Paul Hembery: Wir drücken Allan Simonsens Familie und Freunden nach dem schrecklichen Unfall in Le Mans vergangenes Wochenende unser aufrichtiges Beileid aus. Wir waren mehrere Jahre lang Partner von Aston Martin Racing und wir können uns nur vorstellen, was sie jetzt im Moment durchmachen.
Foto: Sutton

Paul Hembery: Wir drücken Allan Simonsens Familie und Freunden nach dem schrecklichen Unfall in Le Mans vergangenes Wochenende unser aufrichtiges Beileid aus. Wir waren mehrere Jahre lang Partner von Aston Martin Racing und wir können uns nur vorstellen, was sie jetzt im Moment durchmachen.

Kevin Magnussen: Es ist ein sehr trauriger Tag für unseren Sport und meine Gedanken sind bei seiner Familie und seinen Freunden. Allan war ein wahrer Rennfahrer - er ist alles überall gefahren, vom V8 Supercar in Australien bis zum GT-Boliden in Großbritannien, Europa und den USA. Er war ein sehr talentierter Fahrer, der in seiner Karriere leider nie wirklich die Chancen erhalten hat, die er brauchte. Aber er etablierte sich nun als eine Schlüsselfigur des Aston Martin Teams und erzielte in Le Mans die GTE Am Pole Position. Er war er ein großartiger Typ, den jeder wirklich vermissen wird.
Foto: Sutton

Kevin Magnussen: Es ist ein sehr trauriger Tag für unseren Sport und meine Gedanken sind bei seiner Familie und seinen Freunden. Allan war ein wahrer Rennfahrer - er ist alles überall gefahren, vom V8 Supercar in Australien bis zum GT-Boliden in Großbritannien, Europa und den USA. Er war ein sehr talentierter Fahrer, der in seiner Karriere leider nie wirklich die Chancen erhalten hat, die er brauchte. Aber er etablierte sich nun als eine Schlüsselfigur des Aston Martin Teams und erzielte in Le Mans die GTE Am Pole Position. Er war er ein großartiger Typ, den jeder wirklich vermissen wird.

Lucas Di Grassi: Das ist fatal und sehr traurig. Das Wichtigste ist, dann man den Unfall genau untersucht und versucht, daraus zu lernen, was man eventuell verbessern kann.
Foto: Sutton

Lucas Di Grassi: Das ist fatal und sehr traurig. Das Wichtigste ist, dann man den Unfall genau untersucht und versucht, daraus zu lernen, was man eventuell verbessern kann.

Bruno Senna: Es ist das erste Mal, dass ich an einer Rennstrecke einen tödlichen Unfall miterlebt habe. In der GP2 habe ich mal einen schlimmen Unfall miterlebt, damals in Magny Cours, mit Ernesto Viso, als das eine Zeitlang auch sehr schlecht aussah. Aber das wirklich jemand in einem Rennen stirbt, in dem ich dabei bin – das ist das erste Mal. Und wenn es dann noch jemanden trifft, den man gut kennt, einen Teamkollegen, dass ist es besonders schlimm. Jedes Mal, wenn ich durch diese Kurve gefahren bin, habe ich an ihn gedacht, wirklich jedes einzige Mal... Ich hoffe, dass wir jetzt wenigstens den Wunsch seiner Familie erfüllen und das Rennen für ihn gewinnen können. Sein Bruder war hier – ich habe ihm noch meinen Pass gegeben...
Foto: Speedpictures

Bruno Senna: Es ist das erste Mal, dass ich an einer Rennstrecke einen tödlichen Unfall miterlebt habe. In der GP2 habe ich mal einen schlimmen Unfall miterlebt, damals in Magny Cours, mit Ernesto Viso, als das eine Zeitlang auch sehr schlecht aussah. Aber das wirklich jemand in einem Rennen stirbt, in dem ich dabei bin – das ist das erste Mal. Und wenn es dann noch jemanden trifft, den man gut kennt, einen Teamkollegen, dass ist es besonders schlimm. Jedes Mal, wenn ich durch diese Kurve gefahren bin, habe ich an ihn gedacht, wirklich jedes einzige Mal... Ich hoffe, dass wir jetzt wenigstens den Wunsch seiner Familie erfüllen und das Rennen für ihn gewinnen können. Sein Bruder war hier – ich habe ihm noch meinen Pass gegeben...

Pedro Lamy: Es ist schwierig für uns alle, man glaubt irgendwie nie, dass so etwas passiert – und dann passiert es doch. Andererseits wissen wir natürlich irgendwo alle, dass solche tragischen Unfälle passieren können. Wir müssen versuchen, uns auf unseren Job zu konzentrieren, auch wenn die Gedanken oft zu Allan und seiner Familie gehen. Aber wenn gerade seine Familie will, dass wir weiter fahren, dann ist es auch richtig, das zu tun.
Foto: ACO

Pedro Lamy: Es ist schwierig für uns alle, man glaubt irgendwie nie, dass so etwas passiert – und dann passiert es doch. Andererseits wissen wir natürlich irgendwo alle, dass solche tragischen Unfälle passieren können. Wir müssen versuchen, uns auf unseren Job zu konzentrieren, auch wenn die Gedanken oft zu Allan und seiner Familie gehen. Aber wenn gerade seine Familie will, dass wir weiter fahren, dann ist es auch richtig, das zu tun.

