Foren-Übersicht / Formel 1 / Allgemein

Kanada-GP 2018

Das Formel 1 Forum - Gerüchte, Meinungen, Tests & Rennen.
Beitrag Mo Jun 04, 2018 4:12 pm

Beiträge: 36497
Es ist wieder Rennwoche in der Formel 1. Und der Kanada-GP gehört ja meistens zu den besseren Rennen.

Ich denke, Ferrari wird vorn sein. Mercedes wird unter den weichsten Reifenmischungen leiden. Und Red Bull hat zu wenig Power für die Strecke.

Beitrag Mo Jun 04, 2018 5:05 pm

Beiträge: 1450
MichaelZ hat geschrieben:
Es ist wieder Rennwoche in der Formel 1. Und der Kanada-GP gehört ja meistens zu den besseren Rennen.

Ich denke, Ferrari wird vorn sein. Mercedes wird unter den weichsten Reifenmischungen leiden. Und Red Bull hat zu wenig Power für die Strecke.

Mercedes hat kaum HS am Start. Der Vorteil gegenüber der Mittelfeldteams dürfte hier wieder größer sein, so dass es sich Mercedes erlauben kann, auch mit "härteren" Reifen Q2 zu schaffen und dann hat man das Problem eh nicht mehr.

Montreal ist eine Mercedes-Strecke und Hamilton ist hier immer sehr stark (glaube sogar seine beste Strecke, zumindest im Quali). Von daher würde mich alles außer eine Hamilton Pole hier überraschen. Interessant wird dann nur, ob sich Ferrari/Vettel vor Bottas platzieren kann, oder ob Mercedes entgültig die Vormachtsstellung auf "normalen" Rennstrecken zurückerobert hat und man beide Autos in die erste Reihe bekommt.

Beitrag Mo Jun 04, 2018 5:10 pm

Beiträge: 16211
Ich denke dass die drei Topteams sehr eng beieinander sein werden. Red Bull würde ich da auch nicht unterschätzen.

Das Wetter ist dort ja auch gern mal wechselhaft, da ist vieles möglich.

Beitrag Mo Jun 04, 2018 6:29 pm

Beiträge: 36497
Höchste Regenwahrscheinlichkeit Stand jetzt ist am Sonntag (30%).
Ich hoffe es regnet, dann spielt Red Bull wirklich voll mit.

Beitrag Di Jun 05, 2018 5:18 pm

Beiträge: 16211
Schade, schonmal ein Dämpfer für Ricciardo, er wird um 5 Startplätze nach hinten versetzt weil die MGU-K getauscht werden muss.

Beitrag Mi Jun 06, 2018 1:22 pm

Beiträge: 2227
MichaelZ hat geschrieben:
Es ist wieder Rennwoche in der Formel 1. Und der Kanada-GP gehört ja meistens zu den besseren Rennen.

Ich denke, Ferrari wird vorn sein. Mercedes wird unter den weichsten Reifenmischungen leiden. Und Red Bull hat zu wenig Power für die Strecke.


Mal schauen wer den richtigen Riecher bei der Wahl der Reifen hatte. Mercedes geht scheinbar einen anderen Weg als RB und Ferrari. Ich glaube nicht, dass man Monaco und Kanada ohne weiteres vergleichen kann, gut möglich, dass der HyperSoft. in Kanada weniger abbaut, als noch in Monaco.

Sollte die Charakteristik der HyperS bei allen Fahrzeugen ähnlich erscheinen, wie in Monaco, dann hat RedBull gute Chancen für einen Sieg, Mercedes wird aber wahrscheinlich mit dem Ultra starten können.

Ricciardo mit seinen 10 Plätzen zurück, wird auf eine SC hoffen müssen, denn FI und Haas könnten dort sehr stark sein. Mal schauen...

