Foren-Übersicht / Formel 1 / Allgemein

Eifel-GP 2020

Das Formel 1 Forum - Gerüchte, Meinungen, Tests & Rennen.
Beitrag Sonntag, 11. Oktober 2020
Kalamati adrivo Sportpresse
adrivo Sportpresse Kalamati

Beiträge: 2416
formelchen hat geschrieben:
Wieder mal wurde Vettel benachteiligt. Leclerc bekam im FP3 die neuen Teile. Vettel hat diese erst zum Quali bekommen und konnte sich entsprechend später daran gewöhnen.

Wegen der limitierten Trainingszeit wurden die Ferrari-Piloten im freien Training am Morgen zu Vergleichszwecken in unterschiedliche Autos gesetzt. Leclerc fuhr die neuen Teile, Vettel die alten. Für die Qualifikation waren beide Autos dann identisch.

Wie auch immer, ich denke Leclerc wird im Rennen, wie schon Mugello, wieder nach hinten durchgereicht und am Ende bestenfalls auf P7 oder 8 landen.



Er wird nicht durchgereicht, ER dreht sich selbst dorthin.

Beitrag Sonntag, 11. Oktober 2020
Kalamati adrivo Sportpresse
adrivo Sportpresse Kalamati

Beiträge: 2416
MichaelZ hat geschrieben:
Hamilton heute auch mit einer Portion Glück, wobei Bottas auch mit dem Verbremser schon das Rennen verloren hat.


Das war kein Glück, er hat Bottas permanent unter Druck gesetzt, und ihn in einen Rennentscheidenden Fehler gehetzt. Klarer, stark herausgefahrener Sieg, ohne wenn und aber. Und selbst das eigens dafür eingesetzte SC konnte ihn nicht aufhalten. Der Masi und sein ganzer Rennleiterverein mutiert zur unfähigen Kaspertruppe, ein einziges Trauerspiel, wenn das Charlie sehen könnte, der würde sich sprichwörtlich im Grabe umdrehen.
Und für Bottas wäre auch ohne das technische Problem nur P 3 übrig geblieben, zu wenig im Kampf um den Titel.
Fahrer des Rennens war für mich heute Leclerc, was der mit diesem Auto veranstaltet hat, war großes Kino. Sehr gutes Rennen auch von Hülkenberg, Ricardo Norris, Sainz und Perez. Das Mittelfeld ist exzellent besetzt, das macht richtig Spass da zuzuschauen. Vettel ohne Worte...einfach nur noch peinlich.

Beitrag Sonntag, 11. Oktober 2020
Kalamati adrivo Sportpresse
adrivo Sportpresse Kalamati

Beiträge: 2416
formel-at hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Wieder mal wurde Vettel benachteiligt. Leclerc bekam im FP3 die neuen Teile. Vettel hat diese erst zum Quali bekommen und konnte sich entsprechend später daran gewöhnen.
.


Gewöhnen? Ich dachte er gehört zu den besten Fahrern der Welt - lässt sich von HUL, GIO und GRO abledern :drink:


Tja wer so bescheiden wie Vettel fährt, kriegt natürlich nicht als erster das neueste Material. Logisch auch, sonst ist dieses nach ein paar Kurven ja schon im Ar.... :D

Beitrag Sonntag, 11. Oktober 2020

Beiträge: 9502
formelchen hat geschrieben:
Wieder mal wurde Vettel benachteiligt. Leclerc bekam im FP3 die neuen Teile. Vettel hat diese erst zum Quali bekommen und konnte sich entsprechend später daran gewöhnen.

Formelchen, das ist Standard-Prozedur... Wäre es umgekehrt gewesen und das Update hätte nicht funktioniert (soll ja schon vorgekommen sein...) hättest Du uns vorgeheult der Sebastian muss für Leclerc das Versuchskaninchen spielen...

Beitrag Sonntag, 11. Oktober 2020

Beiträge: 9502
Kalamati hat geschrieben:
Das war kein Glück...

Wie nennst Du es dann wenn einer der äußerst seltenen technischen Defekte auch noch immer den Teamkollegen und einzig ernstzunehmenden WM-Konkurrenten trifft während man selbst weiterhin nicht gefordert wird und zum nächsten Titel spaziert...?

Beitrag Sonntag, 11. Oktober 2020

Beiträge: 23414
In den sozialen Netzwerken wird geschrieben, dass Hamilton 2x die schnellste Rennrunde fuhr, obwohl es gelbe Flaggen gab.

