WRC - Polen: Latvala Schnellster im Shakedown

Prüfung in Litauen verkürzt

Jari-Matti Latvala setzte sich im Shakedown zur Rallye Polen vor den beiden Norwegern Mads Östberg und Andreas Mikkelsen an die Spitze.
von

Motorsport-Magazin.com - Jari-Matti Latvala war im Shakedown zur Rallye Polen der schnellste Mann im Feld. Auf dem letzten seiner vier Runs setzte er eine Zeit von 1:59.3 Minuten. Fünf Zehntel langsamer war Mads Östberg, der seinen Landsmann Andreas Mikkelsen wiederum nur um eine Zehntel schlug. Die ersten drei Piloten waren die Einzigen, die eine Zeit von unter zwei Minuten erzielten.

Sebastien Ogier bestritt nur die zwei vorgeschriebenen Runs und erzielte auf dem zweiten eine Zeit von 2:00.1 Minuten. Hinter ihm reihte sich Kris Meeke vor Lokalmatador Robert Kubica ein. Dieser erzielte die gleiche Zeit wie der beste Hyundai-Pilot, Thierry Neuville. Privatier Henning Solberg reihte sich nach fünf Runs auf Platz acht ein, gefolgt von den beiden anderen Hyundai-Piloten Juho Hänninen und Hayden Paddon.

Noch ehe die Rallye angefangen hat, gibt es bereits schlechte Neuigkeiten: Wegen schwerer Regenfälle muss die Prüfung Kapciamiestis in Litauen, die am Freitag zwei Mal befahren wird, von 26,61 auf 12,92 Kilometer gekürzt werden.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x