Beitrag Mi Jun 06, 2018 3:47 pm

Beiträge: 454
Für Ricardo würde es Sinn machen aus der Box zu starten und bei der Gelegenheit alles durchzuwechseln. Im Quali wird ohnehin nicht mehr als P 6 drin sein, dazu noch 10 Plätze zurück, da macht es dann auch keinen Unterschied mehr aus der Box zu starten.
Für mich wird am interessantesten, ob sich die erzwungenen Änderungen bei Ferrari auswirken und ob es Einbußen beim Speed gibt. Und natürlich wie das Motorenupdate bei Mercedes einschlägt. Die Strecke kommt ja dem Mercedes entgegen und auch Hamilton ist hier normalerweise immer ganz vorn dabei.

Beitrag Mi Jun 06, 2018 3:48 pm

Beiträge: 36497
formelchen hat geschrieben:
Schade, schonmal ein Dämpfer für Ricciardo, er wird um 5 Startplätze nach hinten versetzt weil die MGU-K getauscht werden muss.


Trotzdem hater Glück im Unglück. Wäre das Problem in Kanada zum Beispiel aufgetreten, wäre er da punktlos geblieben (-25) und hätte dann danach 5 Plätze zurück gemusst. So ist wenigstens der Sieg in Monaco in trockenen Tüchern - und damit die 25 Punkte.

Beitrag Mi Jun 06, 2018 5:32 pm

Beiträge: 1450
Kalamati hat geschrieben:
Für Ricardo würde es Sinn machen aus der Box zu starten und bei der Gelegenheit alles durchzuwechseln.

Denk mal kurz drüber nach. Dann hätte Ricciardo beispielsweise seine 3. ICU Einheit und 3. TC im Einsatz, was man auch so jederzeit tauschen kann. Einen "kostenfreien" Wechsel macht nur Sinn, wenn man eh hinten steht UND man bereits am Anschlag der erlaubten Komponententeile ist, beides ist hier nicht der Fall.

Beitrag Mi Jun 06, 2018 5:56 pm

Beiträge: 2227
MichaelZ hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Schade, schonmal ein Dämpfer für Ricciardo, er wird um 5 Startplätze nach hinten versetzt weil die MGU-K getauscht werden muss.


Trotzdem hater Glück im Unglück. Wäre das Problem in Kanada zum Beispiel aufgetreten, wäre er da punktlos geblieben (-25) und hätte dann danach 5 Plätze zurück gemusst. So ist wenigstens der Sieg in Monaco in trockenen Tüchern - und damit die 25 Punkte.


Da hast du Recht, in Kanada wären sämtlich Fahrzeuge vorbei gerauscht. Aber sag mal, muss RIC nicht 10 Plätze zurück?

Beitrag Do Jun 07, 2018 9:10 am

Beiträge: 16211
Mercedes wollte in Kanada eigentlich ein Motoren-Update bringen, hat dies aber nun wegen Qualitätsproblemen auf Frankreich verschoben. Das betrifft auch die Kundenteams.

Lt. einem Artikel auf dieser Seite bringt Renault ein Motorenupdate und Ferrari wird gemäß des Zyklus frische Motoren einbauen, während die Mercedes-Teams nach dem Artikel wohl mit der ersten Unit weiterfahren und wegen der hohen Laufleistung einiges an Leistung opfern müssen.

Das könnte durchaus ausschlaggebend sein.

Allerdings haben die Mercedes-Teams natürlich auch die Option, neue Motoren der bisherigen Ausbaustufe einzubauen, was aber dann hieße dass sie diese auch weitere 3-5 Rennen nutzen und dann die neue Ausbaustufe erst deutlich später einsetzen würden.

Quelle: https://www.motorsport-magazin.com/form ... r-upgrade/

Beitrag Do Jun 07, 2018 2:48 pm

Beiträge: 36497
Bestätigt mich in der Meinung, dass Ferrari in Kanada Favorit is.

Beitrag Do Jun 07, 2018 3:44 pm

Beiträge: 16211
Wenn es wirklich so ist, dass alle Mercedes-Teams mit den 6 Rennen alten Motoren fahren, Ferrari frische Motoren einbaut und Renault-Teams sogar frische Motoren samt update, dann dürfte das für Ferrari und Red Bull in Kanada in der Tat ein recht großer Vorteil sein.

