Der Rallye-ADAM R2 feiert auf der Essen Motor Show vom 30. November bis 8. Dezember Publikumspremiere - genauso wie Astra GTC und Corsa OPC im charakteristischen Motorsport-Gewand. Als weiteres aufsehenerregendes Highlight auf dem Opel-Stand A120 in Halle 3.0 zieht der visionäre Monza Concept die Blicke auf sich.

Wie sportlich und hochvernetzt Opel in die Zukunft fährt, zeigt der Hersteller mit vielen neuen Serienfahrzeugen. Die Besucher können die Top-Modelle Insignia OPC und Insignia Country Tourer genauso unter die Lupe nehmen wie das elegante Mittelklasse-Cabrio Cascada, den dynamisch-kompakten SUV Mokka und den stylischen ADAM Black Link. Hochmoderne und durchzugsstarke Motorentechnologie bietet in Essen außerdem der Astra Sports Tourer mit BiTurbo-Diesel-Triebwerk.

Darüber hinaus können die Fans auf der Motor Show ihre Sportidole live erleben: Zahlreiche Opel-Partner aus Fußball und Motorsport sind an den Publikumstagen auf dem Opel-Stand zu Gast. Beim Interview mit anschließender Autogrammstunde stehen die Torjäger von Fortuna Düsseldorf (30.11., 14-15 Uhr), Bayer 04 Leverkusen (1.12., 14-15 Uhr) und Borussia Dortmund (8.12., 13-14 Uhr) Rede und Antwort. Gleich an mehreren Tagen berichtet Joachim "Jockel" Winkelhock gemeinsam mit den erfolgreichen ADAM-Rallye-Nachwuchspiloten Marijan Griebel und Fabian Kreim von der aufregenden Atmosphäre im Cockpit (30.11., 11-12 und 15-16 Uhr; 1.12., 11-12 und 15-16 Uhr). Die Besucher der Essen Motor Show können die beiden Senkrechtstarter zusätzlich auch noch am 7.12. von 11 bis 12 und 14 bis 15 Uhr vor Ort treffen.

Auf Piste und Straße

Die Rückkehr von Opel in den Motorsport hat bei Publikum und Medien während der Saison 2013 für viel Furore gesorgt. Der ADAC Opel Rallye Cup mit 24 identischen Cup-ADAM hat ebenso auf Anhieb zahlreiche Anhänger gefunden wie der Astra OPC Cup im Rahmen der Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring. Mit der charakteristischen, gelb-schwarz-weiß gemusterten ADAM-Rallye-Version R2 zündet Opel die nächste Rakete im Motorsport-Engagement. Das rund 190 PS starke kleine Kraftpaket gibt in Essen sein Publikumsdebüt und geht ab Anfang nächsten Jahres auf nationaler und europäischer Ebene an den Start.

Der Corsa OPC Nürburgring Edition macht ordentlich Dampf. -
Der Corsa OPC Nürburgring Edition macht ordentlich Dampf. -Foto: GM Company

In den Startlöchern zur Serienproduktion stehen Astra GTC und Corsa OPC in speziellen Motorsport-Trims. Sie bringen bärenstarke Leistungen auf die Straße. Der Astra GTC im Motorsport-Dress fährt beispielsweise mit dem 147 kW/200 PS starken 1,6-Liter-Turbobenzindirekteinspritzer der neuen Motorengeneration und 280 Newtonmeter maximalem Drehmoment vor; der Corsa OPC Nürburgring Edition macht mit 155 kW/210 PS und ebenfalls 280 Newtonmetern ordentlich Dampf. Was unter der Haube steckt, wird auch von außen für jedermann sichtbar: Ihren standesgemäßen Auftritt haben die flotten Renner ganz in Weiß mit markanter gelb-schwarz-grauer Motorsport-Beklebung. Der Corsa OPC mit Motorsport-Paket ist bereits zu seiner Premiere in Essen bestellbar, der extra-sportliche Astra GTC folgt im kommenden Frühjahr.

Opel Monza Concept: Infotainment und Vernetzung für morgen

Sportlich, effizient und rundum vernetzt - so sieht die automobile Zukunft aus. In allen diesen Punkten ist der Opel Monza Concept Visionär und Vorreiter zugleich. Außen wie auch unter der Motorhaube steht der Monza Concept für formschöne und hochmoderne Effizienz auf vier Rädern - innen führt er diese Werte noch weiter. Dort begeistert das jüngste Konzeptfahrzeug von Opel mit einzigartiger LED-Projektionstechnologie und variablen Vernetzungsmöglichkeiten, die Autofahrer heute in Essen noch staunen lassen, in naher Zukunft aber schon zum Alltag gehören können. Der Monza Concept ist das Abbild der nächsten Generation von Opel-Modellen.

Insignia OPC und Insignia Country Tourer: Die Top-Serienmodelle

In jeder Hinsicht und in jeder Variante mitreißend präsentiert sich der neue Opel Insignia. 239 kW/325 PS und 435 Newtonmeter maximales Drehmoment - mit diesen Leistungswerten markiert der Insignia OPC die Leistungsspitze unter den Opel-Modellen. Im neuen Anzug und mit modifiziertem Fahrwerk zeigt der Allradler seine Qualitäten auf kurvenreichen Landstraßen genauso wie auf schnellen Autobahnpassagen. In 6,0 Sekunden sprintet die OPC-Limousine mit manueller Sechsgang-Schaltung und Allradantrieb von null auf 100 km/h. Mit Recaro-Performance-Sitzen, OPC-Schaltknauf sowie neuem Instrumententräger inklusive fahrerspezifischen Informationen empfängt den OPC-Piloten auch im Innenraum pures Motorsport-Ambiente.

Der Opel Monza Concept ist Visionär und Vorreiter zugleich. -
Der Opel Monza Concept ist Visionär und Vorreiter zugleich. -Foto: GM Company

Der neue Insignia Country Tourer gibt den Abenteurer der Insignia-Familie. Ein angedeuteter Unterfahrschutz vorne und hinten, markante Front-, Seiten- und Radhaus­verkleidungen sowie zwei Auspuffendrohre charakterisieren den Freizeitsportler - auch jenseits von Stadtgrenzen und Asphalt. Dazu kommt serienmäßig ein speziell beschichteter Unterfahrschutz aus hochfestem Stahl, der die wichtigsten Antriebs­komponenten von unten sicher abdeckt. Das muskulöse Äußere bringen der hochmoderne Allradantrieb und durchzugsstarke Turbotriebwerke wie der Zweiliter-Turbo-Benzindirekteinspritzer mit 184 kW/250 PS und der 143 kW/195 PS starke Hochleistungs­diesel 2.0 BiTurbo CDTI mit jeweils 400 Newtonmeter maximalem Drehmoment sicher auf die Piste.

Die hochmoderne BiTurbo-Technologie von Opel können die Besucher der Essen Motor Show auch exemplarisch im Astra Sports Tourer in Augenschein nehmen. Mit dem sequenziellen BiTurbo beschleunigt der Kompaktkombi in nur 8,9 Sekunden von null auf Tempo 100. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 224 km/h - schneller ist kein anderer Astra Sports Tourer. Zugleich erweist sich der Doppelturbo trotz kraftvoller Performance und jeder Menge Fahrspaß als hocheffizient und entsprechend genügsam.

Mittelklasse-Cabrio Opel Cascada: Zeitlos-eleganter Open-Air-Genuss

Der Opel Cascada bringt ein neues Maß in die Welt der Mittelklasse-Cabriolets. Das Ganzjahres-Cabrio von Opel ist ein klassischer Viersitzer mit lang gestreckter Silhouette und edlem Stoffdach. Per Knopfdruck öffnet sich das Stoffverdeck in 17 Sekunden bei Geschwindigkeiten von bis zu 50 km/h. Damit zählt das Cascada-Verdecksystem zu den schnellsten und besten auf dem Markt. Knackiges Fahrverhalten garantieren die extrem steife Karosserie, die - ursprünglich für die Hochleistungsversion Insignia OPC entwickelte - HiPerStrut-Vorderachse, das adaptive mechatronische FlexRide-Fahrwerkssystem und leistungsstarke Motoren der neuesten Generation. Ausstattungsdetails, die es sonst nur in Premium- und Oberklasse-Cabrios gibt, sorgen für das entscheidende Komfortplus.

Der neue Insignia Country Tourer gibt den Abenteurer der Insignia-Familie. -
Der neue Insignia Country Tourer gibt den Abenteurer der Insignia-Familie. -Foto: GM Company

Kompakter Opel Mokka: Das "Allradauto des Jahres 2013" begeistert

Allradauto des Jahres 2013, bester SUV seiner Klasse, Design Trophy - nur einige der zahlreichen Auszeichnungen, mit denen der Mokka in seinem Segment begeistert. Dazu kommen bis heute europaweit sage und schreibe 145.000 Bestellungen. Der dynamisch-kompakte Opel-SUV überzeugt rundum. Er bietet auf 4,28 Meter Länge fünf Personen großzügige Platzverhältnisse und eine erhöhte Sitzposition. Das mit Front- oder Allradantrieb wählbare Fahrwerk ist auch für den Einsatz abseits befestigter Straßen geeignet. Als Antriebsquelle können die Mokka-Kunden nun zwischen durchzugsstarken und zugleich sparsamen Benzin-, Diesel- oder Autogas-Aggregaten wählen. Technologien und Komfortdetails wie das hochmoderne IntelliLink-Infotainment-System, das adaptive Fahrlicht AFL+ und die Ergonomie-Sitze mit AGR-Gütesiegel machen den Mokka nochmals attraktiver.

Opel ADAM Black Link: Optimal vernetzt und stylisch unterwegs

Seit seinem Start Anfang des Jahres zieht der schicke Opel ADAM alle Blicke auf sich. Dafür sorgt sein unkonventioneller, farbenfroher Auftritt gemeinsam mit seinen schier unbegrenzten Personalisierungsmöglichkeiten. Sie machen praktisch jeden ADAM einzigartig. Seiner Rolle als innovativer Individualisierungs-Champion wird der kleine Stadtflitzer als ADAM Black Link einmal mehr gerecht. Das Sondermodell gleicht einem edlen Smartphone auf Rädern. Opel bietet den ADAM Black Link nicht nur serienmäßig mit dem ausgezeichneten, cleveren IntelliLink-Infotainment-System und der Siri Eyes Free-Sprachunterstützung, sondern auch in einem ganz besonderen schwarz-weißen Smartphone-Design mit Aluminium-Akzenten an. So bildet dieser ganz spezielle ADAM die perfekte Symbiose aus hochmoderner Infotainment- und Vernetzungstechnologie sowie klarem, technisch anmutendem Design.

Die Essen Motor Show läuft von 30. November bis 8. Dezember und hat werktags von 10 bis 18 Uhr geöffnet. An den Wochenenden können Frühaufsteher das Messegelände bereits ab 9 Uhr stürmen.