David Richards: Unfälle wie diese sind sehr selten, aber wenn sie geschehen, muss man auf Basis verschiedener Faktoren Entscheidungen treffen - in diesem Fall war der Wunsch der Familie vorrangig. Wir haben mit ihnen gesprochen und sie wollten, dass wir das Rennen zu Ende fahren. Das Team ist zutiefst betroffen über den Verlust unseres Fahrers. Wir wollen dennoch unbedingt gewinnen, denn wir fahren nun um für Allan zu gewinnen.
Foto: Sutton

David Richards: Unfälle wie diese sind sehr selten, aber wenn sie geschehen, muss man auf Basis verschiedener Faktoren Entscheidungen treffen - in diesem Fall war der Wunsch der Familie vorrangig. Wir haben mit ihnen gesprochen und sie wollten, dass wir das Rennen zu Ende fahren. Das Team ist zutiefst betroffen über den Verlust unseres Fahrers. Wir wollen dennoch unbedingt gewinnen, denn wir fahren nun um für Allan zu gewinnen.

Yoshiaki Kinoshita: Das sind extrem schlechte Neuigkeiten. Wir senden der Familie Allans, seinen Freunden und allen Kollegen unser aufrichtiges Beileid. Unsere Gedanken sind in diesen schrecklichen Zeiten bei ihnen.
Foto: Toyota

Yoshiaki Kinoshita: Das sind extrem schlechte Neuigkeiten. Wir senden der Familie Allans, seinen Freunden und allen Kollegen unser aufrichtiges Beileid. Unsere Gedanken sind in diesen schrecklichen Zeiten bei ihnen.

VW-Motorsportdirektor Jost Capito: Wir haben heute zwei Fahrer verloren - einen in LeMans und einen auf dem Nürburgring - bei einem Sport, den wir alle lieben. Daher sollten wir alle eine Minute aufstehen und in Stille gedenken. (Pressekonferenz Rallye Sardinien)
Foto: Volkswagen

VW-Motorsportdirektor Jost Capito: Wir haben heute zwei Fahrer verloren - einen in LeMans und einen auf dem Nürburgring - bei einem Sport, den wir alle lieben. Daher sollten wir alle eine Minute aufstehen und in Stille gedenken. (Pressekonferenz Rallye Sardinien)

Felipe Massa: Solch tragische Nachrichten über das Ableben von Allan Simonsen. Ein trauriger Tag für den Motorsport. Die Gedanken und Gebete sind bei seiner Familie.
Foto: Sutton

Felipe Massa: Solch tragische Nachrichten über das Ableben von Allan Simonsen. Ein trauriger Tag für den Motorsport. Die Gedanken und Gebete sind bei seiner Familie.

Paul di Resta: Traurige News aus Le Mans, RIP Allan Simonsen. Die Gedanken sind bei seiner Familie und seinen Freunden.
Foto: Sutton

Paul di Resta: Traurige News aus Le Mans, RIP Allan Simonsen. Die Gedanken sind bei seiner Familie und seinen Freunden.

Max Chilton: Ich bin wirklich bestürzt über die News, dass Allan Simmonsen in Le Mans nach seinem Unfall in Runde 3 verstorben ist! Die Gedanken sind bei seiner Familie & seinen Freunden.
Foto: Sutton

Max Chilton: Ich bin wirklich bestürzt über die News, dass Allan Simmonsen in Le Mans nach seinem Unfall in Runde 3 verstorben ist! Die Gedanken sind bei seiner Familie & seinen Freunden.

Kimi Räikkönen: R.I.P. Allan Simonsen. Traurige Nachrichten.
Foto: Sutton

Kimi Räikkönen: R.I.P. Allan Simonsen. Traurige Nachrichten.

Lotus F1 Team: Unglaubliche traurige Nachrichten, dass Allan Simonsen nach einem Unfall verstorben ist. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie und seinen Freunden.
Foto: Sutton

Lotus F1 Team: Unglaubliche traurige Nachrichten, dass Allan Simonsen nach einem Unfall verstorben ist. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie und seinen Freunden.

Heikki Kovalainen: Traurige Nachrichten aus Le Mans, Allan Simonsen ist bei einem Unfall gestorben. Er war so ein großartiger Kerl, ich bin früher in meiner Karriere gegen ihn gefahren. RIP.
Foto: Sutton

Heikki Kovalainen: Traurige Nachrichten aus Le Mans, Allan Simonsen ist bei einem Unfall gestorben. Er war so ein großartiger Kerl, ich bin früher in meiner Karriere gegen ihn gefahren. RIP.

Jenson Button: Allan Simonsen RIP. So ein tragischer Verlust. Ein wahrer Kämpfer & ein wahrer Racer. Die Sicherheit ist etwas, das wir im Motorsport verbessern müssen.
Foto: Sutton

Jenson Button: Allan Simonsen RIP. So ein tragischer Verlust. Ein wahrer Kämpfer & ein wahrer Racer. Die Sicherheit ist etwas, das wir im Motorsport verbessern müssen.

Andy Priaulx: Ich bin völlig schockiert und traurig, vom tragischen Unfall von Allan Simonsen in Le Mans zu hören. Meine Gedanken und Gebete sind bei seiner Familie.
Foto: BMW AG

Andy Priaulx: Ich bin völlig schockiert und traurig, vom tragischen Unfall von Allan Simonsen in Le Mans zu hören. Meine Gedanken und Gebete sind bei seiner Familie.