Im späteren Saisonverlauf haben dann aber die Mercedes-Teams einen Vorteil, wenn sie die ersten 7 Rennen mit einem Motor überstanden haben.

Beitrag Do Jun 07, 2018 4:39 pm

Beiträge: 454
MichaelZ hat geschrieben:
Bestätigt mich in der Meinung, dass Ferrari in Kanada Favorit is.


Aber wenns nur daran liegt...oder machst du noch andere Dinge dafür fest? Und wenn ja welche, die Hypersoft mal außen vor gelassen.

Beitrag Do Jun 07, 2018 5:17 pm

Beiträge: 1450
MichaelZ hat geschrieben:
Bestätigt mich in der Meinung, dass Ferrari in Kanada Favorit is.

Mercedes wird problemlos vorn dabei sein und sicherlich sehr sehr gute Chancen auf die erste Startreihe haben. Wenn man das Setup ähnlich gut hinbekommt wie im letzten Jahr, dürfte es sowieso um die Konkurrenz geschehen sein.

Beitrag Do Jun 07, 2018 5:49 pm

Beiträge: 16211
Historiker hat geschrieben:
MichaelZ hat geschrieben:
Bestätigt mich in der Meinung, dass Ferrari in Kanada Favorit is.

Mercedes wird problemlos vorn dabei sein und sicherlich sehr sehr gute Chancen auf die erste Startreihe haben. Wenn man das Setup ähnlich gut hinbekommt wie im letzten Jahr, dürfte es sowieso um die Konkurrenz geschehen sein.


Also zwischen einem frischen Motor aus dem Werk und einem Motor der schon 6 Rennen auf dem Buckel hat dürfte es schon einen deutlichen Unterschied bei der Leistung geben. Zumal man einen frischen Motor eher mal richtig aufdreht als einen der schon kurz vor Ende der Lebensdauer ist.

Hinzu kommt, dass Renault angeblich ein Update bringt, Ferrari meines Wissens aber nicht.

Kann aber auch sein dass Mercedes nur blufft und dann in Kanada doch mit frischen Motoren samt update auftaucht.

Beitrag Do Jun 07, 2018 6:00 pm

Beiträge: 1450
formelchen hat geschrieben:
Kann aber auch sein dass Mercedes nur blufft und dann in Kanada doch mit frischen Motoren samt update auftaucht.

Bluffen macht keinen Sinn, da ja die FIA informiert werden muss, wenn neue Komponenten zum Einsatz kommen, und die Liste wird öffentlich gemacht.

Dass ein frischer Motor mehr Leistung hat bzw. man ihn theoretisch mehr fordern kann, ist klar, aber ich glaube nicht dass das so ein Nachteil für Mercedes sein wird. Man hat das beste Auto im Feld und wenn man das Setup hinbekommt und die Reifen funktionieren, auch deutlich schnellste. Die Strecke liegt zu dem Hamilton. Es würde mich von daher stark überraschen, wenn sie im Quali und Rennen chancenlos gegenüber Ferrari sein sollten - aber sollte es so kommen, wäre es natürlich eine freudige Überraschung.

Beitrag Do Jun 07, 2018 6:04 pm

Beiträge: 36497
formelchen hat geschrieben:

Im späteren Saisonverlauf haben dann aber die Mercedes-Teams einen Vorteil, wenn sie die ersten 7 Rennen mit einem Motor überstanden haben.


wenn sie das siebten Rennen überstehen. :wink:

Beitrag Do Jun 07, 2018 6:15 pm

Beiträge: 16211
Historiker hat geschrieben:
Bluffen macht keinen Sinn, da ja die FIA informiert werden muss, wenn neue Komponenten zum Einsatz kommen, und die Liste wird öffentlich gemacht.


Naja ich meinte eher einen temporären Bluff. Klar wird das veröffentlicht, aber wann denn? Am Freitag?

