WRC - Matthew Wilson feiert in Schweden WRC-Rückkehr

Ersatz für Nasser Al-Attiyah

Matthew Wilson wird bei der Rallye Schweden für Nasser Al-Attiyah im Qatar M-Sport-Team an den Start gehen.
von

Motorsport-Magazin.com - Matthew Wilson feiert in Schweden seine Rückkehr in den WRC-Zirkus. Für ihn ist es die erste Ausfahrt im Ford Fiesta RS WRC seit der Rallye Großbritannien 2012. Wilson wird anstelle von Nasser Al-Attiyah an den Start gehen. "Leider ist Nasser krank und kann unmöglich nach Schweden reisen. Das Team rief mich gestern Abend an und teilte mir mit, dass sie gern mit Matthew fahren würden", erzählte Teamchef Malcolm Wilson.

Matthew Wilson, der aufgrund von fehlenden Sponsorengeldern sein Cockpit verlor, freut sich auf die bevorstehende Aufgabe. "Als der Anruf kam, war es ein Schock. Ich erfuhr gestern Abend von meiner Teilnahme und heute Morgen saß ich schon im Flieger. Ich möchte mich beim Team für diese Chance bedanken", sagte Wilson, der bereits fünf Mal in Schweden angetreten ist.

Wilson wird mit Giovanni Bernacchini, dem Co-Pilot Al-Attiyas, bei der Rallye Schweden an den Start gehen. Ein Problem sieht er darin nicht. "Ich bin überzeugt, dass Gio und ich gut zusammenarbeiten werden. Es ist immer schwierig mit einem neuen Co-Piloten zu fahren, aber er zählt zu den Besten", so Wilson.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
WRC
Wir suchen Mitarbeiter
x