WRC - Matton: Citroen mindestens bis Ende 2015 am Start

Arbeit am neuen Auto hat begonnen

Citroen-Teamchef Yves Matton tritt Gerüchten entgegen, die Franzosen würden ihr WRC-Engagement vorzeitig beenden.
von

Motorsport-Magazin.com - Auch wenn Citroen dominant in seine erste Saison in der WTCC gestartet ist, steht das Engagement in der WRC bislang nicht zur Debatte. "Wir haben einen Plan und einen Vertrag für drei Jahre - 2013, 2014 und 2015. Es gibt im Moment nichts, das das beenden kann. Es gibt keinen Grund, warum wir 2015 nicht hier sein sollten", versicherte Yves Matton der offiziellen Webseite der WRC.

Es gibt keinen Grund, warum wir 2015 nicht hier sein sollten.
Yves Matton

Citroen habe wie angekündigt nach dem Launch des WTCC-Programms mit der Arbeit am 2015er Auto begonnen. "Wir können nicht sagen, welche Dinge am Auto wir entwickeln werden, aber wir haben schon angefangen, darüber nachzudenken und wir haben eine lange Liste", sagte Matton. "Alle unsere Mitarbeiter sind in die Entwicklung des 2015er Autos involviert."

Doch nicht nur am Auto für die nächste Saison wird gearbeitet, auch der aktuelle Bolide wird leicht überarbeitet. "Wir haben ein Upgrade für die Asphalt-Rallyes, aber keine Verbesserungen für Schotter", offenbarte Matton.


Weitere Inhalte:

Facebook
WRC
Wir suchen Mitarbeiter
x