Das heißt die Stewards haben heute gleich 3x weg geschaut bei Hamilton und ihm 2-3 Strafpunkte erspart. Und natürlich den Rennsieg geschenkt.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag, 11. Oktober 2020
Kalamati adrivo Sportpresse
adrivo Sportpresse Kalamati

Beiträge: 2416
Mav05 hat geschrieben:
Kalamati hat geschrieben:
Das war kein Glück...

Wie nennst Du es dann wenn einer der äußerst seltenen technischen Defekte auch noch immer den Teamkollegen und einzig ernstzunehmenden WM-Konkurrenten trifft während man selbst weiterhin nicht gefordert wird und zum nächsten Titel spaziert...?


War es Glück das Bottas sich verbremst hat? Wohl kaum. Das Bottas ausgefallen ist kann auch Hamilton passieren, von daher ist deine Aussage das es immer den Teamkollegen trifft, falsch. Und Bottas hätte heute nach seinem eigenen Fehler maximal 16 Punkte geholt, dann wärens statt jetzt 69 eben nur 53 Punkte, macht wohl kaum einen Unterschied.

Beitrag Sonntag, 11. Oktober 2020
Kalamati adrivo Sportpresse
adrivo Sportpresse Kalamati

Beiträge: 2416
formelchen hat geschrieben:
In den sozialen Netzwerken wird geschrieben, dass Hamilton 2x die schnellste Rennrunde fuhr, obwohl es gelbe Flaggen gab.

Das heißt die Stewards haben heute gleich 3x weg geschaut bei Hamilton und ihm 2-3 Strafpunkte erspart. Und natürlich den Rennsieg geschenkt.


Das heisst das du keine Ahnung hast, mehr nicht. Aber das ist ja bekannt. :roteyes:
Natürlich kann er die schnellste Rennrunde fahren sofern er im Sektor mit der gelben Flagge nicht schneller gefahren ist als vorher....

Beitrag Sonntag, 11. Oktober 2020

Beiträge: 278
Irgendwie hatte ich es doch bereits vor dem Sotchi-Rennen tief im Gefühl, dass es zur einer Helm übergebe kommt, wenn Hamilton den 91. Sieg einfährt. Nette Gäste von der Schumacher Familie.

Wie Hamilton sich seine Siege und Weltmeisterschaften erarbeitet hat, ist ein kleines Highlight. Keine Strategien die Hamilton bevorzugen und keine Teamorder zugunsten Hamilton. Ich hoffe Mercedes bleibt seine Linie Treu.

Warum Bottas nicht schneller fuhr, war mir heute ein Rätsel, der muss doch vom Team die Anweisung bekommen haben schneller zu fahren. Als Hamilton an Bottas vorbeiging, konnte er sich rasch von Verstappen absetzten. Wollte Bottas nicht schneller oder konnte er nicht? Würde zu gern den Funkverkehr hören.

Bottas konnte bislang immer nur temporär mithalten und immer nur dann, wenn er vor Hamilton lag - so wie Rosberg- ich kann mich nicht entsinnen, wo und wann Rosberg Hamilton überholte oder wann Bottas Hamilton überholte.

Für Ricciardo habe ich mich ganz besonders gefreut, der Typ ist doch cool. Das Podium war zwar Bottas Ausfall zu verdanken, aber immerhin, er hat es geschafft mit einem Renault aufs Podium.
Auch Perez war sehr gut unterwegs, der Man hat ein Platz in der F1 verdient. Wie kann man bloß einen Perez für Vettel weggeben? MMn ein großer Fehler.
Zuletzt geändert von SudaNext am Sonntag, 11. Oktober 2020, insgesamt 2-mal geändert.
_________________________________
Bild
Ok Lewis, It’s Hammertime
_________________________________

Beitrag Sonntag, 11. Oktober 2020

Beiträge: 9017
Kalamati hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
In den sozialen Netzwerken wird geschrieben, dass Hamilton 2x die schnellste Rennrunde fuhr, obwohl es gelbe Flaggen gab.

Das heißt die Stewards haben heute gleich 3x weg geschaut bei Hamilton und ihm 2-3 Strafpunkte erspart. Und natürlich den Rennsieg geschenkt.


Das heisst das du keine Ahnung hast, mehr nicht. Aber das ist ja bekannt. :roteyes:
Natürlich kann er die schnellste Rennrunde fahren sofern er im Sektor mit der gelben Flagge nicht schneller gefahren ist als vorher....


Als Rosberg damals unter doppelt Gelb auf Pole fuhr hat man ihm zugejubelt, weil er ja so schlau sei....
GO Lewis

Beitrag Sonntag, 11. Oktober 2020

Beiträge: 278
Mav05 hat geschrieben:
Kalamati hat geschrieben:
Das war kein Glück...

