fix für 2021 sein. Somit hat man drei Fahrer für zwei Cockpits. An einen Gasly Wechsel glaube ich nicht. Ocon hat 2021 Vertrag bei Renault und außerdem nicht so schlecht dass man ihn zwingend rauswerfen müsste.

Beitrag Sonntag, 25. Oktober 2020

Beiträge: 23414
Wie gesagt, das waren die Aussagen von Marko. Es scheint ja auch so zu sein, dass man Alpha Tauri stärker machen will und Gasly ist dort sowas wie die Nr. 1.

Wenn man Gasly ins Hauptteam holen wollen würde, dann müsste man über Perez und Hülkenberg ja gar nicht nachdenken.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemein