WRC - Citroen verpflichtet Östberg und Meeke

Hirvonen und Sordo verlassen Citroen

Am Montag platze die große Bombe: Citroen verpflichtet für die Saison 2014 Mads Östberg und Kris Meeke. Den dritten Citroen pilotiert Khalid Al Qassimi.
von

Motorsport-Magazin.com - Citroen gab am Montagabend die Fahrerpaarung für die kommende Saison bekannt. Im Werksteam werden Kris Meeke und Mads Östberg an den Start gehen. Der Norweger Östberg war bis zum Ende der Saison bei M-Sport unter Vertrag. "Ich bin sehr glücklich und stolz, zu Citroen zu stoßen", freute sich der 26-Jährige. "Wir haben hart dafür gearbeitet, ein Werkscockpit zu bekommen. Nach so vielen Jahren, die ich Citroen habe gewinnen sehen, geht ein Traum in Erfüllung, nun Teil dieses Teams zu sein."

Nach so vielen Jahren, die ich Citroen habe gewinnen sehen, geht ein Traum in Erfüllung, nun Teil dieses Teams zu sein.
Mads Östberg

In der Saison 2013 fiel Östberg vor allem durch Unfälle und spektakuläre Ausrutscher auf. In der Gesamtwertung reichte es mit 102 Punkten lediglich zu Rang sechs. "Natürlich stoße ich zu Citroen, um gute Ergebnisse zu erzielen und versuche, einige Rallyes zu gewinnen. Ich habe immer gezeigt, dass ich schnell bin", erklärte Östberg. Sein bisher einziger Sieg in der WRC gelang dem 26-Jährigen 2012 in Portugal. Allerdings profitierte der Norweger von einem technischen Regelverstoß von Seiten Citroens, weshalb der eigentliche Sieger Mikko Hirvonen disqualifiziert wurde.

Der künftige Teamkollege des Norwegers, Kris Meeke, hatte bereits 2013 in Finnland und Australien die Chance, sich im Citroen DS3 WRC zu beweisen. Der Nordire zeigte bei beiden Veranstaltungen seinen Speed, zog aber durch zwei Ausfälle den Unmut von Teamchef Yves Matton auf sich. Umso glücklicher ist der ehemalige Mini-Pilot, dennoch die Chance bei Citroen erhalten zu haben.

Ich bin wirklich glücklich, mit einem Team zu arbeiten, dass so viel Erfahrung und so viele Titel hat.
Kris Meeke

"Das ist eine unglaubliche Möglichkeit", strahlte Meeke. "Ich war über die letzten Jahre immer eng mit Citroen verbunden. Ich bin wirklich glücklich, mit einem Team zu arbeiten, dass so viel Erfahrung und so viele Titel hat." Obgleich der Nordire bereits zehn Rallyes in der WRC bestritten hat und sich selbst Potenzial bescheinigt, gilt es, weiter Erfahrung zu sammeln. "Ich weiß, dass ich in der ersten Saisonhälfte geduldig sein und alles über die Rallyes lernen muss, die ich noch nie bestritten habe."

Wie bereits 2013 wird Khalid Al Qassimi im dritten Citroen an ausgewählten Events teilnehmen. Der Pilot aus Abu Dhabi bestreitet die Rallyes in Schweden, Portugal, Italien und Spanien. Das Hauptaugenmerkt liegt aber auf der Middle East Rally Championship.

Auf der Schwelle in die Top-Liga

"Unser Fahrerkader entspricht unseren Ambitionen", erklärte Teamchef Yves Matton zur Verpflichtung von Östberg und Meeke. "Beide haben sehr unterschiedliche Karriere-Pfade beschritten, aber beide stehen auf der Schwelle, um es in die Top-Liga der WRC zu schaffen."

Durch die Verpflichtung von Meeke und Östberg kommt nun wieder Schwung auf den WRC-Fahrermarkt. Am Dienstag wird Hyundai auf ihrer Präsentation mit großer Wahrscheinlichkeit Dani Sordo als dritten Piloten bekanntgeben. Eine Rückkehr von Mikko Hirvonen zu M-Sport stand bereits lange im Raum. Der Finne könnte gemeinsam mit Robert Kubica die Speerspitze des Ford-Teams bilden.


Weitere Inhalte:

Facebook
WRC
Wir suchen Mitarbeiter
x