Wie nennst Du es dann wenn einer der äußerst seltenen technischen Defekte auch noch immer den Teamkollegen und einzig ernstzunehmenden WM-Konkurrenten trifft während man selbst weiterhin nicht gefordert wird und zum nächsten Titel spaziert...?


Das ist wirklich interessant! Der einzige Fahrer, der nicht gefordert wird, ist mMn Verstappen und kein weiterer Fahrer.
Alle müssen sie sich gegen ihre TK durchsetzten und kämpfen u Zehntel, Verstappen kann immer sagen: mehr geht nicht!

Verstappen muss nicht mal den TK auf der Strecke überholen, der steht nämlich meistens zwei, drei Plätze dahinter. Also wer ist denn derjenige, der nicht gefordert wird?

Wo Hamilton heute Glück hatte, bleibt mir verborgen. Das könnte man behaupten, wenn Bottas auf P1 ausgefallen wäre, Bottas ist hinter Hamilton ausgefallen, also hätte Hamilton so oder seinen Vorsprung ausgebaut, oder glaubst du vielleicht, Bottas wäre nochmal an Hamilton ran gekommen?
_________________________________
Bild
Ok Lewis, It’s Hammertime
_________________________________

Beitrag Sonntag, 11. Oktober 2020

Beiträge: 9502
Und der RedBull fährt alleine und die 0,5-1sec zum TK schafft er beim spazierenfahren??? Du bist ein Komiker...

Beitrag Montag, 12. Oktober 2020

Beiträge: 9017
Mav05 hat geschrieben:
Und der RedBull fährt alleine und die 0,5-1sec zum TK schafft er beim spazierenfahren??? Du bist ein Komiker...


nö, der andere Red Bull fährt einfach 0,5 - 1 Sekunde langsamer.... Ricciardo hat ja gezeigt, daß man auf Verstappen Niveau fahren kann, Sainz war zwar langsamer als Verstappen, aber bestenfalls 2 Zehntel und das Qualiduell ging sogar an Sainz. Gasly und Albon waren einfach noch nicht so weit - und ob sie je so weit kommen werden wird man sehen. Von daher denk ich, daß der Red Bull so gut ist wie in Verstappen fährt und nicht so schlecht ist, wie ihn Albon fährt.
GO Lewis

Beitrag Montag, 12. Oktober 2020

Beiträge: 879
formelchen hat geschrieben:
Glückwunsch Hamilton zum Sieg und Einstellen des Schumi-Rekords. Auch wenn er nicht die Klasse Schumachers hat, muss man das erstmal erreichen.


Nicht die Klasse? Inwiefern?
GRAHAM HILL
Sieger 24-Stunden-Rennens von Le Mans
Sieger Indi 500
Sieger Grand Prix von Monaco
Formel-1-Weltmeister

Beitrag Montag, 12. Oktober 2020

Beiträge: 23414
A_N_Other hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Glückwunsch Hamilton zum Sieg und Einstellen des Schumi-Rekords. Auch wenn er nicht die Klasse Schumachers hat, muss man das erstmal erreichen.


Nicht die Klasse? Inwiefern?


Er saß von Beginn seiner Karriere an in siegfähigen Autos. Er hat nie ein schwaches Team nach vorne gebracht. McLaren hat er verlassen weil dort 2009-2012 der letzte Kick zur WM Tauglichkeit fehlte und zu Mercedes kam er, als bereits der Nährboden für große Erfolge gelegt war, übrigens auch durch Schumi. Er hat davon profitiert, dass Schumi und Brawn so gute Leute wie Costa zu Mercedes gelotst haben.

Für mich und viele andere Leute wird Hammie niemals den Schumi Status erreichen. Es gab ja in den letzten Wochen auch viele entsprechende Aussagen aus dem Dunstkreis der F1, sogar von Toto Wolff.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Montag, 12. Oktober 2020

Beiträge: 9017
A_N_Other hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Glückwunsch Hamilton zum Sieg und Einstellen des Schumi-Rekords. Auch wenn er nicht die Klasse Schumachers hat, muss man das erstmal erreichen.


Nicht die Klasse? Inwiefern?


weil er nicht das eine Rennen in einen schlechten Team hatte, das Schumacher bei seinem Jordan Debüt hatte, bevor er in ein siegfähiges Team wechselte. Weil er es nie nötig hatte, den Gegner von der Strecke zu rempeln um Weltmeister zu werden (wie abartig es ist, den zweifachen Rempler Schumacher zu vergöttern und Hamilton zu verurteilen, weil er in Abu Dhabi langsam gefahren ist - nur langsam, nicht unfair oder irgendwas....) und er nie eine brave Nr. 2 hatte, die schon von vornherein wußte, Weltmeister werden ist nicht oder weil er halt zu starke Teamkollegen hatte, wo er alle paar Jahre mal ein Jahr tatsächlich verloren hat....
GO Lewis

Beitrag Montag, 12. Oktober 2020
Kalamati adrivo Sportpresse
adrivo Sportpresse Kalamati

Beiträge: 2416
Stimmt. Und Hamilton musste nicht mal schummeln, eine Disziplin wo der Michel bis heute unerreicht ist. Auch mussten die Teamkollegen von Hamilton nicht auf der Zielgeraden anhalten damit der Michel als " Sieger" drüber fahren konnte.
Und sowieso, der Michel hatte es ja viel schwerer, konnten seine Sklaven nur bis 2004 unbegrenzt auf der Hausstrecke testen, während die anderen sich mit den offiziellen Tests begnügen mussten. Dazu klare politische Unterstützung durch die FIA in allen Belangen. Insgesamt also eine Klasse für sich, der Michel und seine Entourage, und ein unsportliche in höchstem Maße dazu.

Ich glaube diese Klasse will Hamilton gar nicht, und die hat er auch gar nicht nötig.
Und er geht als der erfolgreichste Fahrer in die Geschichte ein, das kann ihm niemand mehr nehmen, auch ein solcher stinkiger Neidhammel wie du nicht.

Beitrag Montag, 12. Oktober 2020

Beiträge: 278
automatix hat geschrieben:
A_N_Other hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Glückwunsch Hamilton zum Sieg und Einstellen des Schumi-Rekords. Auch wenn er nicht die Klasse Schumachers hat, muss man das erstmal erreichen.


Nicht die Klasse? Inwiefern?


weil er nicht das eine Rennen in einen schlechten Team hatte, das Schumacher bei seinem Jordan Debüt hatte, bevor er in ein siegfähiges Team wechselte. Weil er es nie nötig hatte, den Gegner von der Strecke zu rempeln um Weltmeister zu werden (wie abartig es ist, den zweifachen Rempler Schumacher zu vergöttern und Hamilton zu verurteilen, weil er in Abu Dhabi langsam gefahren ist - nur langsam, nicht unfair oder irgendwas....) und er nie eine brave Nr. 2 hatte, die schon von vornherein wußte, Weltmeister werden ist nicht oder weil er halt zu starke Teamkollegen hatte, wo er alle paar Jahre mal ein Jahr tatsächlich verloren hat....



Eddie Jorden spricht mir aus der Seele. Vor ein paar Monaten sagte er:
"Ich will, dass Michael der Beste ist. Das kann ich aber nicht unterschreiben, weil er die Verträge anderer Fahrer manipuliert hat." Deshalb habe er "ein kleines Problem mit Michael" als absolutem Spitzenfahrer, so Jordan.


Ich sehe es genau so wie Jordan. Wir haben es bei den Rennen selber miterlebt, Verträge brauchen wir nicht einzusehen. Hamilton hat immer betont, er will nur gleiche Bedingungen für alle haben, deshalb allein sind seine Siege und WM auch mMn viel höher einzuschätzen als die von Schumacher.

Man stelle sich nur mal vor, Hamilton hätte von Anbeginn nur Barrichellos an der Seite :)
_________________________________
Bild
Ok Lewis, It’s Hammertime
_________________________________

Beitrag Montag, 12. Oktober 2020

Beiträge: 23414
SudaNext hat geschrieben:
Eddie Jorden spricht mir aus der Seele. Vor ein paar Monaten sagte er:
"Ich will, dass Michael der Beste ist. Das kann ich aber nicht unterschreiben, weil er die Verträge anderer Fahrer manipuliert hat." Deshalb habe er "ein kleines Problem mit Michael" als absolutem Spitzenfahrer, so Jordan.


Ich sehe es genau so wie Jordan. Wir haben es bei den Rennen selber miterlebt, Verträge brauchen wir nicht einzusehen. Hamilton hat immer betont, er will nur gleiche Bedingungen für alle haben, deshalb allein sind seine Siege und WM auch mMn viel höher einzuschätzen als die von Schumacher.

Man stelle sich nur mal vor, Hamilton hätte von Anbeginn nur Barrichellos an der Seite :)


Der Typ heißt Jordan und nicht Jorden. Da sieht man einfach wie....du bist. :lol: :lol: :lol: :lol:

Alles Heuchelei. Als Rosberg Mercedes verlassen hat und Alonso unbedingt zu Mercedes wollte, da hat der Lewis schön Politik dagegen gemacht und das ja auch noch öffentlich raushängen lassen. Soll ich dir entsprechende Aussagen suchen?