Historiker hat geschrieben:
Dass ein frischer Motor mehr Leistung hat bzw. man ihn theoretisch mehr fordern kann, ist klar, aber ich glaube nicht dass das so ein Nachteil für Mercedes sein wird. Man hat das beste Auto im Feld und wenn man das Setup hinbekommt und die Reifen funktionieren, auch deutlich schnellste. Die Strecke liegt zu dem Hamilton. Es würde mich von daher stark überraschen, wenn sie im Quali und Rennen chancenlos gegenüber Ferrari sein sollten - aber sollte es so kommen, wäre es natürlich eine freudige Überraschung.


Also Hammie sagte heute im Interview es sei ein großer Unterschied, ob ein Motor am Anfang oder Ende seines Lebenszyklus ist. Er soll in der PK auch eher gefrustet gewirkt haben.

Dass Mercedes abgesehen vom Motor das beste Auto hat, sehe ich so nicht. Wenn, dann nur mit minimalem Vorsprung auf Ferrari und Red Bull. Und wenn dann wegen des Motors 2-3 Zehntel fehlen, könnte man auch schnell in der zweiten oder dritten Startreihe landen.

Aber wie schon gesagt: ab Frankreich sind die Mercedes-Teams dann motorenseitig in einer besseren Situation, haben frischere Motoren drin.

Es wird ja auch spekuliert, dass die "Qualitätsprobleme" nur ein Vorwand sind und man eigentlich nur 2 Wochen länger weiter entwickeln möchte, bis das neue update kommt. Ob das stimmt darf natürlich bezweifelt werden, gerade wenn man dafür eine Niederlage in Kanada riskiert.

Hammie ist in Kanada natürlich traditionell stark, wenn er nicht gerade am Ende der Boxengasse einem Ferrari ins Heck rauscht. :lol: :lol:

https://www.youtube.com/watch?v=IbSL8edgC3Y


:lol: :lol: :lol: :lol:

Beitrag Do Jun 07, 2018 6:25 pm

Beiträge: 36497
Kalamati hat geschrieben:
Aber wenns nur daran liegt...oder machst du noch andere Dinge dafür fest? Und wenn ja welche, die Hypersoft mal außen vor gelassen.


Ferrari ist nicht schlecht. Vettel war im Quali immer unter die ersten 3. Das wird so weitergehen. Die Reifen sprechen nicht für Mercedes. Die Motorsituation auch nicht.

Beitrag Do Jun 07, 2018 6:46 pm

Beiträge: 1450
formelchen hat geschrieben:
Naja ich meinte eher einen temporären Bluff. Klar wird das veröffentlicht, aber wann denn? Am Freitag?

Die aktuelle Liste wird glaube täglich aktuallisiert veröffentlicht, sobald ein Team neue Komponenten einbaut.

Aber was hätte man denn davon? Ferrari würde doch nichts anderes machen, wenn sie wüssten, dass Mercedes doch den neuen Motor bringt.

formelchen hat geschrieben:
Also Hammie sagte heute im Interview es sei ein großer Unterschied, ob ein Motor am Anfang oder Ende seines Lebenszyklus ist. Er soll in der PK auch eher gefrustet gewirkt haben.

Dass Mercedes abgesehen vom Motor das beste Auto hat, sehe ich so nicht. Wenn, dann nur mit minimalem Vorsprung auf Ferrari und Red Bull. Und wenn dann wegen des Motors 2-3 Zehntel fehlen, könnte man auch schnell in der zweiten oder dritten Startreihe landen.

Wolff, Lauda und Hamilton sind doch die perfektionierten Pessimisten und Downplayer schlechthin, darauf gebe ich schon lange nichts mehr. Man redet sich selbst gern schwächer und die Konkurrenz stärker, weil das fürs Marketing besser ist, wenn man in einem "harten" Wettkampf triumphiert und für Hamilton ist es natürlich auch zielführender, wenn er gegen die "starke" Konkurrenz gewinnt. Das muss man filtern können.

Was das beste Auto betrifft, so sehe ich halt, dass man in Melbourne und Barcelona dominierte, in einer Art, was keinem anderen Team gelang. Ferrari und Red Bull haben ebenso 2 Siege, dennoch waren die alle deutlich umkämpfter und Mercedes war jeweils nicht so weit weg. Was für mich unterm Strich zeigt, dass Mercedes das beste Paket hat, wenn man es zum arbeiten bringt.

Beitrag Do Jun 07, 2018 6:50 pm

Beiträge: 36497
Richtig, wenn man es zum Arbeiten bringt. Ist aber nicht immer so einfach mit der Diva.

Beitrag Do Jun 07, 2018 7:24 pm

Beiträge: 1450
MichaelZ hat geschrieben:
Richtig, wenn man es zum Arbeiten bringt. Ist aber nicht immer so einfach mit der Diva.

Das hat mit Diva nichts zu tun, sondern in erster Linie mit den Reifen, die schwer sind ins Arbeitsfenster zu bekommen.

Beitrag Do Jun 07, 2018 8:02 pm

Beiträge: 16211
Historiker hat geschrieben:
Aber was hätte man denn davon? Ferrari würde doch nichts anderes machen, wenn sie wüssten, dass Mercedes doch den neuen Motor bringt.


Keine Ahnung, das kann viele Gründe haben. Man könnte zum Beispiel drauf spekulieren, dass Ferrari sich dann sagt "okay, wir fahren auch noch ein Rennen mit dem alten Motor weiter"....

Und dann würde Ferrari halt mit dem alten Motor planen und durch die offizielle FIA-Liste überrascht, dass Mercedes doch nen neuen Motor eingebaut hat. So hätte man Ferrari für Kanada klug ausgetrickst.

Klar, das sind jetzt nur theoretische Gedankengänge, die in der Praxis vielleicht nicht so einfach möglich sind. Spätestens dann, wenn die Mercedes-Kundenteams ins Spiel kommen und "schweigen" müssten, bis die FIA-Liste veröffentlicht wird.

Ich meine das natürlich so, dass Mercedes diesen Trick zum letztmöglichen Deadline-Termin der FIA-Liste anwendet.


formelchen hat geschrieben:
Wolff, Lauda und Hamilton sind doch die perfektionierten Pessimisten und Downplayer schlechthin, darauf gebe ich schon lange nichts mehr. Man redet sich selbst gern schwächer und die Konkurrenz stärker, weil das fürs Marketing besser ist, wenn man in einem "harten" Wettkampf triumphiert und für Hamilton ist es natürlich auch zielführender, wenn er gegen die "starke" Konkurrenz gewinnt. Das muss man filtern können.


Ja das stimmt, aber der Lewis wirkte heute wirklich etwas gefrustet und ein sonderlich guter Schauspieler war er noch nie.


formelchen hat geschrieben:
Was das beste Auto betrifft, so sehe ich halt, dass man in Melbourne und Barcelona dominierte, in einer Art, was keinem anderen Team gelang. Ferrari und Red Bull haben ebenso 2 Siege, dennoch waren die alle deutlich umkämpfter und Mercedes war jeweils nicht so weit weg. Was für mich unterm Strich zeigt, dass Mercedes das beste Paket hat, wenn man es zum arbeiten bringt.


In Melbourne war Seb noch nicht so ganz auf der Höhe, was man am Vergleich zu Kimi erkannt hat.

In Barcelona spielten meiner Ansicht nach die für Mercedes geänderten Reifen eine große Rolle, die wir leider auch noch in Silverstone und Frankreich sehen werden.

In China, Bahrain und Baku sah es schließlich etwas anders aus, da war keine Mercedes-Dominanz.

Beitrag Do Jun 07, 2018 9:58 pm

Beiträge: 454
formelchen hat geschrieben:
Hammie ist in Kanada natürlich traditionell stark, wenn er nicht gerade am Ende der Boxengasse einem Ferrari ins Heck rauscht.


Ach wenns diesmal Vettel ist der aufgeraucht wird, soll es mir recht sein....

Nächste

Zurück zu Allgemein

cron