2012 ist Hammie vor Button geflüchtet, der in den drei gemeinsamen Jahren mehr Punkte geholt hatte.

Und jetzt macht Hamilton seit Jahren Politik für Bottas, weil er weiß dass er ihn halbwegs im Griff hat. Es gab reihenweise Fahrer die in den letzten 3 Jahren zu Mercedes wollte, aber Hammie hat das stets verhindert: Alonso, Ricciardo, Verstappen, Vettel.....

Also das Argument könnt ihr mal schön vergessen.

Im Übrigen ist der über 40 jährige Schumacher ja 3 Jahre an der Seite des Fahrers gefahren, der Hamilton 2016 gebügelt hat. :lol: :lol: :lol:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Montag, 12. Oktober 2020

Beiträge: 43282
Mav05 hat geschrieben:
Wie nennst Du es dann wenn einer der äußerst seltenen technischen Defekte auch noch immer den Teamkollegen und einzig ernstzunehmenden WM-Konkurrenten trifft während man selbst weiterhin nicht gefordert wird und zum nächsten Titel spaziert...?


Naja man muss fairerweise schon sagen, dass Bottas schon wegen eines Fehlers zurückfiel, bevor er aufgeben musste

Beitrag Montag, 12. Oktober 2020

Beiträge: 43282
formelchen hat geschrieben:
Für mich und viele andere Leute wird Hammie niemals den Schumi Status erreichen. Es gab ja in den letzten Wochen auch viele entsprechende Aussagen aus dem Dunstkreis der F1, sogar von Toto Wolff.


Für dich kann Hamilton aber auch nie den Schumi-Status haben, egal was er erreicht.

Hamilton ist Weltklasse, er hat Alonso im ersten Jahr besiegt, er hat es gegen mehrere Weltmeister aufgenommen, er macht kaum punkteentscheidende Fehler, wenn es drauf ankommt (2018 z.B.) etc.

Nur Verstappen würde ich aus dem aktuellen Feld in dieser Riege sehen.

Vettel jedenfalls gehört kaum mehr zu den Top 5 wenn er so nen Käse weiter zusammenfährt. Die Klasse von Hamilton hat Vettel jedenfalls auf keinen Fall.

Beitrag Montag, 12. Oktober 2020

Beiträge: 23414
Ich würde Hamilton ja gern mal im Ferrari neben Lelcerc sehen. Da wird er auch untergehen.

Oder im Mercedes gegen Verstappen.

Hamilton wird massiv überschätzt.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Montag, 12. Oktober 2020

Beiträge: 43282
Ich glaube auch nicht, dass der Hamilton mit 35 gegen einen Verstappen mit 23 noch Chancen hätte dauerhaft, aber ja, ein Hamilton in Höchstform ist so gut wie ein Verstappen in Höchstform.

Beitrag Montag, 12. Oktober 2020

Beiträge: 1729
Verstappen kann man erst auf eine Stufe mit Hamilton heben wenn er überhaupt mal um einen Titel gefahren ist. Unter dem Druck Leistung zu bringen ist schon nochmal was anderes. Aktuell hat er keinen.
Wenn er auch dann so fehlerfrei fährt gehört er zu den Besten. Er hatte aber auch bei Red Bull schon seine Phase.
Wenn das nur eine Phase seines Lern- und Reifeprogress, die in dem Alter ja durchaus legitim ist, ist alles gut. Sollte er aber unter Druck dort wieder reinfallen wäre es kritisch.

Am Ende gilt das gleiche wie in jedem anderen Sport auch: hebt einen 23 Jährigen nicht gleich auf einen Thron nur weil er das Potential dafür zeigt.

Beitrag Montag, 12. Oktober 2020

Beiträge: 43282
Grundsätzlich hast du da Recht. Ich denke aber, dass Verstappens wilde Zeit wirklich vorbei ist. Er wird sicherlich weiterhin kompromisslos sein. Ich denke ein Kimi zum Beispiel gibt in Duellen auch mal nach. Ein Vettel oder auch Verstappen kollidieren da eher mal. Aber manchmal machen sie dadurch eben auch die entscheidenden Punkte. Ich halte viel von Verstappen und wenn Hamilton mal weg ist, wird es seine Show. Die 91 Siege wird er aber nur schwer erreichen – aber das ist wieder ein anderes Thema.

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemein